Wieviel Kosten bei DSL-Einrichtung?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von CChristian, 16. Dezember 2001.

  1. CChristian

    CChristian New Member

    Hi Ihrs,

    bin momentan mit stinknormalem 56k-Modem über die normale analoge Telefonleitung im Netz und überlege, obs sinnvoll für mich ist, DSL zu beantragen. Zahle momentan 8 Mark und ein bisschen was als Student für die Grundgebühr für den Normanschluß.
    Gibts bei ISDN, dass ich ja mit beantragen muss auch eine Vergünstigung für Stundenten o.ä.? Wie hoch sind die Gesamt-Mehrkosten beim Umstieg?

    Wär schön, wenn Ihr mir was dazu sagen könntet.
    Ich grüß Euch einen!
    CChristian
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    s die Hardware (Modem, Splitter, Kabel) und die Software (Installations-CD von T-Online.

    Monatliche Kosten je nach gewähltem Tarif. Das kannst Du bei T-Online unter (ja, richtig) "Tarife" nachlesen.

    Meine KIds studieren in Bremen. Da übernimmt die Uni die Gebühren - ja, sowas gibt's auch.
     
  3. tellme

    tellme New Member

    gemau, allerdings sind die monatlichen kosten bei einem anschluss mit isdn ziemliachgenau genausohoch wie ein einfacher dsl anschluss habe ich gelesen bei tonline
     
  4. DonRene

    DonRene New Member

    ja ist fast das selbe, aber du musst dir kein neues telefon kaufen.ich zahle mit tdsl analog ca 25 dm für den telefon anschluß und 39,90 für den tdsl anschluß - das ist alles grundgebühr (fix). hinzu kamen die 108 dm einrichtundsgebühr.
    dann kommt dein tarif bei t-online oder nem andern tdsl anbieter wie z.b. 1+1

    rene
     
  5. kawi

    kawi Revolution 666

    DSL am besten noch vor dem 31.12 bestellen sonst gibts kein Modem mehr für lau dazu. Es fallen dann 100.86 DM Einrichtungsgebühr an und dann die höhere Grundgebühr. Aber aufpassen, die telekom will mit jedem DSL Anschluss einen ISDN Anschluss mit verkaufen. In der betellhotline wird vermehrt behauptet das gehe NUR zusammen. das ist schwachsinn. DSL geht genauso mit normalen analog Tnet Anschluss. Grundgebühr ist aber nur knapp ne MArk preiswerter als mit ISDN aber vorsicht Kostenfalle: nach umrüstung auf ISDN kannst du weder dein normales telefon, FAx, AB und auch das Modem nicht mehr benutzen (letzteres ist sehr nützlich wenn DSL mal ausfällt) das heisst du musst entweder ne kleine TK Anlage dazu kaufen oder aber ALLE endgeräte auf ISDN geräte umrüsten und die sind nicht gerade billig. Fürn normalen hausgebrauch sehe ich keinen Grund (außer vielleicht den speziellen XXL Tarifen) neben DSL auch noch ISDn zu betreiben, denn telefonieren und surfen gleichzeitig, für mich DER Grund schlechthin macht sich auch mit analog DSL von selbst
     
  6. Titanium

    Titanium New Member

    Die ca100,86dm kannst du dir als student auch sparen geh mal auf http://www.unihome.de

    gruß christoph
     
  7. CChristian

    CChristian New Member

    Jau.
    T-DSL mit T-Net: 64,70 DM
    T-DSL mit ISDN Standard: 64,79 DM
     
  8. CChristian

    CChristian New Member

    Die Dame von der Telekom hat mir von einem Wandler erzählt, bei der Telekom für 79DM zu haben. Das geht doch bestimmt auch billiger, oder?
    Ich will mein 70er-Jahre-Beamten-Wählscheiben-Telefon behalten! :))
    Ausserdem hat man mir ein Faxgerät abgetreten, das inzwischen auch seine 4 Jährchen aufm Buckel hat (glaube Sharp-Gerät). Waren die Geräte damals schon ISDN-tauglich?
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    Nein waren sie nicht. Merke : Kein ISDN gerät würde unter einem analogen anschluss seinen Dienst verrichten. Wenn du also ohne ISDN Geräte benutzt kannst du sicher sein das das diese nach der ISDN Umstelung nicht mehr funktionieren. genauso wie ISDN Geräte nicht unter analog funktionieren. Um alle deine normalen geräte nach der Umstellung auf ISDn weiterbenutzen zu könnenb bleibt dir eine TK Anlage nicht erspart. Die gibts zwar auch schon recht preiswert und vernünftige für den HAusgebrauch ab 150 DM. Der "Wandler" ist im Prinzip das selbe in Grün NUR warum willst du zu DSL noch zusätzlich ISDN wenn du eh alle bisherigen geräte wie gewohnt benutzen willst? Warum noch zusätzlich, und seien es auch nur 79 DM ausgeben wenn du dir diese sparen kannst. Warum erst ne TK Anlage konfigurieren wenn du doch nix weiter willst als DSL Modem einstöpseln fertig. Surfen und nebenbei telefonieren kannst du auch analog prächtig :)
     
  10. CChristian

    CChristian New Member

    Ach ja, und wenn man sich die Flatrate holen will zahlt man dann die 49 DM oben drauf! Toll! Total billig! da komm ich dann von meinen 8DM und irgendwas Grundgebühr im Monat auf über 110 DM, egal, ob ich mal weniger surfe oder im Urlaub bin oder was auch immer. Und oben drauf noch die Telefongebühren. Gut, die Surfgebühren sind dann inklusive...

    Oder kann man relativ einfach übers Internet telefonieren? Dann ließe sich noch mal drüber diskutieren.
     
  11. CChristian

    CChristian New Member

    >>Surfen und nebenbei telefonieren kannst du auch analog prächtig :) <<

    Annalog surfen UND teflonieren? Wie soll denn das gehen? Dazu brauch ich doch zwangsläufig ISDN mit drei Rufnummern und zwei Leitungen. Momentan kann ich das doch auch nicht, oder? Oder was ändert sich dann konkret mit DSL?
     
  12. kawi

    kawi Revolution 666

    nicht analog surfen und telefonieren
    mit DSL surfen und telefonieren natürlich - aber das bei einem analogen Anschluss ohne ISDN.
    Auch wenn du DSL ohne ISDN beantragst kannst du per DSL im Internet sein und deine telefonleitung ist trotzdem frei.
    Deswegen sagte ich ja wenn das für dich u.a. der wichtigste aspekt ist (mal abgesehen vom speed und der Flatrate) reicht ein analog DSL Anschluss. Du kannst dir also ISDn und damit weitere Kosten entweder für neue Geräte oder ne TK Anlage sparen

    Du brachst also nicht zwangsläufig ISDN. Wenn du DSL ohne ISDN beantragst ändert sich im grunde nur das deine Intzernetverbindung nicht mehr über einen Dial-in per Telefonleitung hergestellt wird, sondern quasi über ethernet "direkt aus der wand"
    DSL benutzt die ansonsten ungenutzte Kupferummantelung der Telefonleitung zur Datenübertragung. Es gibt also keine Einwahl als solche mehr, sondern das I-Net liegt quasi als dauerverbindung direkt an deiner Tel Dose an. Du loggst dich nur noch per ethernet ein und aus.
    dafür bekommst du bei der telekom einen Splitter der das DSL und die Telefonleitung teilt und in den du dann deine bisherigen analogen Endgeräte einstöpselst undf das mitgelieferte DSL Modem.
    Einstecken fertig. Telefonieren und surfen ... wann immer es beliebt
     
  13. CChristian

    CChristian New Member

    >>mit DSL surfen und telefonieren natürlich<<

    Okay, Du meinst übers Internet telefonieren und surfen oder ... ???
    Oder meinst Du, dass durch die technische Einrichtung von DSL ich eh mindestens zwei Leitungen habe? Hab da noch nicht so durchgeblickt.
     
  14. kawi

    kawi Revolution 666

    nein im Internet surfen und mit dem Telefon telefonieren.
    wie eben beschrieben liegt allein durch das DSL schon eine Trennung von Internetleitung und Telefonleitung vor. Beides ist unabhängig voneinander das DSL geht technisch über den Kupfermantel und das telefonieren wie gehabt über die Tel lei´tung. Das eine steht dem anderen nicht im Weg
     
  15. CChristian

    CChristian New Member

    Ahhh! Jetzt hab auch ich es verstanden! ;-)
    Gut. Dann werd ich mal zum Taschenrechner greifen und kalkulieren, obs sich lohnt. Hatte eigentlich die Flaterate im Visier, hatte aber nicht damit gerechnet, dass unterm Strich bei der Flat auch über 100 DM zusammenkommen.

    Wie schauts mit dem Ethernet-Modem aus? Mac-fähig? Bin im Momenta noch mit Windoof im Netz. Aber die macianischen Götter meinen es vielleicht in nächster Zeit gut mit mir. Kann ich dann ohne Probs das Modem umbauen in den Mac? Oder kann ich sogar irgendwie von beiden Rechnern DSL-Zugriff hinbekommen?
     
  16. CChristian

    CChristian New Member

    Das ist ein echt guter Tip. Danke Christoph!
    Als ich heute der Dame von der Telekom von der 100DM-Übernahme erzählte machte die auch große Augen und meinte dann: "Da kann ich mir dann auch mal überlegen, DSL zu beantragen." :))))

    Gruß
    CChristian
     
  17. CChristian

    CChristian New Member

    @ macixus:
    Habe mal vor zwei Jahren direkt zwischen meiner Fakultät und einem Studiheim gewohnt. Das Studiheim hat dann per Glasfaser eine Standleitung zum Uniserver bekommen, an die wir uns dann angehängt haben. Das lässt sich auch recht geschmeidig fahren. Nur war leider mein Zimmer für zwei zu klein...
    *schnief*

    Wo wohnen Deine Kinder? Irgendwo in Bremen und dann die Gebühren übernommen? Klingt ja paradiesisch.

    Gruß
    CChristian
     
  18. kawi

    kawi Revolution 666

    > Dann werd ich mal zum Taschenrechner greifen und kalkulieren,
    > obs sich lohnt. Hatte eigentlich die Flaterate im Visier, hatte aber nicht
    > damit gerechnet, dass unterm Strich bei der Flat auch über 100 DM
    > zusammenkommen.

    Ja leider, also wenn du nicht soo viel online bist reicht dir vielleicht auch der normale Zeittakt. liegt glaub ich bei 1,9 Pf die Minute

    > Wie schauts mit dem Ethernet-Modem aus? Mac-fähig?

    Ja, do konfigurierst den Internetzugang lediglich per Ethernet Anschluss. dafür musst du nichtmal die T-Online software installieren. Für PC kann ich RASPPPOE empfehlen für Mac liegen die PPP over Ethernet Treiber auf der T-Online Homepage. MacPoet installiert ebenfalls ein PPPoE Protokoll. Du steckst das mitgelieferte Modem dann lediglich in den ausgang deiner Netzwerkkarte und fertig (beim Mac vorher noch im Kontrollfeld Modem "DSL-Modem" auswählen)

    > Kann ich dann ohne Probs das Modem umbauen in den Mac?

    IN den Mac nicht, da das DSL Modem ein externes Gerät ist ;-)
    aber du kannst problemlos und ohne mehrkosten aufwand das Kabel aus der netzwerkkarte am PC rausziehen und in den mac stöpseln. Oder du besorgst dir ein zweitres Kabel und stöpselst nur am Modem um.

    Etwas teurer ist die Möglichkeit eines Ethernet Switch (als Hub), da sparst du dir das umstöpseln kannst aber weiterhin dann nur entwede mit dem Mac ODER dem PC ins Netz

    > Oder kann ich sogar irgendwie von beiden Rechnern DSL-Zugriff
    > hinbekommen?

    wenn du mit beiden gleichzeitig ins netz willst wirds noch etwas teurer, du brauchst dann entweder einen Hardware Router oder betreibst einen der beiden rechner als Server und erledigst das per Netzwerk mit nem softwareseitigem Router. ich für meinen Teil stöpsel jeweils nur immer am Modem um, da ich auch nen Mac und nen PC hier zu stehen hab und je nach Laune mal mit dem einen oder dem anderen online bin
     
  19. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Jawoll, das geile alte graue Telefon hab ich auch noch - trotz wiederholter Anfeindungen meiner Freundin, die die Wahlwiederholungstaste vermisst, pah!
     
  20. CChristian

    CChristian New Member

    >>Ja leider, also wenn du nicht soo viel online bist reicht dir vielleicht auch der normale Zeittakt. liegt glaub ich bei 1,9 Pf die Minute<<

    Kann ich eigentlich auch weiterhin per CallbyCall ins Netz?

    >>Du steckst das mitgelieferte Modem dann lediglich in den ausgang deiner Netzwerkkarte und fertig<<

    Ach ja. Zwei Netzwerkkarten wären dann noch fällig. *seufz*
    Danke auch für die Programmtipps (wird doch jetzt mit zwei "p" geschrieben, oder? ;-))

    > Kann ich dann ohne Probs das Modem umbauen in den Mac?
    IN den Mac nicht, da das DSL Modem ein externes Gerät ist ;-)

    Ach, was bin ich wieder für ein Schelm! :))
     

Diese Seite empfehlen