Wieso kann Mac nicht, was PC kann?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von macsinchen, 1. April 2003.

  1. macsinchen

    macsinchen New Member

    Das ist jetzt eine Anschlußfrage an meine Frage von gestern, wegen der Homepage die bei T-Onlline nicht geht (http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=63978#516236).
    Woran kann es denn liegen, wenn der Mac im internet die Dinge nicht tut, die ein PC ohne klagen macht.
    Muß ich am Browser was einstellen oder am System überhaupt.Kann es etwas mit den Proxy zu tun haben?
    Ich habe 10.2.4 und einen Dual Power Mac.
     
  2. skydiver

    skydiver New Member

    Wenn man Dienste bei T-Online verwendet (ich habe dort eine "T-Online Business Homepage"), dann muss man bei Netscape in den Einstellungen "Privatsphäre" --> "Cookies" --> "Nur an die ursprüngliche Seite gesendete Cookies akzeptieren" aktivieren.

    Mit dieser Einstellung sollte es dann gehen.

    Gruss skydiver
     
  3. Ties-Malte

    Ties-Malte New Member

    re not using the "correct" browser. Many of these web sites can be visited with iCab without any problems. But it may be necessary to change the iCab settings or to configure iCab to identify itself as Internet Explorer. Please visit..."

    Leider, vermute ich, wirst Du bei der Teledumm keine Dich weiterbringenden Antworten bekommen - wie das so ist mit support im Allgemeinen und Mac-support im Speziellen...

    Dann lieber die HP selber bauen (WYSIWYG und Buch daneben), oder .mac für viel Geld...

    Bin aber selber nicht bei Telekom und kann's daher auch nicht ausprobieren.

    Gruß, Ties
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    Nun, ich denke auch der Ansatz ist falsch. Webseiten erstellen kann theoretisch und grundsätzlich jeder. Egal auf welchem System. wysiwyg editoren gibt es auch für jeden.
    Wenn du dir alleine die Trials von dreamweaver, golive und freeway downloadest kannst du insgesamt 3 Monate dich "einarbeiten". -> weitestgehend auch ohne HTML Kenntnisse. Die kann man parallel dazu auffrischen. Eine lektüre der selfhtml ist dabei hilfreich http://selfhtml.teamone.de Du kommst früher oder später so oder so nciht dran vorbei dir zumindest Grundkenntnisse anzueigen. Da muss man nicht mal viel lernen.
    Darüberhinaus gibts ja noch Netscape Composer u.ä.

    Diese vorgefertigten Provider sachen die Vorlagen zusammenstellen wie eben das hier in Frage gestellte -> sind SCHROTT.
    Bereits nach 2 Wochen beschäftigung in dreamweaver (also noch innerhalb der trial Zeit) ist man in der Lage besseres zu gestalten -> wenn du es denn willst. Wenn nicht, lass es gleich mit dem webseiten erstellen.

    Die Frage warum du den offenbar auf windows ausgelegten Dienst nicht nutzen kannst ist, abgesehen davon das er eh SCHROTT ist, genauso unsinnig wie die Frage warum PC'er kein iTunes, kein iMovie, kein Safari, kein Toast, kein OS X ect ... benutzen könenn um vernünftig zu arbeiten :)
    Und nein, nur weil es "im Web" ist bedeutet es nicht das es plattformübergreifend sein muss. Wenn z.B. Elemente auf Active X zurückgreifen ist das ebenso windows abhängig ... und ich weiß nicht ob das wirklich ein Nachteil ist :)

    btw: du könntest z.B versuchen Safari (v64) mit aktiviertem debugger die Einstellung "User Agent" so einzustellen das er sich als MS IE 6 unter windows ausgibt. Damit kann man oft solche Abfragen austricksen.
    Ansonsten kannst du mit Netscape, IE, Omniweb, Camino, iCab ect antesten ob nicht irgendein anderer Mac Browser in der Lage ist den Dienst auszuführen.
     
  5. PeterG

    PeterG New Member

    Stimmt, etliche Seiten filtern nach Browsern. Ich habe mal versucht bei Karstadt.de mit iCab den Online-Shop zu nutzen: Fehlanzeige. Wenn ich dann eingestellt habe, iCab soll sich als IE ausgeben, hat alles funktioniert.
     
  6. Ties-Malte

    Ties-Malte New Member

    <b>Karstadt.de</b> die habe ich sowieso gefressen...schon das Stöbern nur mit coockies - ich bin doch nicht blöd! Also coo´s an, rein, coo´s wieder aus, weitersurfen ;-) Datensammelwut muss auch seine Grenzen haben.
     
  7. kawi

    kawi Revolution 666

    > Datensammelwut muss auch seine Grenzen haben.

    Cookies sammeln aber nicht primär Daten, sondern bilden z.B. session ID's und/oder übergeben im Hintergrund variablen ohne die ein aufruf der übernächsten seite z.B. ungültig wäre, weil sie nicht vom vorgesehenen startpunkt aus erreicht wurde...
    so kann man auch verhindern das eine seite aus dem zusammenhang aufgerufen wird.

    letztendlich werden nicht immer primär "Daten gesammelt" sondern in erster Linie bewegung/navigation über das angebot koordiniert.
     
  8. Multiuser

    Multiuser New Member

    Ich würde das über den I.E. versuchen. Dabei Cookies genehmigen und nachschauen, daß Java und Javascript aktiviert sind!

    Deinen Ärger kann ich gut nachvollziehen, mir ging es mal ähnlich mit der Diraba. Die hatten noch geworben, daß ihre Aktien-Onlinehandel mit PC und Mac gehen. Kurz nachdem wir dann dort das Konto hatten, haben die ihre Anwendung angeblich verbessert. Dabei hat man dann ein Java angewandt, daß diesen Namen nicht mehr verdient. Es ging nur noch mit PCs. Gleichzeitig haben die auch noch angefangen, als Bank mit PCs zu handeln. Für sowas braucht man aber kein Java, welches ja dazu dient, alle Systeme mit einer Anwendung bedienen zu können, also noch mehr als nur Mac und PC. Gottseidank sind aber nicht alle Anbieter so blöde, sich bei sowas wichtigem auf einen Java-Schwachsinn-Dienstleister zu verlassen. Leider ist die Telekom für Schwachsinn ja hinreichend bekannt, was uns aber im Moment dann auch nicht weiterhilft. Vielleicht stellt sich ja raus, daß Java und Javascript nicht eingeschaltet waren.
     
  9. macsinchen

    macsinchen New Member

    Habe ich gemacht, geht trotzdem nicht.
     
  10. macsinchen

    macsinchen New Member

    Mit dem IE funzt es überhaupt nicht.
     
  11. macsinchen

    macsinchen New Member

    Ich werde es jetzt mit Netscape versuchen.

    Vielen Dank für Eure, wie immer, lieben Ratschläge.
     
  12. Ties-Malte

    Ties-Malte New Member

    Aber das ist doch letztlich meine Sache, welche Seite ich mir wann ansehe, und welches Angebot.

    Wenn ich die Sache richtig verstehe, dann läuft´s doch darauf hinaus, dass bestimmten Kunden bestimmte Angebote offeriert werden sollen - na klasse! Denn navigiert wird imho noch immer über links, dazu braucht´s keine Coockies.

    _____________________________________________
    Not in my name!
    Die virtuelle Menschenkette: http://www.pixelschubsen.de/
     

Diese Seite empfehlen