Wie schnell wird eine dvd gebrannt????

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von mac_new, 6. Februar 2005.

  1. mac_new

    mac_new New Member

    Hallo, endlich ist mein iMac G5 20" da (nach einer slapstickartigen DHL-Nummer)!!!!:D Alles klappt wunderbar, eye tv funktieniert super (nachdem die Antenne vernünftig ausgerichtet wurde). Den ersten Film habe ich nun aufgenommen und geschnitten, wird jetzt gerade mit toast 6.1 titanium gebrannt. Das dauert aber mittlerweile schon 1 Std. (ca. 82min sollen gebrannt werden), und erst die Hälfte der Aufnahme ist gebrannt. Ist das normal:confused:

    Eine zweite Frage: der Inhalt einer wiederbeschreibaren DVD kann nicht gelöscht werden. Der Film auf der DVD wurde mit einem DVD-Recorder aufgenommen, liegt es vielleicht daran??? Ist die DVD noch zu gebrauchen???

    Hoffentlich weiß jemand Rat!!
     
  2. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Der Brenner im iMac brennt nicht jeden 4x Rohling auch mit4x
    (dazu gibt es hier Postings)
    Das liegt an schlechten Rohlingen und der Brenner schaltet sicherheitshalber auf 2x, oder gar 1x zurück.


    Zum anderem muß eine Aufnahme mpeg2 in PAL (720x576 zB) sein damit sie gleich gebrannt werden kann.

    Manche Sender senden ein anderes Format (zB lausige 480x360 oder kleiner), das muß Toast erst neu kodieren. Das dauert.

    Auch dazu liefert die Suche hier im Forum Ergebnisse.


    Wenn Toast im Infofenster die Löschfunktion nicht freigibt, ist der Rohling hin. Das kann passieren.
    Der DVD Rekorder hat keine Löschfunktion ?
     
  3. mac_new

    mac_new New Member

    Habe hier im Forum gesucht und nichts gefunden, deshalb auch die Anfrage.

    Das die DVD über Toast gelöscht werden kann, wusste ich nicht, werde es nachher mal ausprobieren.

    Der DVD-Recorder wurde verkauft, deshalb ist die Variante nicht mehr möglich.

    Danke für die Auskunft.
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    Also das Brennen von 4,4 GB Daten dauert bei 1facher geschwindigkeit etwas über 50 Minuten.

    In deinem Falle gehe ich davon aus du hast eine Film Datei einfach bei Toast ins Fenster "Video" => "DVD" geschmissen.
    Du brennst jetzt NICHT den Film als Daten CD, sondern du hast Toast dazu veranlasst aus dem Videofile eine DVD zu erstellen.
    Dafür tut Toast jetzt nicht nur *brennen* sondern rechnet dein Video in MPEG2, erstellt die DVD Struktur und brennt *dann* erst. ... das kann auch je nach rechner ein paar stunden dauern

    Du hastz in Toast ein Konvertierungsvorgang gestarett. jede Wette. mach mal nen screenshot ;-)
     
  5. MacGenie

    MacGenie Quad Mac User

    kann man auch über iDVD brennen, oder?
     
  6. Kaule

    Kaule Aber bitte mit Sahne

    Versuchs mal im Terminal
    [Der-Grosse:~] steffen% drutil erase full

    liefert bei mir z.B.

    RW Eraser

    Please insert erasable media in SONY DVD RW DRU-510A.

    einfach mal im terminal "man drutil" eintippen und manpages lesen, ist eigentlich einfach und hat mir schon manche RW-Scheibe gerettet, die Toast nicht löschen wollte
     
  7. TomPo

    TomPo Active Member

    EyeTV zeichnet bereits im MPEG-Format auf.
    Den aufgenommenen und geschnittenen Film vor dem Exportieren natürlich neu Komprimieren. Alles in EyeTV.

    Ist das getan, dann lässt sich die MPEG-Datei "für Toast" exportieren. Das ganze dauert auf einem G5 ungefähr 4-8 Minuten, je nach CPU und Länge des Films.
    Ist der Film fertig exportiert, liegt er entweder auf dem Desktop als MPEG2 Datei vor, oder wird direkt nach Toast "reingelegt" und der Multiplexvorgang gestartet. Dieser dauert keine Stunden, sondern ungefähr ja nach Filmlänge knapp 6-12 Minuten, nicht länger.
    Ist das erledigt, "lädt" Toast automatisch zum Einlegen einer DVD ein.

    Mit Exportieren, Multiplexen und Brennen habe ich noch nie länger als 30 Minuten bis zur fertigen DVD gebraucht (110 Min. MPEG-Film), inklusive Labeling.

    Das ganze ist natürlich auch vom verwendeten Brenner (Speed) abhängig.

    >toast 6.1
    gibt´s das schon? Kenne nur 6.07.
     

Diese Seite empfehlen