Wildgewordener Jung-Faschist

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 25. März 2012.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    Die Entgleisung des Monats: :augenring

    http://www.merkur-online.de/nachric...nennt-frankenberger-jungfaschist-2251281.html

    "In der Gesprächsrunde "Unter den Linden" des TV-Nachrichtenkanals Phoenix ging es am vergangenen Montag um die Frage, ob die Demokratie in der Krise steckt. Eingeladen war unter anderem ZDF-Redakteur Wolfgang Herles (51). Der Redaktionsleiter des Kulturmagazins "aspekte" machte sich beim Thema "Wutbürger" ordentlich Luft.

    Er nannte zwar den Namen des Bundesvorsitzenden der Ökologisch-Demokratischen Partei nicht, allerdings war jedem Zuschauer völlig klar, auf wen er anspielte, als er sagte: "Ich kenne Wutbürger, die mir absolut nicht behagen - nehmen wir diesen wildgewordenen Jungfaschisten, grün angestrichen, der in Bayern ein radikales Rauchverbot per Volksbefragung durchgesetzt hat."


    Die Öko-Faschisten bedrohen die Republik :crazy:

    Und der ist beim ZDF, beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen. :boese:
     
  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Wie? In Bayern ist jetzt das Rauchen komplett verboten?! Das ist aber schon ein bisschen übertrieben. Gibt’s dann auch Arbeitsstunden oder so was, wenn man dort mit ’ner Schachtel Zigaretten erwischt wird?
     
  3. batrat

    batrat Wolpertinger

    Es sind internierungslager in luftkurorten geplant. :teufel:



    Im Ernst: Der frankenberger mag ein seltsamer Geselle sein, aber in der Angelegenheit hoffe ich, dass er recht kriegt.
    Was für ein geistiger Blindgänger dieser ZDF Heini.:meckert:
     
  4. McDil

    McDil Gast

    *gelassen zurücklehn!*

    Bayern ist wie Kongo, bloß ohne Bodenschätze.
     
  5. batrat

    batrat Wolpertinger

    :gaehn:

    *provokationgelassenabprallenlassend*
     
  6. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Aber ebenso schwarz.
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    In Bayern gibt es z.B. Pechblende!
     
  8. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Das klingt nach Polt!

    :biggrin:
     
  9. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Fußballer müssen sie auch zu 90% von sonstwo herholen.

    *schnellwech*
     
  10. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Ich zitiere mal aus der Erinnerung Bruno Kreisky: In Bayern ist man nicht mehr in Österreich aber noch nicht in Deutschland.
     
  11. batrat

    batrat Wolpertinger

    Irgendwie wird mir das langsam zu blöd hier. Das thema des Treads war Ernst Und ihr lässt eurer Bayern-Abneigung freien Lauf. :rolleyes:

    Vielleicht ist es Zeit zu gehen.
     
  12. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Oh manno, ich dachte die Bayern sind unempfindlicher.

    Und was das Thread-Thema angeht sind hier doch fast alle auf Deiner Seite.
     
  13. batrat

    batrat Wolpertinger

    Wenn allen hier nix besseres einfällt als Bayern-bashing :rolleyes:

    ..........


    Macht weiter, wenn es euch gut tut.
     
  14. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ist doch nicht so ernst gemeint. Mensch, batrat, ich mag solch merkwürdige Menschen – ehrlich!

    *kicher*
     
  15. maclin

    maclin New Member

    Immer feste drauf. Wenn es die Bayern nicht vertragen, um so besser.
     
  16. maclin

    maclin New Member

    Austeilen kann der ach so gebashte. Aber das Einstecken, das muss er noch üben.
     
  17. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Na, Neid muss man sich wohl erarbeiten, Mitleid bekommst du geschenkt.

    Die Tatsache, dass die Bayern zumindest polarisieren finde ich eigentlich ganz sympathisch. Immerhin interessiert man sich für uns (Das können andere Bundesländerbrüger nicht in dem Ausmaß von sich behaupten...).

    Ich persönlich empfinde die Bezeichnung "Jungfaschisten" für einen Typen, der unter hohem persönlichem Einsatz den Wunsch der Mehrheit der Bayern zur Durchsetzung verholfen hat, gelinde gesagt, befremdlich.

    Das dieser Streit so eskalierte und das es einen medienaffinen querulanten Sonderling wie Frankenberg als Galeonsfigur gebraucht hat ist wohl in erster Linie der Intoleranz der Raucher und der Feigheit und Inkonsequenz der Regierung zu verdanken.

    PS: Inzwischen kräht übrigens kein Hahn mehr nach dem Rauchverbot: Alle, wirklich alle sind sich einig das das Verbot in Restaurants eine deutliche Verbesserung gegenüber früher darstellt. Das Buhei im Vorfeld steht in keinerlei Verhältnis zu der Gelassenheit und positiven Überraschung mit der das Verbot heute akzeptiert wird.

    (Ich vermute das das bei einem Tempolimit auf deutschen Autobahnen kein bisschen anders wäre...)
     
  18. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich genieße es jetzt schon Jahre, rauchfrei essen zu dürfen, mich in Restaurants nicht mehr umsetzen oder gar rausgehen zu müssen, weil mich der Rauch abgebrannter Vegetation beim Essen störte. Wenn ich überlege, was raucherseits alles vorgebracht wurde, wie viele Kneipen und Restaurants schließen müssten. Selbst Raucher haben mir schon bestätigt, dass es besser ist und es ja gegenüber den Nichtrauchern eine Zumutung war.

    Samstag war ich im Bezirk Prenzlauer Berg und mir fielen diverse recht junge Mädels auf, die qualmten. Ich hoffe die Zahlen gehen nicht wieder hoch oder dass es eher szenetypisch ist. Da wohnen nämlich die hippen Frauen, die Qualmen eventuell mit Gleichberechtigung verwechseln.

    Meine Abneigung gegen Bayern bezieht sich nur auf die rotgesichtige Bayern München Vorstandscrew. Gut, das gerne lauthals vorgetragene „Mia san mia“ gefällt mir auch nicht so doll. Egal von welcher Landsmannschaft ähnliches vorgebracht würde.
     
  19. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Übrigens sind die Berliner auch nicht sonderlich beliebt. Ich kann es immer da verstehen, wo sie gehäuft und zu laut auftreten.
     
  20. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Bayern-Bashing?! Ich hab’ nur angemerkt, dass Bayern sehr wohl Bodenschätze hat! Zudem hab’ ich Wurzeln in Franken, ja, bis in bis in die Oberpfalz.
     

Diese Seite empfehlen