Wie war das noch mit mehr als 120 Gb intern in G4?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Decoder, 1. November 2004.

  1. Decoder

    Decoder = Mindcracker @ Home

    Da bin ich mir nicht mehr ganz sicher, und der weg über die suche bringt mich immer nur auf exteren platten.

    also, wie ist das wenn ich eine 250 GB platte in meinen G4 (ex 466mhz) einbauen will?

    werden die vollen 250 GB überhaupt erkannt?

    war da nicht die möglichkeit über den externen weg die platte zu beschreiben und dann wieder intern einzubauen?

    hmmm..ich weiss nicht mehr weiter! :confused:
     
  2. tAmbo2

    tAmbo2 New Member

    der 466 kann nur 128 Gb erkennen, ab den MDD ist mehr möglich....

    allerdings steht irgendwo bei xlr8.com, dass die sperre schon vorher zu überwinden war.
     
  3. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    stand auch mal was in der vorletzten MacWelt, MacLife oder so drüber drinnen...
     
  4. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Bei manchen Macs hilft der Einbau eines anderen Controllers. Viel praktischer fände ich eine externe Firewire-Platte. Da kannste ohne Probleme selbst 1 Terrabyte an deinen G4 hängen.
     
  5. Decoder

    Decoder = Mindcracker @ Home

    klar...extern ist auch eine möglichkeit die in betracht kommt!

    ich hab mich nur gefragt, wie das nochmals ging (und ob es überhaupt ging/geht) eine 200 GB platte intern in meinen g4 zu bringen ohne eine anderen controller zu nutzen!

    ich hab jetzt eine 120 GB, eine 100 GB und eine 60 GB platte drin...auf der ganz großen ist das system drauf...würde jetzt halt gerne das system auf die große (schnellere) 200 GB platte bringen.

    aber eben die frage ist, ob ich dass erst extern machen muss bzw. kann und danach einbauen kann!? und die vollen 200GB werden erkannt?
     
  6. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Beim 466er erkennt der Controller ohne Tricks intern maximal nur 128 GB. Ob dein Trick funktioniert, weiß ich nicht. Probier`s doch einfach mal aus und berichte. :klimper:
     
  7. Tsujoshi

    Tsujoshi New Member

    Dein G4 erkennt die Platte, aber adressiert eben nur 120 GB. Wenn Du die Platte vorher in einen MDD oder so einbaust und partitionierst, dann in den G4 pflanzt, erkennt er alle Partitionen. Die dürfen nur eben nicht größer als 120 GB sein.
     
  8. sandretto

    sandretto Gast

    Es gibt ein Tool mit dem man auch an älteren Macs die 128GB-Grenze am Controller aufheben kann.

    http://www.speedtools.com/ATA6.shtml

    Das Tool ist aber meiner Meinung nach zu teuer.


    Und nochmals zur Erinnerung, der interne Controller hat mit der Begrenzung auf 128GB absolut nichts zu tun. Das beweist schon das hier gepostete Tool.
     
  9. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Ich würde ihm darum nochmals zu einer fetten externen HD raten. Weiterer Vorteil: Sie lässt sich fix vom Rechner trennen und z. B. a. a. O. (Abk. o. E. :) ) aufbewahren. Dann wäre auch ein Backup sicher, wenn Feuer, Wasser oder böse Buben dem Mac zu nahe kommen.
     
  10. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Die Frage ist, ob man ohne weitere Erklärung externe Firewireplatten empfehlen sollte, die nichts anderes sind als ein RAID 0 in einem externen Gehäuse (z.B. LaCie Bigger Disk). Wenn eine der Platten in diesem RAID den Geist aufgibt, ist die andere Platte nämlich auch wertlos.

    Ein interner ATA133-Controller kann doch auch nicht die Welt kosten und bringt wenigstens etwas mehr Durchsatz als der alte interne Controller, oder?
     
  11. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Da steh` ich jetzt auf`m Schlauch: Was kann ein Schaden z. B. der internen Platte einer externen Firewire-Platte anhaben? :confused:

    Wenn ich eine externe FiWi-Platte per Firewire-Kabel an meinen Mac anschließe, ist das doch kein RAID?
     
  12. Tambo

    Tambo New Member

    Die LaCie BiggerDisk ist ein RAID 0 = striped, d.h. ungespiegelt, und auf Schnelligkeit bedacht, ca 30 % schnellere Schreibrate - wird vor allem für scratch benutzt.
    --> mal wird auf Platte 1 geschrieben, dann auf Platte 2., dann wieder auf 1.

    geht eine Platte über den Jordan, sind die Daten auf der anderen Platte auch hinüber.

    Als decoder würde ich einen S-ATA-kontroller und 2 S-ATA-Platten verbauen; kostet kaum mehr als ein P-ATA, und hat doch einige Vorteile.
     
  13. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Nur, ich hatte Decoder doch gar keine LaCie BiggerDisk empfohlen, sondern allgemein eine „fette“, will meinen ein Platte mit großem Speichervolumen. Von einem RAID war dabei keine Rede. Er könnte doch z. B. eine furznormale nehmen. Habe mir kürzlich z. B. eine 250 GB-Hitachi mit 7200rpm und 8 MB Cache im Combo-Gehäuse mit Firewire- und USB2-Anschluss für 180 € zugelegt. Dann gibt`s auch keine RAID-Probleme.
     
  14. Tambo

    Tambo New Member

    Stimmt . - Hat ja auch niemand behauptet :party:

    mtm hatte nur auf einiger Besonderheiten von externen hingewiesen:

    >Die Frage ist, ob man ohne weitere Erklärung externe Firewireplatten empfehlen sollte<
     
  15. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Danke für die Richtigstellung, Tambo! ;)

    Ich wollte wirklich nur kurz auf die RAID-Platten eingehen, damit nicht nachher jemand wirklich wichtige Daten durch solch ein System verliert. Denn daß Festplatten auch mal den Geist aufgeben, ist ein offenes Geheimnis.
     
  16. Tambo

    Tambo New Member

    meine nächste Pilgertour zu >Santa Madonna de la Disc non smontabile< ist schon eingeplant.
     
  17. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Ach soooooo ....
     
  18. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Kann mich nur wiederholen:
    Wollte lediglich auf die gefahr einer "fetten" Platte hinweisen, wenn sie ein RAID ist.

    Du hast die 1 Terabyte angesprochen, die man so einfach anschliessen kann. Bekanntestes Beispiel dafür ist die LaCie, die ich dann auch als Beispiel für eine solche Platte mit eingebautem RAID angebracht habe.

    Alles klar? Alles wieder gut? :D
     
  19. Tambo

    Tambo New Member

    Die Gefahr ist jedoch nur bei RAID 0 da :D

    RAID 1 ist ja sicherer als ne interne- solo: auch RAID 1 gibts als FireWire-combis
    z.b. die Miglia Medienbank
     
  20. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    habe weiter oben auch nur von RAID 0 gesprochen. Bei RAID 1 wird eine Platte auf die andere gespiegelt. Hat allerdings auch Nachteile: Man löscht versehendlich eine Datei und auf der Spiegel-Platte ist sie auch sofort weg... Dann lieber ein Backup mit Zeitplan, den man selbst bestimmen kann.
     

Diese Seite empfehlen