Wie partitionieren für Linux 7.1+MacOSX

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von vancouver, 10. Juni 2001.

  1. vancouver

    vancouver New Member

    Ich möchte auf einem PowerBook G4 mit 10 GB Festplatte mit MacOS X und SuSE Linux 7.1 PPC arbeiten. In welche Partitionsgrößen teile ich die Festplatte am besten auf? Sind die 10 GB für diesen Zweck überhaupt ausreichend? Es soll darauf u. a. programmiert werden, zunächst Java, später in C, allgemeine Anwendungen werden natürlich auch genutzt.
     
  2. sternenacht

    sternenacht New Member

    hi,
    ich habe auf meiner 12gb-platte eine 4gb partition fuer mac osx, 4gb fuer mac os9 und den rest aufgeteilt (190 mb swap , rest fuer / ). du brauchst aber noch eine kleine partition (ca. 35 mb) fuer yaboot. mein old-world-mac kann ueber bootx linux starten. ich denke, wenn du programmieren willst sind 10 gb schon ok. du kannst ja dein standard os mit etwas mehr platz ausstatten. ansonsten verteil den rest einfach. und je nach dem, was du unter linux alles machen willst, reichen auch locker 2gb.
    wenn du noch fragen hast mail mir einfach

    holger
     
  3. vancouver

    vancouver New Member

    Sorry Holger, wenn ich noch einmal nachfrage. Ich bin da noch ziemlich unerfahren. Kannst Du mir die swap-Partition erklären? Booten ist mir zwar ein Begriff, aber was heißt yaboot? Ansonsten, danke für Deinen Tipp.
     
  4. Jab

    Jab New Member

    Ich hab nur 2.4 GB, so ca halb halb auf Linux 7.0 und MacOS 8.1 verteilt.
    Sehr knapp, um nicht zu sagen viel zu klein! Zum Glueck hab ich noch n Jaz-Laufwerk fuer Mac-Dateien, da ich Linux auch nur zum Programmieren benutze, reicht mir da 1 GB gerade so. Linux braucht wahnsinnig viel Platz, aber ich weiss da auch nicht genau, was ich runterhauen kann und was nicht. Deshalb lass ich es bei der Standardinstallation (1GB). Bleiben mir ein paar MB zur Programmierung. Aber das muss man ja erst mal schaffen... Ich hab zumindest noch kein so enorm grosses Java-Programm geschrieben.
    Bei deinen 10GB muesste es also locker reichen. Wenn du mit Linux nur programmieren willst, wuerd ich 2 oder 3 GB dafuer verwenden. Mehr brauchst du sicher nicht.
    Zum Thema swap- und sonstigen Partitionen steht eigentlich genug im Linux-Handbuch...
     

Diese Seite empfehlen