Will mal kurz Stellungnahme...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Omega5, 8. November 2001.

  1. Omega5

    Omega5 New Member

    .. zu meiner Momentanen Lebenssituation. Bin ziemlich "genervt" und "erledigt".
    Also

    SACHVERHALT DAMALS:

    19 Jahre, hab mich mit 18 bei einer Firma beworben und wurde mit offenen Armen empfangen. Ich habe hauptsächlich Webdesign gemacht und Arbeitsklima war voll ok. Ich 2 chefs, ein Salestyp und ein Techniker. Konnte jeden Tag mit Rad hinfahren, ca 8km eine Strecke. Dann hatte ich 1 Stunde Mittagspause und konnte im wunderschönen Park stretching machen oder Joggen gehen. Damals habe ich 2200 DM verdient.

    Privat war ich auf "Eiskalte Engel" unterwegs. Also wir hatten Clique mit 2 Jungs (ausser mir) und 6 Mädels und waren alle SUPER gut befreundet. Es war immer jemand da mit dem man reden konnte, der einem zuhörte, auf den man sich verlassen konnte. Auch wenn man mal wem küssen oder mit wem kuscheln oder sonstwas wollte, immer war jemand da. Und hatte man mal keine Zeit, dann wars auch kein problem, denn wir waren ja "nur" Freunde. Eifersucht gabs auch ned.

    Ich hatte genug Freizeit nebenbei Sport zu machen, mich eben mit besagten Leuten zu treffen, mich weiterzubilden, Flash zu lernen etc...

    SACHVERHALT HEUTE:

    Diese Firma ist übersiedelt, nach Brunn am Gebirge, das bedeutet für mich jeden Tag 1 Stunde fahrt mit Auto (keine Fitness, Zeitverlust, Frust) OHNE Stau, mit Stau dens fast immer gibt, 1,5 Stunden. Ich komm in die Firma wo Leute arbeiten die meine Arbeit ned zu schätzen wissen. So muss ich nun ganzen Tag Visitenkarten schneiden, Prospekte drucken und spiralisieren, alles was ein Webdesigner halt so macht, LOL. Ich bekomme nun 3500 DM (immer brutto, oben auch) aber davon verfahr ich viel mit der täglichen Anfahrt. Ich lerne in der Arbeit nichts dazu und wenn ich heimkomme kann ich weder Sport machen noch hab ich Lust großartig in Flash herumzubasteln. Ich bilde mich nicht weiter und das hasse ich. Ich habe KEINE Zeit für mich selbst, da ich fast immer Überstunden machen muss und die krieg ich ned bezahlt (scheiss 10 Stunden Pauschale).

    Ausserdem is da noch meine Freundin. Ich sag Ihr wie sehr ich sie liebe sie meint "Was sagst das? Glaubst ich Dich nicht?" oder mein Handy leutet und sie meint "Wer is denn das jetzt?" oder ich lieg in der Wanne und denk ma schreiben wir meinem Engel wie sehr ich sie liebe, fang mir mein Handy her und schreib ihr aus der Wanne, nicht wie sonst vom PC darauf sie "Du machst mirs echt schwer Dir zu vertrauen, wo bist Du denn?" usw usw usw. Fakt: Ich bin bereit alles zu geben, gebe meine Freizeit auf, bin treu und liebe (oder LIEBTE) sie über alles. Aber sie will sich offenbar nicht lieben lassen.

    "Es ist nicht nur eine Kunst zu lieben, sondern auch sich lieben zu lassen"
    -Selbstzitat

    Tolle Situation was? Kein Sport, Keine Freizeit, Keine Freunde, Keine Anerkennung im Job, Keine Anerkennung meiner Gefühle von der Freundin aus.
    Hab ich schon erwähnt dass ich nicht trinke oder rauche? Der perfekte Schwiegersohn.

    ABHILFE:
    Ich hab mir überlegt, da der Internetmarkt ja momentan gesättigt (auch mit oft nur irgendwelchen typen die meinen sie sind html genies (siehe www.supremacy.at)) ist, ich mich weder im job noch in der freizeit weiterbilden kann und ich die 7 kg die ich zugenommen habe wieder runter haben will, weil ich ein mensch bin der SEHR gerne sport macht aber momentan dazu keine zeit mehr hat und ich nicht einsehe von meiner freundin behandelt zu werden wie ein ehebrecher, für Spaß zu büßen den ich nicht hatte, habe ich mir folgendes überlegt:

    -Kündigen, gleich nach dem Weihnachtsgeld
    -1 Monat "Arbeitslosenferien"
    -mich von meiner Freundin trennen um wieder dem "wilden" Leben zu fröhnen
    -viel mit Freunden machen
    -wieder aktiv kickboxen und fitnessstudio gehen
    -nach den "ferien" nen 20 stunden job suchen mit mittelmäßiger bezahlung (nicht so tragisch da ich noch bei meinen eltern wohne)
    -in der freizeit mein leben geniessen und wieder viel mit multimedia am PC und MAC beschäftigen umd dann in einem jahr oder so wieder mal zu schauen was der Jobmarkt so für mich zu bieten hat.

    Einen geregelten 40 Stunden Job kann ich auch noch in 5 Jahren machen und jetzt mein Leben geniessen, Sport machen und mich weiterbilden (auch via Bildungsinstitute, wie ich das schon 2 mal gemacht habe).

    Sagt mal was dazu, will mich nicht ausheulen mich würde nur interessieren wie das andere sehen, vor allem der teil mit "Leben geniessen, sich weiterbilden und dann in 1 oder 2 Jahren nochmal in Angriff nehmen"

    Ich bin fat 20, ich will was von meinem Leben haben und nicht so wie jetzt 6 uhr aufstehen ca 19:20 heimkommen
    DAS IST VERNICHTEND für meine Stimmung.

    Danke!
     
  2. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    wenn du finanziell durchkommst, einen Monat Ferien zu machen (bekommst bei Eigenkündigung kein Geld vom A-Amt) spricht doch nichts dagegen.

    Ich mach mit 24 auch grad nen größeren Wechsel ala alles verkaufen und neu anfangen (bleib dabei aber meinem Job treu).

    Wenn du glaubst der Typ dafür zu sein, würd ich's machen und andere Mütter haben auch schöne Töchter.....

    Gruß Patrick
     
  3. macall

    macall New Member

    Mein Gott- diese Probleme. Und das schon mit Anfang 20. Du hast doch noch alle Zeit der Welt, um noch vielerlei auszuprobieren. Hör auf Deine innere Stimme, damit fährst Du langfristig immer am Besten. Alternativen zu Deiner Situation hast Du ja aufgezeigt. Ich wäre an Deiner Stelle wohl auch supergenervt. Sobald man handelt, geht's einem besser.

    Gruß
    Andreas
     
  4. macmiguel

    macmiguel New Member

    JUST DO IT.
    sagen die bei Nike
    Wechsel in jeder Beziehung gehört einfach zum Leben!
    Gruss
    miguel
     
  5. charly68

    charly68 Gast

    einen guten tipp hab ich für dich... als ich 20 jahre alt war hab ich gelebt was das zeug hielt, frauen,sex,drogen,alk usw.

    SCHMEISS DEINE FREUNDIN + JOB WEG !!!! und geniese das leben als Single !!! du bist noch jung hast noch alle zeit der welt.

    gruss, charly
     
  6. Rosenmontag

    Rosenmontag New Member

    Ave!
    Ich sage nur: Veraenderungen sind die Wuerze des Lebens!
    In jeder Hinsicht - beruflich wie privat.

    Gruß,

    Rosenmontag
     
  7. maiden

    maiden Lever duat us slav

    kann das gut nachfühlen. Wenn so ein Schnitt kommt fällt man in ein tiefes Loch.
    Gar keine Frage, Du mußt aus dieser Firma raus. Oder aber zum Chef, Ihm erklären, daß Du unterfordert bist und Dir mehr zutraust und mehr kannst. Reagiert er nicht suchtst Du was anderes. Hilft Dir ja nicht weiter dort zu bleiben. Und viel Arbeitslosengeld bekommst Du auch nicht bei 3500 brutto. Also kannst Du nicht zu lange Ferien machen. Wenn Du selbst kündigst oder der Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst wird bekommst Du erstmal ein paar Wochen garnix vom AA. Da drücken die Dir eine Sperre rein.

    Aber Du bist auch net alleine. Bei mir siehts ja auch nicht so toll aus. Bin von Bremen (schlechter Arbeitsmarkt) nach Stuttgart gegangen (hatte da eine Stelle angeboten bekommen). Habe auch für weniger Kohle angefangen. Wer kennt nicht das realitätsfremde dumme Politiker- und Managergesabbel von wegen, ein Arbeitsloser müsse auch bereit sein einen schlechter bezahlten Job anzunehmen und er muß auch etwas Risikobereitschaft zeigen und flexibel sein. Tolle Wurst! Wissen diese Dummschwätzer eigentlich, daß man wirtschaftlich immer weiter zurückfällt, wenn man geringeren Lohn akzeptiert und dann nach eineinhalb Jahren wieder arbeitslos wird? Und die Forderung nach mehr Risikobereitschaft hört man immer nur von Leuten, die selbst NULL Risiko eingehen sondern sich mit Millionenabfindungen komplett gegen jedes Risiko absichern. Und von Politikern denen bereits nach wenigen Jahren mehr in den Hintern geblasen wird als ein Schwerarbeiter in zwei Leben schaffen kann.

    Kopf hoch Andreas, wie Dir gehts vielen. Das ist zwar kein Trost, aber für Dich werden auch wieder bessere Tage kommen. Wer den Mut hat seine Probleme hier öffentlich zu diskutieren hat auch die Kraft wieder aus dem Schlamassel rauszukommen.
     
  8. Isch

    Isch New Member

    SACHVEHALT
    Arbeitslos,geschieden, wieder verheiratet, zwei eigene Kinder, muß jeden Monat ca. DM 1200,-- für die Kinder abdrücken, bezahle noch die Tel. Rechnung und bin dann wieder blank.
    Job ??
    Suche seit 2 Jahren.
    Bin mittlerweile so weit das ich auch die Strasse kehren würde und wenns nur Stundenweise wäre!
    Aber das machen auch jüngere!
    Sei froh das Du nen job hast!
    isch
     
  9. charly68

    charly68 Gast

    .. nächstes mal nimm besser ein gummi !! *g* nee aber warum 1200 dm?? musste selber mal zahlen du musst es nur geschickt anstellen und schon zahlste nur noch ein paar mark .....

    gruss, charly
     
  10. Isch

    Isch New Member

    Dann sach mal wie!!
    isch
     
  11. charly68

    charly68 Gast

    bist du arbeitslos?? dann kann es nicht sein das du 1200 dm abdrücken musst !! wenn du arbeit hast dann rechne dir mal aus was du zahlen müsstest und auf der hand hast wenn du arbeitslos bist . bei mir war es so das ich besser arbeitslos bin als 1.800 dm jeden monat zu zahlen !! da hätte ich mehr auf der hand gehabt mit arbeitslosengeld.
    ich weis ja nicht wo du wohnst aber schau mal in die lebensunterhaltliste für deien bundesland rein. da kannste das dann auch selbst ausrechnen. ist ganz esay.

    charly
     
  12. Macsimize

    Macsimize New Member

    erstmal: kopf hoch andreas!

    ich würde (vor einem harten schnitt) als erstes mal versuchen, mit den "ursachen" deiner unzufriedenheit zu reden! erzähl deinem arbeitgeber, was los ist (das der umzug der firma für dich stress gebracht hast, den du gerne auf dich nehmen würdest, wenn die restlichen voraussetzungen stimmen..), beschreibe deiner freundin deine situation, falls ihr was an dir liegt, wird sie dir helfen wollen!
    falls das alles nix fruchtet, kann ich mich dem tenor der postings vor mir nur anschließen: nimm dir ne auszeit, bilde dich (zielgerichtet) weiter, versuche kontakte zu knüpfen und lebe!! will meinen: wichtig ist was unterm strich rauskommt! wenn du jetzt erstmal eine zeitlang ohne viel kohle auskommen mußt, so what!? hauptsache, du verzettelst dich nicht in nebenjobs, ohne was für deine mittel-/langfristige zukunft zu tun!

    move on!

    liebe grüße
    macsimize
     
  13. benz

    benz New Member

    Ich wünsche dir viel Kraft und den Mut eine Entscheidung zu treffen, sie durchzuziehen und schliesslich das Vertrauen/die Gewissheit, ES richtig gemacht zu haben.

    benz
     
  14. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Veränderungen sind gut und notwendig.

    Mensch Junge, Du wirst erwachsen.Ist schon hart,aber da mußten wir alle durch.
     
  15. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Hi,

    immer den Blick nach vorne richten, spreche aus eigener Erfahrung.

    Im Großen und Ganzen stimme ich meinen Vorschreibern zu, allerdings würde ich darauf achten, dass mein Lebenslauf auf dem Papier keine Macken abbekommt, will sagen, dass Du im nächsten Vorstellungsgespräch auf die Frage, was Du zwischen dem 01. und 31. Januar 2001 (oder auch später, je nach dem) gemacht hast, eine plausible Antwort parat hast.

    Gruß
    Martin
     
  16. GigaSven

    GigaSven Anhalter

    Mensch Omega! Bist Du ein Mann oder ne Maus? Zeit, mal klarzustellen, was Du eigentlich willst! Und zwar an der richtigen Adresse! Ab zum Chef und Tacheles geredet! Freundin auf den Topf gesetzt! Statt zu reagieren, agieren! Klingt alles so einfach, ich weiß! Wenn Du alles hinschmeißt, okay! Aber dann mit der Wut, die du in Dir hast! Nutze Sie! Setzt Energien frei! Du hast Deine Zukunft in der Hand, noch keine 20, Mann, hast Du´s gut! Ich wünsch Dir, das alles nach Deinen Vorstellungen weitergeht! Meld Dich mal wieder!
    Giga
     
  17. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Hi,

    auch ich muß Alimente für mein nichteheliches Kind abdrücken, finde das aber ok, wenn man betrachtet, was ein Kind heutzutage an Zeit, Nerven und Geld kostet. Das sollte jetzt nicht so klingen, als ob ich mich vor der Verantwortung freikaufen würde, denn das Gegenteil ist der Fall: Meinen mittlerweile 14 Jahre alter Sohn sehe ich regelmäßig, wir machen sogar Familientreffen, also "meine Familie" (Frau, Junior, 1 Jahr alt und ich) und "seine Familie" (auch drei Personen) unternehmen Dinge wie zusammen Essen gehen, Freizeitparks besuchen...

    Jedenfalls tut's mir nicht weh, monatlich für den Unterhalt meines nichtehelichen (was für ein Ausdruck) Sohnes aufzukommen.

    Gruß
    Martin
     
  18. xena2

    xena2 New Member

    Hallo omega 5
    Ich habe gut das doppelte alter wie du und rate Dir such dir ein guten job wo du viel geld machen kannst . Beschäftige dich mit börse und lege dein geld gut an . Weiterbildung >Andre Kostolany > .Du hast genau das richtige alter dafür . was Du jetzt nicht ranholst schaffst du später immer scherer . Und vergiss nie du bist länger alt als jung auch für denn Arbeitsmarkt . Setze dir ein Ziel z.B. Mit 40 muß ich es geschafft haben , und arbeite nur darauf zu . Nur geld regiert die welt !
    Xena
     
  19. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Ups, das sind ja ganz neue Töne von Xena... ;-)
     
  20. xena2

    xena2 New Member

    warum ? so bin ich schon immer
    Xena
     

Diese Seite empfehlen