wie rastert man ein s/w-bild, wenn es später am kopierer gedruckt werden soll?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von rudkowski, 16. September 2004.

  1. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo!

    unsere schulzeitung wird ganz profan als word-dokument erstellt, ausgedruckt und dann auf den kopierer gelegt.

    das ist eigentlich kein richtiger kopierer, sondern eine art druckmaschine (es wird eine folie erstellt und dann macht das teil halt 500 kopien von der seite, ohne dass der lichtstrahl noch einmal abtastet). die druckqualität ist dabei etwas schlechter als ein normaler kopierer, den man halt so kennt aus dem copyshop.

    leider sehen die bilder dabei immer so schlecht aus, dass man kaum noch etwas erkennen kann...

    wie kann man denn fotos so rastern wie in der zeitung? wenn man dort genau hinsieht, laufen da doch auch so helle streifen durch das bild, die anscheinend dafür sorgen, dass die schwarze farbe beim druck besser getrennt wird.

    oder habe ich mir das alles komplett falsch zusammen gereimt...?

    wie auch immer, wie bereitet man ein bild in photoshop so vor, dass man selbst bei diesem stümperhaften workflow hinterher noch etwas erkennen kann?

    gruß martin
     
  2. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Bilder als Bitmap umwandeln (gemeint ist hier nicht das Dateiformat, sondern der Farbmodus). Bild > Modus > Bitmap. Dort einstellen:
     
  3. meisterleise

    meisterleise Active Member

    auf o.k. drücken dann:
     
  4. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Variiert je nach PS-Version. Die Bilder werden somit in schwarz und weiß in dem ausgewählten Raster gerastert. Die genauen Werte musst du natürlich mit eurem Kopierer ertesten. Je nach dem was er an Rasterpunkt zu reproduzieren in der Lage ist.
    Die Bilder solltest du dann 1:1 in dein Layout setzen - aslo nicht verkleinern oder vergrößern.
     
  5. meisterleise

    meisterleise Active Member

    P.S.:
    Die Werte passen für ein Bild von ca. 10 x 15 cm und 300 dpi. Herauskommen soltle dabei etwa etwas wie:
     
  6. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Kommt drauf an was das für eine "Kopiermaschine" ist bzw. wie das Kopiergut "eingescannt" und übertragen wird.

    An deiner Stelle würde ich einen Original-Ausschnitt aus einem aussagekräftigen Photo (hell - dunkel) nehmen, in verschiedene Rasterungen "umwandeln", auf eine Seite packen und eine Kopie mit der Maschine erstellen.

    So hast du eine Art Skala und kannst die entsprechende Rasterung für die Zukunft auswählen.
    Bei besonders "kritischen Aufnahmen" kannst du auf die Skala zurückgreifen und für solche eine andere Rasterung wählen.
     
  7. rudkowski

    rudkowski New Member

    ich liebe euch beide!!!

    vielen dank für eure tipps, das könnte man ja schon fast ins how-to-brett kopieren.

    gruß martin

    p.s.:
    ich habe mit der schulzeitung eigentlich überhaupt nichts zu tun, aber ich ärgere mich jedesmal über die grottenschlechte qualität der bilder.
    mal sehen, ob ich mit ein paar testausdrucken den zuständigen kollegen motivieren kann, ein grafikprogramm zu benutzen...
     

Diese Seite empfehlen