Wie schützt man sich vor Spyware?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Manfred, 19. Juli 2001.

  1. Manfred

    Manfred New Member

    ... ich meine diese kleinen Programme (nicht Cookies), die unbemerkt den Rechner ausspionieren.
    Das kürzlich vorgestellte und hochgelobte Tool "AD-Aware 5.0 läuft nur auf Windows.

    Gruß Manfred
     
  2. Manfred

    Manfred New Member

    scheint in Mac-Kreisen kein Thema zu sein .... das beruhigt ungemein.

    Gruß
    Manfred
     
  3. DonRene

    DonRene New Member

    is auch keins . dassind ja exe dateien die laufen ja nicht
     
  4. MacELCH

    MacELCH New Member

    @Don

    bist Du sicher das es nichts vergleichbares gibt fuer Macs ?

    Meinetwegen in Form eines Virus, der Informationen sammelt und sie dann per INet verschickt ?

    Klar doch, fast jeder hat ne Firewall, da merkt man das ja gleich wenn der Mac ein Eigenleben entwickelt *g*

    Gruss

    MacELCH
     
  5. DonRene

    DonRene New Member

    ich meinte jetzt diese tools die sich mit 0190 dann einwählen die funzen nicht. ansonsten sind wir mit dem mac bei dem ganzen blödsinn eher auf der sicheren site

    auch wenn sich bei mir gerade die junkmails häufen. was kann man da machen? ich will meine mac.com behalten.

    rené
     
  6. zeko

    zeko New Member

    Junkmails

    1. Wenn du z.B in öffentlichen Foren deine eMailadresse angibst, dann mach dan in dieser Form:
    donreneatt-online.de
    oder
    donrendeklammeraffet-online.de
    wenn du ganz sicher gehen willst (hab ich vor kurzem gesehen9
    donreneatt-onlinepunktde

    Somit wissen die meisten (ich nehme mal an 95%) wie deine eMailadresse in richtiger Form zu schreiben ist. Tools die jedoch automatisch das Web nach eMailadressen durchforsten oder diese gar beim Eintippen auf manchen Seiten erkennen deine eMail-Adresse aber nicht.
    Anbei ein Tip:
    Eien eMailadresse die ich@sowiesoundsoweiter lautet, wird immer ein günstiger Empfänger für Spam-Mails sein. (Erklärung wieso ist mir jetzt zu langwierig.)

    2. Schreib denjenigen zurück, die dir unaufgefordert eMails senden und bitte sie dies zu unterlassen. Oder, such nach Möglichkeiten den Inhalt der eMail nach "unsubscribe"- Möglichkeiten.

    3. Wenn nichts nützt, sendest du an deinen eMail-Provieder - dies wär jetzt Apple eine Mail mit den Kopfdaten der Spam-Mails.
    Bei Eudora findest du diese unter der Schaltfläche "BLAH-BLAH"
    Bei den anderen eMail-Programmen meist unter Eigenschaften der eMail.
    Das ganze geht dann an: abuseatapple.com
    Meist hat der Provider die eMailadresse (abusa@...) extra für Spam-Mails-Angelegenheiten dafür eingerichtet.
     
  7. Manfred

    Manfred New Member

    ... ich meine diese kleinen Programme (nicht Cookies), die unbemerkt den Rechner ausspionieren.
    Das kürzlich vorgestellte und hochgelobte Tool "AD-Aware 5.0 läuft nur auf Windows.

    Gruß Manfred
     
  8. Manfred

    Manfred New Member

    scheint in Mac-Kreisen kein Thema zu sein .... das beruhigt ungemein.

    Gruß
    Manfred
     
  9. DonRene

    DonRene New Member

    is auch keins . dassind ja exe dateien die laufen ja nicht
     
  10. MacELCH

    MacELCH New Member

    @Don

    bist Du sicher das es nichts vergleichbares gibt fuer Macs ?

    Meinetwegen in Form eines Virus, der Informationen sammelt und sie dann per INet verschickt ?

    Klar doch, fast jeder hat ne Firewall, da merkt man das ja gleich wenn der Mac ein Eigenleben entwickelt *g*

    Gruss

    MacELCH
     
  11. DonRene

    DonRene New Member

    ich meinte jetzt diese tools die sich mit 0190 dann einwählen die funzen nicht. ansonsten sind wir mit dem mac bei dem ganzen blödsinn eher auf der sicheren site

    auch wenn sich bei mir gerade die junkmails häufen. was kann man da machen? ich will meine mac.com behalten.

    rené
     
  12. zeko

    zeko New Member

    Junkmails

    1. Wenn du z.B in öffentlichen Foren deine eMailadresse angibst, dann mach dan in dieser Form:
    donreneatt-online.de
    oder
    donrendeklammeraffet-online.de
    wenn du ganz sicher gehen willst (hab ich vor kurzem gesehen9
    donreneatt-onlinepunktde

    Somit wissen die meisten (ich nehme mal an 95%) wie deine eMailadresse in richtiger Form zu schreiben ist. Tools die jedoch automatisch das Web nach eMailadressen durchforsten oder diese gar beim Eintippen auf manchen Seiten erkennen deine eMail-Adresse aber nicht.
    Anbei ein Tip:
    Eien eMailadresse die ich@sowiesoundsoweiter lautet, wird immer ein günstiger Empfänger für Spam-Mails sein. (Erklärung wieso ist mir jetzt zu langwierig.)

    2. Schreib denjenigen zurück, die dir unaufgefordert eMails senden und bitte sie dies zu unterlassen. Oder, such nach Möglichkeiten den Inhalt der eMail nach "unsubscribe"- Möglichkeiten.

    3. Wenn nichts nützt, sendest du an deinen eMail-Provieder - dies wär jetzt Apple eine Mail mit den Kopfdaten der Spam-Mails.
    Bei Eudora findest du diese unter der Schaltfläche "BLAH-BLAH"
    Bei den anderen eMail-Programmen meist unter Eigenschaften der eMail.
    Das ganze geht dann an: abuseatapple.com
    Meist hat der Provider die eMailadresse (abusa@...) extra für Spam-Mails-Angelegenheiten dafür eingerichtet.
     
  13. Manfred

    Manfred New Member

    ... ich meine diese kleinen Programme (nicht Cookies), die unbemerkt den Rechner ausspionieren.
    Das kürzlich vorgestellte und hochgelobte Tool "AD-Aware 5.0 läuft nur auf Windows.

    Gruß Manfred
     
  14. Manfred

    Manfred New Member

    scheint in Mac-Kreisen kein Thema zu sein .... das beruhigt ungemein.

    Gruß
    Manfred
     
  15. DonRene

    DonRene New Member

    is auch keins . dassind ja exe dateien die laufen ja nicht
     
  16. MacELCH

    MacELCH New Member

    @Don

    bist Du sicher das es nichts vergleichbares gibt fuer Macs ?

    Meinetwegen in Form eines Virus, der Informationen sammelt und sie dann per INet verschickt ?

    Klar doch, fast jeder hat ne Firewall, da merkt man das ja gleich wenn der Mac ein Eigenleben entwickelt *g*

    Gruss

    MacELCH
     
  17. DonRene

    DonRene New Member

    ich meinte jetzt diese tools die sich mit 0190 dann einwählen die funzen nicht. ansonsten sind wir mit dem mac bei dem ganzen blödsinn eher auf der sicheren site

    auch wenn sich bei mir gerade die junkmails häufen. was kann man da machen? ich will meine mac.com behalten.

    rené
     
  18. zeko

    zeko New Member

    Junkmails

    1. Wenn du z.B in öffentlichen Foren deine eMailadresse angibst, dann mach dan in dieser Form:
    donreneatt-online.de
    oder
    donrendeklammeraffet-online.de
    wenn du ganz sicher gehen willst (hab ich vor kurzem gesehen9
    donreneatt-onlinepunktde

    Somit wissen die meisten (ich nehme mal an 95%) wie deine eMailadresse in richtiger Form zu schreiben ist. Tools die jedoch automatisch das Web nach eMailadressen durchforsten oder diese gar beim Eintippen auf manchen Seiten erkennen deine eMail-Adresse aber nicht.
    Anbei ein Tip:
    Eien eMailadresse die ich@sowiesoundsoweiter lautet, wird immer ein günstiger Empfänger für Spam-Mails sein. (Erklärung wieso ist mir jetzt zu langwierig.)

    2. Schreib denjenigen zurück, die dir unaufgefordert eMails senden und bitte sie dies zu unterlassen. Oder, such nach Möglichkeiten den Inhalt der eMail nach "unsubscribe"- Möglichkeiten.

    3. Wenn nichts nützt, sendest du an deinen eMail-Provieder - dies wär jetzt Apple eine Mail mit den Kopfdaten der Spam-Mails.
    Bei Eudora findest du diese unter der Schaltfläche "BLAH-BLAH"
    Bei den anderen eMail-Programmen meist unter Eigenschaften der eMail.
    Das ganze geht dann an: abuseatapple.com
    Meist hat der Provider die eMailadresse (abusa@...) extra für Spam-Mails-Angelegenheiten dafür eingerichtet.
     

Diese Seite empfehlen