Wie lernt der Mensch?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Morgenstern, 3. September 2012.

  1. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

  2. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Zugegeben: Die Spieldauer des Internetvideos beträgt 45 Minuten. Aber es lohnt sich wirklich.

    Danach wisst ihr endlich, warum euch Mathe am Allerwertesten vorbeiging.
     
  3. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Anhäufung von Wissen und Bildung sind nicht unbedingt das gleiche. So lange das Ziel des dreigliedrigen Schulsystems darin besteht, im Wesentlichen die Anforderungen der Wirtschaft zu bedienen, haben Bildung und Entwicklung von Kreativität geringere Priorität.

    Um Kreativität zu entwickeln, muss der Lehrer selbst kreativ sein dürfen. Dazu braucht er Freiräume. Wenn jedoch ein Kultusministerium die Lehrpläne bis in Kleinste austüftelt, wenn Quantifizierung und Vergleichbarkeit der Lernleistung das Maß aller Dinge sind, wird das ein aussichtsloses Unterfangen bleiben. Kreativität und Herzensbildung sind etwas sehr Individuelles. Das vergleichbar und quantifizierbar zu programmieren ist eigentlich nicht vorstellbar.

    Das heißt nun gar nicht, dass Schüler nicht mehr Schreiben, Lesen und Rechnen lernen sollen, aber das Spektrum muss erweitert werden. Künstlerische und handwerkliche Fächer sind aber im staatlichen Schulwesen im Rückzug begriffen. Ein weiterer wichtiger Faktor besteht darin, dass Unterrichtsinhalte so vermittelt werden können, dass echtes Interesse geweckt wird und dass die Schüler lebhafte Vorstellungen von den Unterrichtsinhalten bilden können. Dazu muss sich aber der Lehrplan an den Schülern einer Klasse orientieren dürfen.

    So lange jedoch die Diktatur des Kultusministeriums besteht, wird das nicht gehen.
     
  4. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Das ist dem Wettkampf der Industriegesellschaften geschuldet, immer besser funktionierende, schneller hochwertige Waren herstellen oder entwickeln könnende Menschen auszubilden. Herz oder Krativität sind Begriffe des Old Europes.

    :augenring
     
  5. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Und, das wird auch deutlich, ist dieses Pisa-Gequatsche bei zukunftsrelevanten Bildungsstrukturen kontraproduktiv.

    Pisa hat den historischen Zweck, das öffentliche Schulsystem zu diskreditieren und so politisch den Boden für Privatschulen bereiten. Die Kritik an Pisa kommt nicht nur von der GEW sondern ist breit gefächert.

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=2807
     
  6. McDil

    McDil Gast

    Erstaunlicherweise hat die Bertelsmann-Stiftung PISA nicht erfunden.
     

Diese Seite empfehlen