Wie lange dauern Banküberweisungen?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von .neo, 13. Februar 2004.

  1. .neo

    .neo New Member

    Moin,
    da ich derzeit ein wenig eBay-Stress habe würde ich gerne wissen, wie lange eine Banküberweisung dauert, einmal in der Woche und einmal am Freitag überwiesen:

    a) - per Onlinebanking;
    b) - über einen Überweisungsautomaten;
    c) - per Überweisungsformular.

    Ich danke Euch.
    Gruß.neo
     
  2. x-man

    x-man New Member

    Hallo,

    online Überweisung = Bankterminal

    Hier sind die Zeiten gleich. Sofern es sich tatsächlich um eine Bank und nicht um eine Sparkasse oder ähnliches handelt, werden Überweisungen realtime gebucht..d.h. der Empfänger erhält sie innerhalb Deutschland nach dem nächsten großen Matchen der Banken....also so zwischen 02:00 und 04:00 Uhr. Ersichtlich auf dem Konto sind bei der Rückständigkeit vieler Systeme erst einen Tag später. Da Wochenenden keine Bankarbeitstage sind, kannst du diese gewissermaßen als nicht existent ansehen.

    per Formular getätigte Überweisungen....

    hier ist fast alles möglich....hängt stark vom Einwurfzeitpunkt ab. wann und wie oft leert die Bank den Briefkasten, in welchem Dorf befindet sie sich...und und und .... innerhalb Deutschlands würde ich hier durchaus bis zu einer Woche einräumen
     
  3. .neo

    .neo New Member

    Hallo x-man,
    schon mal vielen Dank für die Erläuterungen.
    In meinem Falle ist es eine Sparkasse, keine Bank. Wie anders verfahren Sparkassen denn mit Überweisungen?

    Gruß.neo
     
  4. x-man

    x-man New Member

    Hallo .neo,

    das Verfahren ist eigentlich schon identisch und um mir nicht zu viel virtuelle "Schläge" einzufangen möchte ich meine Meinung zu Sparkassen, Volksbanken usw. lieber nicht öffentlich verbreiten. Ich finde folgende Analogie recht passend:
    Angestellter <-> Beamter und Bank <-> Sparkasse

    Alles klar ;-)
     
  5. .neo

    .neo New Member

    Alles klar, jetzt bin ich verständlich. ;-)
    Danke schön.

    Gruß.neo
     
  6. starwatcher

    starwatcher New Member

    nimm mal realistisch 2-3 werktage, da bsit du auf der sicheren seite.
    Da das bankenclearing immer über zwischen zwischenstellen läuft dauerts in der regel etwas. Wen du innerhalb eines banknetzes (zB von Citibank account zu Citibank account) überweist, geht es tatsächlich mit online speed. Das "grosse matchen der banken" ist nichts anderes als das jede bank ein eigenes konto bei einer der landeszentralbanken unterhält (kontonummer ist die BLZ) und diese konten täglich "glattgezogen" werden; dh überweisungen werden immer im rahmen eines datenträgeraustauschverfahrens über das LZB konto abgewickelt.
    Ist aber auch egal, jedenfalls sind 2-3 werktage eine sichere einschätzung...
     
  7. frisco68

    frisco68 New Member

    mein geliebte bank braucht für einen übertrag von meinem konto auf mein "subkonto" 2 tage!
    z. B. internetbanking am 5. xxx abends.
    abbuchung vom hauptkonto am 6.xxx
    eingang auf subkonto am 8.xxx
    ja - da kommt doch freude auf!
    bareingänge aufs konto werden ab dem nächsten werktag verbucht - hingegen gleichzeitig abgegebene überweisungen noch am selben tag abgebucht.

    tja - so ist das bei österreichischen banken! die können noch wirtschaften mit dem geld... bevor sie es dir gutschreiben...

    :angry:
     
  8. Achmed

    Achmed New Member

    Es kommt drauf an von wo nach wo die Überweisung geht. Banken intern geht das normalerweise innerhalb 2 Arbeitstagen.
    Mo>Die
    Frei > Mo.

    Es kommt auch auf die Uhrzeit an, in der die Überweisung getätigt wurde. Ist das nach Rechnungsabschluß dauert es einen Tag länger.
    Das ist u.Umständen auch ein Grund warum eine in Papierform getätigte Überweisung länger gehen kann.
    Wenn Du 5 vor 4 eine Überweisung in einer Bank abgiebst kannst du davon ausgehen das die erst am nächsten Tag gebucht wird.

    Soweit keine anderen Fristen vereinbart werden, sind Überweisungen baldmöglichst zu bewirken. Es sind
    _
    1. grenzüberschreitende Überweisungen in Mitgliedstaaten der Europäischen Union und in Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum, die auf deren Währung oder Währungseinheit oder auf Euro lauten, soweit nichts anderes vereinbart ist, binnen fünf Werktagen, an denen alle beteiligten Kreditinstitute gewöhnlich geöffnet haben, ausgenommen Sonnabende, (Bankgeschäftstage) auf das Konto des Kreditinstituts des Begünstigten,
    _
    2.inländische Überweisungen in Inlandswährung längstens binnen drei Bankgeschäftstagen auf das Konto des Kreditinstituts des Begünstigten und
    _
    3.Überweisungen in Inlandswährung innerhalb einer Haupt- oder einer Zweigstelle eines Kreditinstituts längstens binnen eines Bankgeschäftstags, andere institutsinterne Überweisungen längstens binnen zwei Bankgeschäftstagen auf das Konto des Begünstigten zu bewirken (Ausführungsfrist). Die Frist beginnt, soweit nichts anderes vereinbart ist, mit Ablauf des Tages, an dem der Name des Begünstigten, sein Konto, sein Kreditinstitut und die sonst zur Ausführung der Überweisung erforderlichen Angaben dem überweisenden Kreditinstitut vorliegen und ein zur Ausführung der Überweisung ausreichendes Guthaben vorhanden oder ein ausreichender Kredit eingeräumt ist.
     
  9. .neo

    .neo New Member

    Hallo,
    also, mein vorläufiges Fazit:
    Wenn ich jemandem am Samstag eine Mail mit der Aufforderung schreiben würde, bis Donnerstag mein Geld auf mein Konto rückzuüberweisen, wäre das eine durchaus realistische und überaus erfüllbare Forderung? Die Überweisung würde von der Sparkasse Nürnberg zur Sparkasse Köln gehen.

    Gruß.neo
     
  10. x-man

    x-man New Member

    ja und nein...das setzt zwei Dinge voraus:
    1. es wird online oder am Bankautomaten gemacht, dann würde es auch noch reichen, wenn derjenige es am Dienstag tut
    2. es wird beleghaft gemacht, dann sollte es ausreichen, dass der Beleg bis Montag Abend in der Sparkasse war

    klar gehen die meisten Überweisungen glatt..Gott sei dank ;-), aber glaub mir (ich hatte mal damit zu tun), es gibt auch so viele Fehlerquellen und falsche Ausführungen ... es ist tatsächlich nicht immer die überweisende Person Schuld, jedoch schöpft man bei eBay meist schnell Verdacht.
     
  11. .neo

    .neo New Member

    Okay. Dann gebe ich dem Betreffenden sieben Tage Zeit. Das müsste dann alle Eventualitäten abdecken.
    Irgendein Durckmittel muss ich jetzt einsetzen. Der Verkäufer bewegt sich dermaßen unglaubwürdig und träge durch die Abwicklung, dass mir so langsam die Geduld flöten geht.

    Gruß.neo
     
  12. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Ich finde das ultimative Setzen von Fristen aeusserst kunden-unfreundlich. Natuerlich hast du ein Recht auf umgehende Bezahlung, aber du kannst deinem Kunden keinen Strick draus drehen, wenn es mit der Ueberweisung mal laenger dauert.

    Wenn du regelmaessig solche Transaktionen machst solltest du dir vielleicht ueberlegen, auch andere Zahlungsmethoden zu akzeptieren - z.B. PayPal. Da hast du dein Geld umgehend.

    Christian
     
  13. x-man

    x-man New Member

    Es ist ja die Frage, ob es sich hier überhaupt um Kunden handelt oder um einen Deal zwischen Nicht-Kaufleuten und Fristen müssen sein, denn jeder muss schließlich kalkulieren, es geht hier nicht um Freundschaftsdienste. Ich nutze PayPal (immer privat) auch sehr gerne, habe aber auch schon lange auf mein Geld gewartet und schlechte Erfahrungen gemacht. Wenn der Handelspartner nicht so "fähig" ist, seine Mail-Adresse wechselt oder sonstwas tut, bist du aufgeschmissen. Der Kundensupport bei Pay Pal ist nämlich lausig.
     
  14. .neo

    .neo New Member

    Moment mal: ICH bin der Käufer und bin mit meiner Überweisung in Vorausleistung gegangen und nach vier Wochen des Wartens auf meine Ware habe ich ein Recht darauf, mein Geld zurückzuubekommen, zumal dem Verkäufer die Ware kaputt gegangen ist und eine Überweisung angeblich bereits gelaufen sein sollte. Da ist es nur konsequent, dass ich jetzt zu Druckmitteln greife, um wieder an mein Geld zu kommen.

    Gruß.neo
     
  15. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Hattest du das irgendwo geschrieben? Ich hab das nämlich nirgends gelesen. Dann versteh ich auch deinen etwas "forschen" Ton mit der Fristansetzung.

    Christian.
     
  16. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Ich seh da keinen Unterschied, (1) ist für mich jeder ein Kunde, der von mir etwas kaufen will, und (2) ist die Zahlungsfrist wichtig, Kaufleute hin oder her. Oder was wolltest du aussagen?

    Wenn DU der Geldempfänger bist, musst du dem andern nur deine gültige E-Mail Adresse angeben; wenn DER ANDERE der Geldempfänger ist, wird er wohl wissen, wie er seine "Koordinaten" bei PayPal ändern kann (hoffe ich mal).

    Christian.
     

Diese Seite empfehlen