wie sicher is das Löschen mit dem Festplatten-Dienstprogramm?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Jennes, 17. November 2005.

  1. Jennes

    Jennes New Member

    Da ich ja in den nächsten zwei Wochen (hoffentlich) meinen Single G5 gegen den Dualcore 2.0 Ghz von Apple ausgetauscht bekomme, muss ich mir langsam mal Gedanken machen, wie ich die Dateien austausche.
    Wie kann ich die Dateien am einfachsten und schnellsten vom einen Rechner auf den anderen ziehen und wie kann ich die "alte" Platte dann am sichersten löschen? Reicht das 8fache Überschreiben mithilfe des Festplattendienstprogramms oder gibts ne sicherere Methode? Hat sich Apple da auch nich so ein kleines Hintertürchen eingebaut, mit dem sie Dateien wiederherstellen können? Ich mein, ich hab wirklich vertrauliche Dateien auf dem mac und hätte das nicht so gerne, wenn jemand anderes da rumwühlt...Danke schonmal!
     
  2. JuliaB

    JuliaB New Member

    Also achtfaches Überschreiben sollte reichen. Natürlich möglich, dass man mit riesigem Aufwand und horrenden Kosten noch irgendwas teilweise wiederherstellen könnte.
    Wenn es denn so wichtig ist, würde ich an Deiner Stelle, schon damit Du ruhig schlafen kannst und nicht ständig über irgendwelche Möglichkeiten nachdenken musst, einen Hammer nehmen. Festplatten kosten ja nun auch nicht mehr die Welt....
     
  3. Jennes

    Jennes New Member

    danke für den Tipp... würd ich auch machen, aber Apple will die festplatte ja beim Austausch wiederhaben und die würden es bestimmt nich so gern sehen, wenn ich eine zertrümmerte Festplatte mitschicke ;)
    Wenn ihr, meint, dass ich mit dem integrierten löschen auf der sicheren Seite bin, dann werd ich das so machen.
     
  4. Chriss

    Chriss New Member

    bei Auswahl der Löschoption steht ja überall noch eine entsprechende Erklärung dabei, wie (un)sicher das ganze ist. Grds. gilt natürlich: je öfters Nullen drüber geschrieben werden, desto sicherer.
    Wenn Deine Datenübertragung abgeschlossen ist, kannst ja die max. Option auswählen (= 35 Löschvorgänge), dauert dann halt ca. 1-2 Tage - je nach Festplattengröße ....
     
  5. Jennes

    Jennes New Member

    und apple hat sich da nich noch ein kleines Hintertürchen eingebaut, mit dem die die Dateien wiederherstellen können? ;)
     
  6. Chriss

    Chriss New Member

    nach 35 Löschvorgängen ... ?! Was würde das ganze dann überhaupt für einen Sinn machen ... :confused:
    Aber bei dem Argwohn würde ich vielleicht tatsächlich zum Hammer von Julia greifen ... oder eine neue Platte kaufen/einsetzen und die alte behalten :cool:
     
  7. Jennes

    Jennes New Member

    hehe... ja ist in Ordnung ;) Ich bin eben ein wenig misstrauisch, was solche Sachen angeht ;)
    Ich werds so machen und hoffen, dass es klappt. ;)
    Danke
     
  8. AGB

    AGB New Member

    Kann mir mal einer von euch erklären, wie es rein physikalisch möglich sein soll, nach Überschreiben mit Nullen, womöglich 8x oder 35x, noch Daten wieder zu rekonstruieren??? Null ist doch Null, wo soll da noch was anderes sein?
     
  9. mac_esel

    mac_esel New Member

    Na, ist doch gar nicht so schwer!
    Läßt sich aus den Interferenzen in den Oberwellen extrapolieren...
    Nee, Spaß beiseite. Wenn das hier einer wissen(oder gar können) sollte, hätte derjenige sicher einen bombigen Job bei der CIA oder einem anderen Verein.
     
  10. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Jetzt hast Du mich so neugierig auf Deine wichtigen Daten gemacht, das ich wohl nachts den ganzen Rechner mopsen will :)

    Schreibe 3-5x drüber, das sollte selbst Zweifler beruhigen.


    Natürlich kann man nach einmaligem Überschreiben noch etwas auslesen.
    Die Platte wird nicht immer exakt an derselben Stelle neu magnetisiert. Der überwiegende Teil der Beschichtung schon, aber einzelne Stellen bleiben erhalten.

    Das Auslesen ist aber aufwendig und, entschuldige bitte, das bist Du sicher nicht wert.

    Wer wirklich so wichtige Daten hat, muß wohl oder übel die Platte zerstören und eine Neue kaufen. Da gibt es keine andere Lösung.

    Das betrifft nicht nur Apple, sondern alle Festplatten in allen Rechnern.
     
  11. Ghostuser

    Ghostuser Active Member


    Genau diese "Vereine" und das Militär ist es, oder waren es zumindest früher, welche ihre ausgedienten HD mechanisch schredern. Es könnt ja sein, dass da noch Daten rumliegen, für die sich deren Konkurenz interessieren könnte.

    Wenn du möchtest, dass sich jemand für deine Daten interessiert, so schreib wenigstens gross Geheim auf die HD. :) ;) :D


    Gruss GU
     

Diese Seite empfehlen