Wieviel Bit Speicheradressierung bei G4?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von macbike, 11. Januar 2005.

  1. macbike

    macbike ooer eister

    Hi!

    Wieviele Bit hat eigentlich die Speicheradressierung (RAM) beim G4?
    Sinds nur 31 Bit oder 32 Bit?
    Mich interessierts, da ja das für die maximale RAMmenge verantwortlich ist.

    Bei den meisten Macs ist doch die maximale RAMmenge erst mal unter der später möglichen angegeben, da noch nicht größere Riegel verfügbar sind.

    Vorausgesetzt, es wird mal 2 GB DDR333 geben, könnten die PowerMacs und iMacs dann mehr als 2 GB verwenden?

    Ach nee, die PowerMac haben ja 4 Bänke…also bleibt die Frage nach wieviel Bit:D
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    >Vorausgesetzt, es wird mal 2 GB DDR333 geben

    wird es nicht mehr. Diese Art der Riegel ist am Aussterben.

    >könnten die PowerMacs und iMacs dann mehr als 2 GB verwenden?
    Welche iMacs verwenden DDR333? Die 1. Generation?
    Die runden "Kugelblitze" liefen mit PC100/PC133 und die aktuellen glaube ich mit DDR400/PC3200

    >Sinds nur 31 Bit oder 32 Bit?
    32
     
  3. Kate

    Kate New Member

    Das funktioniert nicht ganz so, wie du dir das denkst. Der 7457 (G4) kann 36 Bit direkt physikalisch adressieren, also 64 GB RAM direkt lesen und schreiben, aber das heisst nicht, dass auch auf 2Gbit basierende RAMs ausgelesen werden können.
    Apple nutzt diesen Adressraum auch nicht vollständig. Ausser der Adressbusbreite spielen auch Fragen des Timings eine ganz grosse Rolle und da kommt Apples Chipsatz ins Spiel.
     
  4. macbike

    macbike ooer eister

    Danke für die Antworten!

    @TomPo

    Mein iMac verwendet DDR333 (PC2700), letzte G4 Generation

    @Kate

    Welcher ist der 7457?
    Dachte immer, dass die 32 Bit vom Prozessor die begrenzende Größe sind, weshalb ja erst mit dem G5 mehr als 4 GB RAM möglich geworden sind.
    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann hat der G5 z.Z. 42 Bit für den RAM, was 4 TB entspricht (wer braucht/hat schon 16 EB RAM? bei 64 Bit).

    Ich hatte jetzt nicht ernsthaft überlegt, mir so viel zu holen (wenns den das überhaupt mal geben sollte), aber interessiert hats mich halt:rolleyes:
     
  5. Kate

    Kate New Member

    Der 7457 und der 7455 haben da eine ähnliche Architektur:
    http://www.freescale.com/webapp/sps/site/prod_summary.jsp?code=MPC7455&nodeId=018rH3bTdG8653

    Beide könnten 36 Bit zur Adressierung nutzen. ABER:
    Der Adressraum wird nicht linear genutzt, er muss auch andere Dinge einbinden und nicht nur RAM und aus Kostengründen ist der RAM auf einige GB in der Regel limitiert. Das spart erheblich.
     
  6. MacS

    MacS Active Member

    Du darfst nicht Datenbus und Adressbuss in einen Topf werfen!

    Der G5 z.B. hat einen 64 Bit Datenbus und einen 42 Bit Adressbuss! Daher auch die paarweise Aufrüstung mit RAM, denn der G5 greift bei einem 64-Bit-Zugriff auf beide DIMMs gleichzeitig.
     

Diese Seite empfehlen