wieviel platz für system ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mactaar, 20. September 2002.

  1. mactaar

    mactaar New Member

    ich will meine platte neu formatieren, und mehrere partitionen anlegen. wieviel raum benötigt 9.1 ?

    ich weiss, das war schon mal thema, habs aber grad nicht gefunden.
    m´taar
     
  2. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    Mein 9.2.2 belegt beinahe 300 MB, habe aber nicht alles installiert. 500 MB sollten genügen. Falls der virtuelle Speicher des Systems auch auf dieser Partition liegen soll, würde ich der Partition 1 GB zuweisen. Man sollte nicht zu knapp kalkulieren.

    Blaubeere
     
  3. mactaar

    mactaar New Member

    hab dank, wo ist denn der virtuelle am besten aufgehoben? direkt beim system oder ist das egal?
     
  4. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    Eigentlich ist es egal. Unter Geschwindigkeitsaspekten ist es von Vorteil, wenn sich der virtuelle Speicher auf der Partition befindet, die sich am äußersten Rand der Festplatte befindet. Das ist die erste Partition, die man angelegt hat. Aus dem gleichen Grund sollte sich auch das MacOS auf dieser Partition befinden.

    Blaubeere
     
  5. mactaar

    mactaar New Member

    ich hab gerne mehrere programme gleichzeitig offen , alle haben zwar kräftig arbeitsspeicher, aber ps+ fh zB lagern ja gerne aus. reicht da 1gig, oder darfs dann ein bisschen mehr sein?
     
  6. Russe

    Russe New Member

    1gig sollte langen. am besten ist es, wenn die partition sonst leer ist.

    russe
     
  7. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    s mit Freehand ist, weiß ich nicht, könnte aber ähnlich gelagert sein).

    In dem Fall legst Du drei oder mehr Partitionen an. Die erste ist für das OS und sollte mind. 500 MB groß sein; besser noch, Du gibst ihr 1 GB, dann hast du für alle Fälle (manche Programme wollen partout auf dem Startvolume installiert werden) genug Reserve (es sei denn, sie soll später mal OS X aufnehmen, dann ist 1 GB wohl zu wenig). Die zweite Partition ist nur für den virtuellen Speicher und sollte 1 bis 2 GB groß sein; das hat den Vorteil, dass du diese Partition z. B. auch zum Brennen ganzer CD's nutzen kannst. Die dritte Partition ist dann für Programme und Dokumente.

    Blaubeere
     
  8. mactaar

    mactaar New Member

    noch ne frage:

    ich habe mal eine zeitlang ohne virtuellem speicher gearbeitet, hatte dann aber öfters fehlermeldungen als mit vs. ps hat eigenlich nie speicherprobleme gehabt(mit vs). nur fh9, wenn man dort zuviel mit pixeln arbeitet, wird extrem träge im seitenaufbau. (ich hab immer gedacht, das läge daran das fh dafür eigenlich nicht gedacht ist.)

    ich habe 20gig auf der festplatte, 700mb arbeitsspeicher. wie könnte man das am besten aufbauen? (meine idee: 1system ca 1,5 gig, 1programm, 1 datei, 1netzwerk ca 1gig) wäre ein fünfter für virtueller speicher sinnvoll?

    gruß m´taar
     
  9. chris

    chris New Member

    hallo,

    es ist schon erwähnt worden, aber nochmal die konkrete warnung: wenn du irgendwann mal os x auf der systempartition dazu installieren willst, ohne dann alle gewohnten partitionen umschmeissen zu müssen, brauchst du viiiiiiel platz. os x.2 allein verschlingt knapp ZWEI GIGABYTE. den platz musst du zur partition fürs system schon mal großzügig dazukalkulieren, sonst bist du später der dumme.
    gruß
    chris
     
  10. morty

    morty New Member

    hi,
    ich habe für die ganzen Programme immer 4-5 GB gemacht, ist etwas besser, weil Du mehr Luft hast, ansonsten wird es irgendwann mal zu klein werden

    für den virtuellen Speicher sollte max 2 Gb ausreichen

    für OSX solltest Du eine Partition von ca 5 GB schon haben, sonst wird die schnell zu klein werden

    OS9 => 1 GB
    Virtueller Speicher => 2 GB
    OSX => 5 GB
    Programme => 4GB
    Daten => ? GB
    Netzwerk => ? GB

    gruß morty
     
  11. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    wenn Du auch mit DiskBurner oder iTunes brennen willst dann war das nichts mit 500MB - 1GB, dann nimm mal lieber das ganze + 1,4 GB, denn beim brennen werden die Tempdateien soie das Image auf der Bootplatte abgelegt.
    Mit 3 GB bist Du auf der sicheren Seite auch gerade wenn der Preferences Ordner mal dicker wird oderr einiges an Systemerweiterungen.

    Joern
     
  12. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    >OSX => 5 GB<
    Da bist Du aber schnell am Ende und nahe der Unstabilität des Systems.
    Du solltest immer genug Platz auf der Platte haben damit der VM sich ausbreiten kann und auch die Tempdateien /vat/tmp und /private/tmp genug Luft haben.
    Sonst ist das alles hinterher nur noch Datenschieberei.

    Und den VM unter X verschieben mag etwas bringen aber ist auch nur den Profis zu empfehlen und da kommt der Punkt das es nicht viel bringt solange der VM auf der gleiche Festplatte liegt wie das System und die Programme, da müßte man schon eine zweite Festplatte und nicht Partitiion für nehmen.

    Joern
     
  13. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    außer mehr Ordnung und vielleicht ein leichteres Wiederherstellen bringt es nicht das alles zu teilen.
    Der VM unter 9 liegt in einer Datei, also VM abstellen , die Platte defragmentieren und dann wieder den VM aktivieren.
    Ansonsten bringt es keine Platzvorteile unter HFS+

    1x System (2,5-3GB)
    1x Programme (5GB)
    1x Daten (rest)
    und vielleicht lieber noch eine wenn Du ein Notsystem haben willst.

    Joern
     
  14. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    Hi mactaar,

    dein Vorschlag erscheint mir ok, nur sollte die Partition für den virtuellen Speicher als zweite nach der Systempartition vorgesehen werden.

    Was die spätere Installation von OS X anbelangt, so musst du jetzt noch nicht unbedingt eine Partition dafür vorsehen. Wenn du später X mal installieren willst, macht es Sinn, erst mal ein Backup der Platte zu machen, und die Platte dann neu zu partitionieren. Das hat den Vorteil, dass die Platte dann erst mal wieder blank ist und sich alles sauberer installieren lässt.

    Was Photoshop angeht: bei den früheren Versionen hat Adobe immer empfohlen, den virtuellen Speicher des Systems abzuschalten, weil es sonst Perfomanceverluste gibt (der virtuelle Speicher des Systems bremst Photoshop aus). Ich glaube nicht, dass das bei den neueren Versionen anders ist. Du hast diese Wirkung ja schon bei Freehand gespürt.

    Was das vermehrte Auftreten von Fehlermeldungen angeht: das ist schon gut möglich. Bei 700 MB Arbeitsspeicher kannst Du den Programmen aber sicher mehr RAM zuweisen, was die Fehlermeldungen vermindern dürfte.

    Blaubeere
     
  15. mactaar

    mactaar New Member

    sorry leute,
    ich hab jahrelang auf nem ollen 1erpentium rumgefriemelt, und bin nun besitzer eines edlen g4.
    das ist, als würde man einen verbogenen ikeaklappstuhl gegen einen clubsessel mit nappaleder tauschen. und nun soll ich das austauschen mit einem edelstahl-designersitz mit katzenfell-lehne? no way! ;)

    solange alle benötigten programme auf 9 laufen, bleib ich dabei.

    trotzdem danke für eure tips. werde wohl ne weile mit und ohne vm rumexperimentieren.

    gruß m´taar
     

Diese Seite empfehlen