windkrafträder ja oder nein ?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von joerch, 28. September 2002.

  1. joerch

    joerch New Member

    eine ganz normale diskussion bei uns zuhause:
    diese winkrafträder verschandeln ja die ganze gegend - die wollte ich aber nicht haben, nene... die bauen einen quatsch.
    Im TV gleiche komentare, das ist doch ekelhaft, diese dinger - guckense sich die sche.... doch mal an! Und nachts blinken die auch noch, da fliegen so viele vögel gegen...
    Was wollen die leute eigentlich - saubere energie oder "schmucke" kernkraftwerke ?
    *versteheinerdiewelt*
     
  2. Macowski

    Macowski New Member

  3. maccie

    maccie New Member

    St. Florian ick hör dir trapsen.

    Bei uns stehen zwei von diesen Windkraftanlagen. Wir haben uns nach dem Einzug ins neue Haus gewundert, welche "merkwürdigen" Geräusche in der Nacht zu hören waren. Das ist das Rauschen der Windräder, das man tatsächlich auf ca. 2 km Entfernung hören kann, wenn sonst alles still ist.
    Mir ist dieses Rauschen lieber als ein AKW um die Ecke, dessen "Rauschen" ich lieber nicht hören möchte!
     
  4. Ganimed

    Ganimed New Member

  5. maiden

    maiden Lever duat us slav

    klar verschandeln Windkrafträder die Landschaft. So wie etwa 300.000 Starkstrommasten auch. Klar fliegen Vögel gegen die Windkraftanlagen. Schließlich sind Vögel ja auch blöd, wie wir.
    Und klar blinken die dauernd rum. So an etwa 2-5 Tagen im Jahr stört das sogar beim Kaffeklatsch auffer Terrasse. Und logisch, blinken se auch nachts - kann man kaum schlafen bei. Und Krach machen die, furchtbar. Schlimmer noch als die Autos, die jeden Tag ständig am Haus vorbeirasen. tztztz Da tritt der von uns verursachte Lärm glatt in den Hintergrund. Wie beruhigend ist da doch das absolut sichere und saubere AKW gleich nebenan. Stört auch kaum, daß die Kühltürme mit ihrem Dampf ständig die Sonne vernebeln, - wie unsere Sinne
     
  6. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    einige wollen mit sicherheit lieber ein akw haben, jedenfalls solange rot-grün an der macht ist. sollte sich das ändern, wird das windrad dann natürlich als technologischer fortschritt gepriesen.

    kein witz, solche leute gibt´s echt.
     
  7. maccie

    maccie New Member

    Moin, moin,

    "leichter" ironischer Unterton in der Schreibe, ja so gefällts :))

    Auch ich finde es unerträglich, auf meiner Terrasse sitzend das leichte Säuseln der rotierenden Rotorblätter als Hintergrundrauschen im alltäglichen Gebrumme und Gekreische des normalen Auto- und Motorradverkehrs vernehmen zu müssen, wohingegen die AKWs in ihrer imposanten Erscheinung mit ihren dampfenden Kühltürmen doch eher etwas Heimiliges, ja geradezu Poetisches, an sich haben.
     
  8. Ganimed

    Ganimed New Member

    In Zeitloser Zahl
    in zeitloser Zahl ist deftig die Liege!
    oh schmelzendes Glück!
    Atömchen
    Und träume vom ewigen Glück!
    In zeitloser Zahl
    Ja dampfen, atomisieren und mähren
    Ist allgemein so dümmlich und deftig!
    :)))

    Gruß vom Poetron
     
  9. maccie

    maccie New Member

    >>Poetron<<

    g. hat ein neues Elementar-Teilchen entdeckt,
    g. wird der erste Nobelpreisträger dieses Forums

    daß ich das noch erleben darf *g*
     
  10. Energija

    Energija New Member

    Ja, und Atomkraftwerke brauchen wir noch lange. Oder sollen die ganzen Windräder von Kohlestrom angetrieben werden?
     
  11. maccie

    maccie New Member

    *lol*

    >>Windräder von Kohlestrom angetrieben werden<<

    Bei dem Namen ;)
     
  12. eman

    eman New Member

    Wind? Viel zu teuer! Seit Bill Gates ein Patent auf Wind angemeldet hat (Wind-Oze 1.1b) und um Europa riesige Segel aufbauen lässt, ist das nicht mehr finanzierbar. Sicher, man könnte große Ventilatoren vor die Windkrafträder stellen, die dann den Wind dorthin blasen. Den daraus gewonnenen Strom könnte man ja für die Ventilatoren verwenden. Perpetuum mobile. Das könnte klappen. Besser wäre es jedoch, wenn man aus Ignoranz und Dummheit Energie gewinnen könnte. Das sind ja ständig nachwachsende Rohstoffe.... ;-)
     
  13. maccie

    maccie New Member

    *rofl*

    Perpetuum m. gibt's doch nicht, Du mußt die Gesamt-Energiebilanz in Deine berechnungen einbeziehen, m.E. wäre es notwendig, zu den Windrotoren die Sonnenenergie zum Antrieb der Ventilatoren hinzuzuziehen, dann könnte es klappen mit der Energiebilanz.

    Zu Mister Gehts kann ich nichts sagen, da ich mit Macintosh arbeite, und der läuft nur mit sauberen Strom, dieser kann also nicht unter Wind-Oze 1.1.b erzeugt worden sein, denn das ist bestimmt nicht sauber.

    >>Ignoranz und Dummheit Energie gewinnen könnte<<

    Die ersten Versuchsanlagen wurden gerade in der Reichs-, äh, Bundeshauptstadt installiert, warum sie genau zwischen Bundestag und Kanzleramt aufgestellt wurden, entzieht sich meiner Kenntnis ;))
     
  14. eman

    eman New Member

    >...wurden gerade in der Reichs-, äh, Bundeshauptstadt installiert, warum sie genau zwischen Bundestag und Kanzleramt aufgestellt wurden, entzieht sich meiner Kenntnis...

    *lol*
    Und zwar mit vollem Erfolg! Die Anlage ist nämlich dort gelandet, weil die Verantwortlichen zu dumm und ignorant waren, sich zwischen Bundestag und Kanzleramt zu entscheiden. Das System funktioniert. Dass an dieser Stelle keine Energie aus der Versuchsanlage gewonnnen werden kann ist zwar dumm, wird aber geflissentlich ignoriert.
    ;-))
     
  15. maccie

    maccie New Member

    *rofl*

    Das ist ja das Geniale an diesem System, es wird etwas eigentlich Sinnvolles getan, aber dann so gewollt dilletantisch umgesetzt, daß das Poltikerchen sagt, ja es geht nicht, haben wir doch gleich gesagt, nur ihr dummes Volk wolltet uns ja nicht glauben
    ;-))
     

Diese Seite empfehlen