Wie zweite Festplatte jumpern?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Dietmar.Harms, 2. September 2003.

  1. Dietmar.Harms

    Dietmar.Harms Member

    Ich habe gerade eine zweite Festplatte eingebaut, eine Seagate 160 GB. Die erste Festplatte (eine Maxtor 40 GB) mit Mac OS X 10.2.6 ist als SLAVE gejumpert, die neue als CABLE SELECT. Nun zeigt das Festplatten-Dienstprogramm bei der neuen Festplatte nur eine Kapazität von 128 GB an. Liegt das vielleicht daran, daß ich sie als MASTER jumpern muß? Leider habe ich von diesem Master/Slave-Geschichten keine große Ahnung, und ich möchte die Festplatten nicht für alle x Kombinationsmöglichkeiten aus- und wieder einbauen. Wenn also jemand weiß, wie man's machen muß, würde ich mich sehr freuen :)

    Liebe Grüße und danke,

    Dietmar
     
  2. petervogel

    petervogel Active Member

    was für einen rechner hast du denn?
    wahrscheinlich ist es ein modell, welches keine festplatten die grösser als 120GB sind erkennt und das sind meines wissens so ziemlich alle apple rechner die älter als 1 jahr sind.
    da hilft nur eine ide-pci controller karte, die das kann (tun auch nicht alle). vielleicht könnte es auch gehen, wenn die platte zuerst in einer anderen maschine partitioniert wird (alles kleiner 120 GB) und dann wieder in den rechner einbauen.
    peter
     
  3. Dietmar.Harms

    Dietmar.Harms Member

    Einen G4/500 MP. Dann liegt es also gar nicht an der falschen Jumpereinstellung, sondern am Mac. Danke für den Hinweis :)

    Grüße, Dietmar
     
  4. petervogel

    petervogel Active Member

    yo, die ide schnittstellen deines macs können keine platten über 120 GB erkennen.

    kannst du die platte gegen eine 120 GB umtauschen? ein ide-pci-controller kostet dich nämlich noch einmal 100 euro.
    wäre noch die möglichkeit im externen firewire gehäuse. da weiss ich aber nicht, ob es probleme oder limitationen mit plattengrössen gibt.
    peter
     
  5. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Das Problem hatte ich bei meiner Firewire-Platte auch. Irgendwo gibt es da möglicherwiese noch andere Stecker auf der Rückseite, die für die "Verkleinerung" verantwortlich sind. Das sollte m.E. nicht am Mac liegen!
     
  6. petervogel

    petervogel Active Member

    ist aber so. die von apple verbauten ide controller waren wie alle apple komponenten nie ihrer zeit voraus (G5 ist da eine ausnahme). deshalb ist bei festplatten mit 120 GB schluss. die neueren maschinen haben dieses limit meines wissens nicht, vielleicht am ata66 bus, den sie ja in den G4 MDD immer noch einbauen (gott weiss warum) aber am zweiten ata100 bus sollte es wohl gehen.

    peter
     
  7. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    das liegt hindertprozentig am Mac, da der nur eine ATA66-Schnittstelle hat, die Festplatten jenseits der 128 GB nicht adressieren kann. Eventuell könnte man die Platte in einen neueren Mac einbauen, dort partitionieren und wieder in den älteren Mac einbauen, ich bin mir aber nicht sicher.
     
  8. Dietmar.Harms

    Dietmar.Harms Member

    Dann nutze ich eben "nur" 128 GB von den 160 GB, auch nicht sooo schlimm. Vorher waren es nur 60 GB, also immer noch ein gewaltiger Sprung nach vorn. Bloß gut, daß ich mir in meiner Ahnungslosigkeit keine noch viel größere Platte gekauft habe!

    Anfang nächsten Jahres werde ich mir einen G5 zulegen, dann ist das Problem aus der Welt :)

    Schöne Grüße und danke an alle Antworter!

    Dietmar
     
  9. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ja, denn der G5 verwendet Serial ATA (SATA) Festplatten. Dann kannst Du Deine neue dort nicht einbauen, höchstens in ein externes Firewiregehäuse.
     
  10. Dietmar.Harms

    Dietmar.Harms Member

    Die neue ist ja schon in den G4 eingebaut, und da bleibt sie auch drin :) Wenn die 128 GB nicht ausreichen, dann muss ich halt die andere enthaltene Platte (40 GB) ebenfalls gegen eine 128er austauschen.
     
  11. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo Dietmar,

    drei Bemerkungen zu dieser Geschichte:

    - ich glaube, dass die korrekte Jumperung für Deinen Fall Master (Slave present) ist;

    - die Grössengrenze für interne Festplatte an älteren IDE-Controllern liegt bei 128 GB. Dazu ein Zitat aus Macwelt 06/2002, Seite 49: "Technisch liegt dies am
    IDE-Controller im Mac oder PC. Die maximale Anzahl der adressierbaren Blöcke ist hier durch ein 28-Bit-Register beschränkt. Pro Block sind 512 Bytes möglich, was eine Gesamtanzahl von (2 hoch 28 mal 512) 137 438 953 472 Bytes ergibt. Das sind genau 128 GB.". Und wenn man das Kilobyte als 1000 Bytes und nicht als 1024 Bytes verrechnet wächst die Grenze auf 137 GB, ist aber nur Selbstbetrug.
    Die neuen IDE-Controller haben ein Register mit ich glaube 56 Bit. Ich rechne jetzt nicht aus, wieviel damit adressiert werden kann, aber solch grosse Festplatten wird es auch nach dem Moorschen Gesetz noch lange nicht geben;

    - in meinem Forum hier (http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=74742&perpage=15&pagenumber=2) vertritt Elektronikengel die Ansicht, dass bei Festplatten in externen FW-Gehäusen die Grösse keine Rolle spielt.

    Viele Grüsse,
    Delphin

    Nachtrag: ich habe es gerade gefunden. Die neuen Register haben nicht 56, sondern 48 Bit. Das ergibt rechnerisch eine maximale Kapazität von 128 Petabyte beziehungsweise 131.072 Terabyte (1 Terabyte sind 1024 GB).
    Delphin
     
  12. Dietmar.Harms

    Dietmar.Harms Member

    Ich habe gerade eine zweite Festplatte eingebaut, eine Seagate 160 GB. Die erste Festplatte (eine Maxtor 40 GB) mit Mac OS X 10.2.6 ist als SLAVE gejumpert, die neue als CABLE SELECT. Nun zeigt das Festplatten-Dienstprogramm bei der neuen Festplatte nur eine Kapazität von 128 GB an. Liegt das vielleicht daran, daß ich sie als MASTER jumpern muß? Leider habe ich von diesem Master/Slave-Geschichten keine große Ahnung, und ich möchte die Festplatten nicht für alle x Kombinationsmöglichkeiten aus- und wieder einbauen. Wenn also jemand weiß, wie man's machen muß, würde ich mich sehr freuen :)

    Liebe Grüße und danke,

    Dietmar
     
  13. petervogel

    petervogel Active Member

    was für einen rechner hast du denn?
    wahrscheinlich ist es ein modell, welches keine festplatten die grösser als 120GB sind erkennt und das sind meines wissens so ziemlich alle apple rechner die älter als 1 jahr sind.
    da hilft nur eine ide-pci controller karte, die das kann (tun auch nicht alle). vielleicht könnte es auch gehen, wenn die platte zuerst in einer anderen maschine partitioniert wird (alles kleiner 120 GB) und dann wieder in den rechner einbauen.
    peter
     
  14. Dietmar.Harms

    Dietmar.Harms Member

    Einen G4/500 MP. Dann liegt es also gar nicht an der falschen Jumpereinstellung, sondern am Mac. Danke für den Hinweis :)

    Grüße, Dietmar
     
  15. petervogel

    petervogel Active Member

    yo, die ide schnittstellen deines macs können keine platten über 120 GB erkennen.

    kannst du die platte gegen eine 120 GB umtauschen? ein ide-pci-controller kostet dich nämlich noch einmal 100 euro.
    wäre noch die möglichkeit im externen firewire gehäuse. da weiss ich aber nicht, ob es probleme oder limitationen mit plattengrössen gibt.
    peter
     
  16. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Das Problem hatte ich bei meiner Firewire-Platte auch. Irgendwo gibt es da möglicherwiese noch andere Stecker auf der Rückseite, die für die "Verkleinerung" verantwortlich sind. Das sollte m.E. nicht am Mac liegen!
     
  17. petervogel

    petervogel Active Member

    ist aber so. die von apple verbauten ide controller waren wie alle apple komponenten nie ihrer zeit voraus (G5 ist da eine ausnahme). deshalb ist bei festplatten mit 120 GB schluss. die neueren maschinen haben dieses limit meines wissens nicht, vielleicht am ata66 bus, den sie ja in den G4 MDD immer noch einbauen (gott weiss warum) aber am zweiten ata100 bus sollte es wohl gehen.

    peter
     
  18. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    das liegt hindertprozentig am Mac, da der nur eine ATA66-Schnittstelle hat, die Festplatten jenseits der 128 GB nicht adressieren kann. Eventuell könnte man die Platte in einen neueren Mac einbauen, dort partitionieren und wieder in den älteren Mac einbauen, ich bin mir aber nicht sicher.
     
  19. Dietmar.Harms

    Dietmar.Harms Member

    Dann nutze ich eben "nur" 128 GB von den 160 GB, auch nicht sooo schlimm. Vorher waren es nur 60 GB, also immer noch ein gewaltiger Sprung nach vorn. Bloß gut, daß ich mir in meiner Ahnungslosigkeit keine noch viel größere Platte gekauft habe!

    Anfang nächsten Jahres werde ich mir einen G5 zulegen, dann ist das Problem aus der Welt :)

    Schöne Grüße und danke an alle Antworter!

    Dietmar
     
  20. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ja, denn der G5 verwendet Serial ATA (SATA) Festplatten. Dann kannst Du Deine neue dort nicht einbauen, höchstens in ein externes Firewiregehäuse.
     

Diese Seite empfehlen