Win XP BootCamp Medienfehler

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Jodruck, 12. November 2007.

  1. Jodruck

    Jodruck New Member

    Hallo,
    der neue iMac ist da.
    Gerade versuche ich unter BootCamp Win XP zu installieren.
    Mittendrin eine Meldung, dass dieser Abschnitt der Installation erfolgreich war.
    Neustart!

    Dann die Fehlermeldung:
    Drücken Sie eine beliebige Taste, um von der CD zu starten.
    Medienfehler
    Neustart: Taste drücken

    Ich drücke alle möglichen Tasten, keine Reaktion.
    Den BootCamp Assistenten habe nach Anleitung ausgeführt (32 GB).

    Kennt jemand dieses Problem?

    Gruß Jodruck


    iMac, 2,8 GHz, 4 GB Speicher, Leopard
     
  2. maceddy

    maceddy New Member

    Was für ein WinXP hast Du?

    maceddy
     
  3. Jodruck

    Jodruck New Member

    Hallo,
    es ist XP Professionell, Service Pack 2
    neu und Original-Verpackt (auf einer CD).
    Gruß Jodruck
     
  4. shorafix

    shorafix New Member

    Das müsste eigentlich gehen. Am besten per Bootcamp die Windows Patition löschen und noch einmal von vorne beginnen. Sollte das Problem fordauern, würde ich es einmal mit einer anderen Windows Installations CD versuchen. Wer Windows installiert hat auch die gleichen Probleme wie ein PC-User :crazy:
     
  5. Jodruck

    Jodruck New Member

    Hallo shorafix,
    ich habe einen Fehler gemacht.
    BootCamp stellt die Partition bereit, formatieren muss ich aber mit der WinXP-CD. Das habe ich nicht gemacht. Also besser alles vorher gründlich durchlesen.
    Jetzt funktioniert es aber immer noch nicht.
    Erst kommt die Meldung, dass ein Teil der Installation erfolgreich war.
    Eine beliebige Taste für den Start von CD soll gedrückt werden.
    Und… Ende: <Windows root>/system32/hal.d11. beschädigt oder fehlt.
    Bitte installieren Sie ein Exemplar der oben angegebenen Datei erneut.
    :angry:
    Das habe ich mit einer anderen geliehenen WinCD noch einmal so erlebt.
    Natürlich habe ich vorher mit dem BootCamp-Assistenten die Partition entfernt und wieder neu angelegt.
    Entweder müssen einem die PC-User leid tun… oder sie haben weniger Langeweile ;)
    Den iMac habe ich bei Cancom gekauft, für ein paar Euro in die Kaffeekasse wollen sie das Problem beheben, ich bringe den Rechner Montag nach Düsseldorf, mitsamt meiner WinCD.
    Gruss Jodruck
     
  6. ELC-Zerocool_0C

    ELC-Zerocool_0C New Member

    so ein ähnlicher fehler ist bei meiner bootcamp installation aufgetreten!

    so etwas wie, das einige .dll datei neu eingespielt werden sollen oder so!
    laut einigen anderen foren war bei das bei mir ein problem mit einer alten parallels desktop version! verwendest du dies?

    lg ELC-Zerocool_0C
     
  7. Jodruck

    Jodruck New Member

    Hallo ELZ-Zerocool_0C,

    der Rechner ist noch frisch, Parallels habe ich nicht probiert.

    Bin mal gespannt was mir Cancom erzählen kann, da müsste ich eigentlich Informationen haben, falls ich mal neu installieren will.

    Am Telefon ließ sich das Problem nicht klären, weil ich schon alles gemacht hatte, was man mir da vorschlug: Windows mit BootCamp entfernen, Rechte reparieren, mit BootCamp von vorne anfangen; darüberhinaus hatte ich sogar eine andere Windows-CD "am Start".

    Darüber wird dann an dieser Stelle berichtet.

    Gruß Jodruck
     
  8. Bachelor01

    Bachelor01 New Member

    Hallo!

    Genau das gleiche Problem habe ich mit meinem neuen MacBook (SantaRosa).
    Hab auch schon die Partitionsgröße verändert und einmal bei der Windows-Installation schnell formatiert und einmal vollständig. Es hat sich
    nicht geändert dadurch. Nach dem Neustart kommt immer entweder "Medienfehler" oder "<Windows root>/system32/hal.d11. beschädigt oder fehlt".

    Auf meinem alten MacBook vor SantaRosa gab es hier keinerlei Probleme. Auch unter Leopard nicht, wobei das wohl eh keinen Unterschied macht hier.
    Wäre für eine Lösung dankbar. Wenns nicht geht, werd ich das MacBook
    leider an Apple zurückgeben müssen, weil ich auch Windows brauche.
     
  9. Jodruck

    Jodruck New Member

    Hallo,
    jetzt habe ich ein lauffähiges Windows installiert bekommen, mit meiner CD, die ich auch verwendet hatte.
    Die Erklärung dafür, dass es jetzt ging - ein wenig unbefriedigend:
    Ich müsste wohl etwas während der Win-Installation falsch gemacht haben.
    Außerdem waren die Spuren der ersten Versuche von BootCamp nicht vollständig entfernt worden.
    Das hat der Techniker von Cancom mit dem Festplattenprogramm vom Leo
    besorgt. Dann von vorne angefangen und alles lief problemlos.
    Ich bin etwas skeptisch, dass mir das jetzt auch gelingen würde. Ich lasse lieber erst einmal die Finger von irgendwelchen Neuinstallationen von Win XP.

    Aber richtig läuft es noch nicht:
    Mal abgesehen vom Suchen nach dem AT-Zeichen (ctrl-alt+Q), was sicherlich
    für weitere zukünftige Suchereien steht, fällt mir bisher auf, dass ich zum Beispiel bei jedem Start von XP meine Wireless-Maus neu hinzufügen muss, obwohl in den Einstellungen "bereits verbunden" steht.
    Die Homepage huschke.de (ein Cellist) wird nicht richtig aufgebaut, unter Safari kein Problem.
    Ich hoffe eigentlich, dass hier PC-typische Schwierigkeiten eine Rolle spielen und nicht das Zusammenspiel Intel-Mac/BootCamp/Windows.
    Gruß Jodruck (unfreiwilliger PC-User)
     
  10. gucky74

    gucky74 New Member

    Hallo,

    ich hatte exakt das gleiche Problem und ich habe es gelöst.
    Hier die Anleitung für Dummies:
    (getestet mit einem Mac mini)

    Wenn der Medienfehler kommt hat man zumindest als Mac-mini-User erstmal folgendes Problem: Wie bekomme ich die Windows-CD wieder aus dem Ding?
    Auf der Mac-Tastatur gibt es eine Auswurftaste. Also zuerst den Mac mini ausschalten, dann die Auswurftaste drücken und gedrückt halten, dann das Gerät einschalten.

    Jetzt kann man die Mac-Installations-CD einlegen. Von der bootet er allerdings nicht von alleine. Also den Mac wieder ausschalten und mit gedrückter Alt-Taste einschalten. Dann erscheint das Bootmenü.
    Nun die (Mac-) CD wählen. (wenn man noch Daten vom Mac-OS sichern will, dann zuerst dieses starten und den Backupvorgang vornehmen)
    Jetzt startet der Installationsvorgang von Leopard. Man kann mit dem Festplattenmanager sämtliche Partitionen löschen und alles neu aufsetzen.

    Wenn das fertig ist, wieder mit Bootcamp die Teilung der Festplatte starten.
    Danach die Windows-CD rein und der Mac startet neu.
    Wenn jetzt die Partitionsauswahl erscheint, die von BOOTCAMP vorbereitete wählen, aber NICHT "das bestehende Dateisystem beibehalten" auswählen, sondern "mit NTFS formatieren" nehmen.
    Dann läuft es ...
    Endlich.

    Grüße,
    Roland.
     
  11. vulkanos

    vulkanos New Member

    Hallo,

    das Problem kenne ich auf meinem MacBook nur allzu gut. Ich habe bis zu 5x Windows XP immer wieder von neuem installiert, bis es endlich funktionierte.

    BootCamp (deutsch: Stiefel-Lager), obwohl kostenlos beim Leo dabei, ist schlichtweg umständlich bis zum geht nicht mehr. Du musst ständig einen Neustart machen, um XP zu benutzen. Ganz ab gesehen davon, dass unter Stiefel-Lager XP, wie beim jeden anderen PC-Rechner auch, anfällig für Internet-Viren-Attacken ist. Nur zwei von mehreren Nachteilen.

    Bei Parallels 3.0 hingegen laufen Mac und Windows gleichzeitig und kein lästiger Neustart mehr. Bei einem 2. Monitor lassen sich beide Systeme schön getrennt voneinander platzieren. Zugegeben, Parallels 3.0 kostet ca. 60 Euro (und bloß nicht bei irgendwelchem Elektrodiscounter kaufen, da hier US-Dollar gleich Euro ist, sprich das Programm mit etwa EUR 80 oder mehr zu Buche schlägt), und bei der Installation ist die Lektüre der Betriebsanleitung unerlässlich. Die Vorteile, wenn man es nutzt, wiegen das alles bei weitem auf. Danke

    vulkanos
     
  12. lian

    lian New Member

    Hallo zusammen.

    Für alle, welche bisher noch keinen Erfolg hatten, habe ich ihr noch eine eventuelle Lösung. (Bei mir hat dies geklappt.)

    Ich habe es "unzälige" Male probiert, jedoch ohne erfolg. - Bis heute. Endlich hat es geklappt und ich verrate euch auch gern wie:

    1. Ladet euch eine Version von FreeDos herunter http://www.freedos.org/ und brennt diese auf eine CD.

    2. Nun erstellt ihr mit Bootcamp eine Windows-Partition (darf nicht grösser als 32 GB sein) und klickt anschliessend auf "Später installieren".

    3. Jetzt startet ihr euren Mac neu. Beim booten muss die Alt-Taste gedrückt weden. So ist es möglich, eure selbstgebrannte Version von FreeDos zu booten.

    4. Formatiert das Laufwerk c: mit "format c:" und beschriftet es wieder mit "BOOTCAMP".

    5. Wenn ihr nun das gemacht habt, könnt ihr euren Mac starten, diesmal mit Mac OS X und führt erneut Bootcamp aus. Nun kann die Installtion von Windows XP gestartet werden.


    Ich hoffe, diese kleine Anleitung hat euch geholfen. ;)
     
  13. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das war bei der XP-Installation auf meinem MacBook Pro mit der BlueTooth Mighty Mouse genau das gleiche. Ziemlich lästig wie ich meine. Um das Problem zu umgehen verwende ich derzeit eine Kabel-Maus.

    MACaerer
     
  14. DominoXML

    DominoXML New Member

    Ich mache mir wenn die "richtige" Win-CD nicht will immer eine eigene Boot-CD mit nLite.

    Hat bisher immer geklappt.
     
  15. Jodruck

    Jodruck New Member

    Hallo,
    dass das noch mal jemand ausgräbt :)

    Bei mir lief es seitdem absolut rund. Nur einmal habe ich eine Probeversion Parallels auf einer externen Platte ausprobieren wollen, schon hatte ich mein Windows auf der internen Platte zerstört. Parallels hatte gemeint, ich wollte das vorhandene Windows benutzen. Da hatte ich auch nichts von einer Auswahlmöglichkeit mitbekommen.
    Dann habe ich es selber alles neu installiert, nicht den Leopard, aber die Windowspartition.
    Und jetzt lief alles wie "am Schnürchen". Meine 1. Windowsinstallation hatte ich ja von Cancom erledigen lassen.
    Wenn Interesse besteht, kann ich zum Installationsablauf noch einen Text mit meinen Erfahrungen liefern.

    Gruß Jodruck
     

Diese Seite empfehlen