Wie kommt es zu den Seitenauslagerungen?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von vulkanos, 14. Januar 2012.

  1. vulkanos

    vulkanos New Member

    Da schtaunschst, gelle? - als ich unter Aktivitätsanalyse > Speicher eine Seitenauslagerung von über 40 MB entdeckte. Angeblich soll die Festplatte zu voll sein und/oder es ist zu wenig Arbeitsspeicher eingebaut.

    So schaut's auf meinem Rechner (MacBook Pro 15,4" 12_2008) aus:

    4 GHz RAM - mehr geht bei diesem Modell nicht

    128 GB SSD-Platte mit 2 Partitionen:
    - die für 10.6.8 mit 103 GB, wovon 24 GB belegt sind
    - die für 10.7.2 mit 24 GB, wovon 9 GB belegt sind

    Insgesamt hängen an den beiden USB-Ports eine 320 GB externe FP, der Ziffernblock, der Kartenleser, die beiden PC-Lautsprecher sowie der Unifying Empfänger für die Logitech Maus 705.

    Zusätzlich ist noch der Anschluss für den externen Monitor aktiviert.

    Kann das alles der Grund für die Verlangsamung des Rechners sein? Danke.

    vulkanos
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Da muss ich dich erstmal belehren: ;)
    Wenn unter Seitenauslagern ein Wert > 0 steht, dann hat dieser Rechner zu wenig RAM (in GB und nicht GHz), denn dann lagert das System Speicher(-Seiten) aus dem RAM auf die Festplatte. Diese ausgelagerte Datei nennt sich Swap-File!

    Damit dürfte es dann keine Verwirrung mehr geben. Dagegen kannst du mit deinem Mac nichts machen, außer einen neuen kaufen, der mehr als 4 GB RAM hat. Oder weniger Programme öffnen...
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Vielleicht noch eine kleine Ergänzung: UNIX war eines der ersten Multi-User/Multi-Task-System und wurde zu einem Zeitpunkt entwickelt als selbst Großrechner nur wenige MegaByte RAM hatten. Daher wurde es als VMS (virtual Memory-Sstem) konzipiert, das zwar (theoretisch) beliebig viel Speicher ansprechen kann, der sich aber auf den Festplatten befand. Das hat sich im Grundkonzept bis heute nicht verändert, UNIX legt immer eine mehr oder weniger große Swap-Datei an, auch dann wenn noch genügend viel RAM-Speicher zur Verfügung steht. Auf die Datei greift es aber nur zu wenn nötig.
    Übrigens kannst du in ein MacBook Pro LATE 2008 8GiB Speicher einbauen und nicht nur 4GiB.

    MACaerer
     
  4. vulkanos

    vulkanos New Member

    Ich lasse mich gerne belehren :), muss aber ( das berühmte Jaaa aaber) noch folgendes hinzufügen:

    1. Auf dem MBP sind i.d.R. kaum mehr als 3 Programme gleichzeitig geöffnet.:shake:
    2. Der Rechner verfügt über eine Prozessorgeschwindigkeit von 2,53 GHz und eine Busgeschwindigkeit von 1,07 GHz.
    3. In dem beigelegten Heftchen "Alles Mac" steht unter Speichererweiterung ganz klar eine Speicheraufrüstung von maximal 4 GB. :nicken:

    Woher hast du die Information von 8 GB? Und was könnte passieren, wenn ich nun doch zwei 4 GB Module einbaue - macht es dann "fffftt" und ein Rauchwölkchen steigt aus der Tastatur hervor?:O

    Trotzdem danke für die Information

    vulkanos
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Jetzt kommt mein "ja - aber":
    1. Es kommt mehr auf den Speicherbereich, den die 3 Progs beanspruchen, an! Du kannst auch mit einem Prog den gesamten Speicher und mehr belegen... Oder halt viele kleine Programme...
    2. Das hat jetzt gar nix mit dem Speicherauslastung und Auslagern zutun! :shake::shake:

    3. Bei Drucklegung gab es eben keine größeren Module oder die waren nicht freigeben, was aber nix heisst. Passieren kann nix. Nimm die alten raus und steck neue rein. Mischen würde ich nicht unbedingt.
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Die Information habe ich aus der Software MacTracker, die ist in der Regel sehr zuverlässig. Da steht bei deinem MBP unter Memory 8GiB (aktuell) und 4GiB (Apple). Letztendlich bedeutet das nichts anderes, als dass zum es zum Zeitpunkt der Serieneinführung deines MBP keine größeren Module als 2GiB gab und da das Book nur zwei RAM-Bänke hat waren eben 4GiB das Limit. Mit den heute verfügbaren 4GiB-Modulen sind auch 8GiB möglich. Theoretisch sollten sogar 16GiB möglich sein, da das sowohl von der Hard- als auch der Software unterstützt wird. Aber das würde ich lieber nicht riskieren.

    MACaerer
     
  7. vulkanos

    vulkanos New Member

    @MacS
    @MACaerer

    Danke für die beruhigenden Informationen - nicht auszudenken, wenn bei meinem MBP es ein leises "ffftt" gemacht hätte.:cry::cry:

    Und zum Schluß: Wo kauft am besten diese RAMs? Merci.

    vulkanos
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Wenn du sicher seien willst, das es der richtige ist: dsp-memory.de
     
  9. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Du brauchst zwei Module mit: 204-pin PC3-8500 DDR3 SO-DIMM mit einer Bandbreite von 1066MHz. Und lasse dir keine PC3-10666 mit einer Bandbreite von 1333MHz aufschwatzen mit dem Argument, dass die auf deinem Book auch laufen. Das tun sie, aber mit Sicherheit nicht so stabil wie die richtigen Module.
    Kaufen kannst du die Module praktisch in jedem Online-Laden, u. a. DSP-Memory oder Amazon, da in den meisten Fällen die Module vom gleichen Hersteller kommen. Marktführer von RAM-Bausteinen ist Samsung, gefolgt von Hynix, Marktführer von kompletten Modulen ist Kingston, die allerdings keine eigenen Bausteine herstellen sondern sie zukaufen (ThirdParty-Hersteller).
    Ich würde sie auf jeden Fall online kaufen, denn leider kommt es immer wieder vor, dass Module nicht funktionieren und dann kannst du sie ohne großen Aufwand zurückschicken.
    Beim Einbau vorher sauber erden und auf keinen Fall auf die Kontakte der Module greifen, ansonsten ist der Einbau easy.

    MACaerer
     
  10. vulkanos

    vulkanos New Member

    Du hast meine Frage mit dem pins vorweggenommen. Meine 2x 2GB RAM haben lt. Beschreibung 200 Pole oder pins. Also ist deren Anzahl gleichgültig, ob 200 oder 204?

    Bei Amazon haben die 4GB-Module von Kingston die höchste Anzahl positiver Bewertungen, bei Samsung sah es schon weniger rosig aus. Ich kaufe hier fast ausschließlich, weil der Rückgabeservice am besten organisiert ist.

    Mein MBP ist seit 9:30h ununterbrochen bei 6 gleichzeitig geöffneten Programm in Betrieb - Firefox, Vorschau, Mail, SpamSieve, Profiler und natürlich Aktivitätsanalyse. Was steht da unter Speicher? Seitenauslagerung: 0 Byte; verwendeter Swap: 0 Byte.

    Werde einer schlau daraus:confused:
     
  11. MacS

    MacS Active Member

    Kingston stellt aber keine DRAMs her, sondern kauft je nach Charge diese von verschiedenen Herstellern. Da kann es also sein, das eine Charge sich mit dem Speicher-Controller auf dem Board versteht, mit der anderen Charge nicht! Dabei ist der Signalverlauf des Timings nicht immer so sauber, so dass je nach dem wie Tolerant der Controller ist, der Grund, warum die einen DIMMs laufen, die anderen aber nicht.
    Ich bevorzuge auch lieber OEM-Hersteller wie Samsung, Micron oder Hynix.

    Für meinen Mac Pro 2010, der mit 6x1GB Micron (von Apple so bestückt) werde ich mir jetzt auch noch 2x1GB original Mircron mit gleicher Spezifikation direkt von Werk (www.crucial.com) besorgen, damit die beiden leeren Slots belegt sind) der vollständigkeitshalber...

    Du musst nicht nur die Progs offen haben, sondern auch Daten laden. Je mehr du mit den Programmen arbeitest, desto größer wird der Speicherbedarf! Nur Programm öffnen reicht nicht und sagt nix aus!
     
  12. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Vorsicht vulkanos, du schreibst die in deinem MacBook Pro verbauten Module haben nur 200 Pins. Dann hast du dich entweder verzählt oder dein MacBook Pro ist nicht von 12/2008 wie du schriebst, sondern eines von EARLY 2008 (!). Genau zwischen EARLY 2008 und LATE 2008 ist nämlich eine Umstellung der Module von PC2-5300 DDR2 auf PC3-8500 DDR3 erfolgt. Am besten erkennst du das über die System-ID (zu finden im System-Profiler). Das EARLY 2008 hat die ID MacBookPro 4,1 und das LATE 2008 die ID MacBookPro5,1. Die Module für das neuere Book passen selbstverständlich nicht in die Bänke des älteren, nicht nur die Pin-Zahl stimmt nicht auch die Postionierungskerbe ist an einer anderen Stelle.
    Das EARLY 2008 mit der ID 4,1 kann übrigens nur 6GiB ansprechen. Also kläre das unbedingt ab bevor du Module kaufst.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen