Wireless

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von macx22, 5. Februar 2005.

  1. macx22

    macx22 Gast

    mich macht die umstellung auf wireless geräte wircklich nervös.
    scheinbar will sich niemand gedanken über elektrosmog machen oder unterschätzt einfach deren fatale wirkung. leute informiert euch doch mal auf http://http://www.elektrosmog.com/ bevor ihr überlegt auf wireless umzusteigen. ich bin kein gesundheitsapostel aber was uns die industrie hier verschweigt ist schwere körperverletzung.
    g
    macx22
     
  2. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    nimm ein http:// weg und es macht klick ;) :rolleyes:
     
  3. mac-christian

    mac-christian Active Member

    So was haben die Leute vor über hundert Jahren schon gesagt, als die ersten Dampfloks mit der rasenden Geschwindigkeit von 50 km/h durch die Lande flitzten... Und heute fährt der ICE mehr als 300 km/h, vor nicht allzu langer Zeit konnte man mit Überschallgeschwindigkeit (Concorde, jetzt ausser Betrieb genommen) nach New York fliegen.

    Meine Grosseltern konnten sich noch an das erste Radiogerät erinnern, das war damals eine Sensation. Und heute? Hörst du auch Radio oder siehst fern? Nicht nur die Strahlung für die Übertragung musst du berechnen, sondern auch die der Bildröhre, wo Phosphorschichten mit Elektronen beschossen und so zum Leuchten gebracht werden. Das gleiche gilt für Computer-Röhrenbildschirme.

    Mach dich doch nicht verrückt, das bringt nichts.

    Christian.
     
  4. MacDragon

    MacDragon New Member

    Willkommen im Forum!!

    Mann mann, erstes Posting und dann gleich so ein Hammer. Die Site ist eh ein bisschen reisserisch bei der Sache. Behauptet immer noch dieselben Sachen wie vor einem Jahr...

    :D

    Nix fuer ungut. ;)
     
  5. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Naja,
    mag ja sein , das es den Hypochondern durch Elektrosmog noch schlechter geht als es ihnen eh schon geht.

    Ich konnte für mich nur feststellen, dass, seitdem es WLAN gib,t meine Vitalität enorm zugenommen hat.

    Ich fühle mich subjektiv viel wohler als in der präwlan Periode der Menschheit.
     
  6. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    ... vielleicht in der schweiz. weil die strecken so kurz ist. in deutschland fährt er über 330km/h. ich bin schon mal in einem von berlin nach frankfurt mit über 300. das ist dermaßen unangenehm ..... vor allem weil in jedem durchgang die geschwindigkeit angezeigt wird.
     
  7. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    ... ich glaub ihn hats schon dahingerafft ... das doppelte lottchen steht noch immer da.
     
  8. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Der Elektrosmog war wohl zu stark!
    :party:
    Ich fahr nicht so oft ICE in Deutschland, aber ich hatte noch nie unangenehme Gefühle dabei... mach ich was falsch?

    Über 330 zwischen Frankfurt und Berlin? Das muss ja ganz neu sein - das war immer die langsamste Strecke früher. Meine letzte ICE-Fahrt war Basel - Wiesbaden, im Dezember letztes Jahr, aber da fuhr er wohl kaum 300.

    Mit der Schweiz hast du recht - wenn der auf 300 beschleunigen würde, wär er schon wieder im Ausland, ehe er bremsen könnte...
    :klimper:
    Christian.
     
  9. macbike

    macbike ooer eister

    Mir kommt jedenfalls kein WLAN (auch Airport genannt:D ) und Handy ins Haus, aus diesem Grund!
     
  10. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    wobei ich - jetzt rein aus dem bauch raus - denke, dass ein handy doch viel mehr strahlung hat als wlan...? ich mein jetzt wegen der distanzen (das handy muss doch die nächste antenne erreichen, die ist nicht im zimmer nebenan...)

    oder bin ich da völlig schief?
     
  11. SC50

    SC50 New Member

    Meine Fresse, was für ein pseudo wissenschaftlicher Schwachsinn. Von Esotherikern für Esotheriker.

    Und einwenig Geldschneiderei ist auch mit dabei:
    <Zitat> Mit der erfolgreichen Absolvierung der Ausbildung zum Elektrobiologen IGEF bzw. zur Elektrobiologin IGEF erfüllen Sie auch bereits die wesentlichste Voraussetzung für die Gründung einer durch die IGEF autorisierten und mit dem IGEF Prüfsiegel zertifizierten >Elektrobiologische Beratungsstelle IGEF<. <Zitat Ende>

    Esotheriker, Wünschelrutengänger und Heilpraktiker aller Welt vereinigt euch und rettet die Welt vor der bösen Technik. :rolleyes:
     
  12. macKnall

    macKnall Halbtagsphilosoph

    Da habe ich gar keine Bedenken. In unserer Gegend sind wir gesichert. Ein gutmeinender Mitmensch vergräbt an allen Energiepolen im näheren und weiteren Umfeld mit Schrott gefüllte Konservendosen, um böse Strahlen von uns fernzuhalten. Sogar Mac-Christian dürfte noch unter seinem Schutz stehen…
     
  13. macbike

    macbike ooer eister

    Ich hab leider gerade den Link nicht parat, aber es gibt Studien die beweisen, dass durch Mobilfunkmasten das Krebsrisiko stark ansteigt. Untersucht wurde eine Kleinstadt/Dorf in der ein Mast aufgestellt wurde.
     
  14. MacDragon

    MacDragon New Member

    Beweisen? Wie soll das denn gehen? Es kann doch auch was ganz anderes sein. Also gerade bei solchen Dingen wie Elektrosmog halte ich vieles fuer schwer wenn ueberhaupt nachweisbar......So aehnlich wie man die Atomkraftwerke auch nicht fuer die Haeufung von Leukaemie verantwortlich machen hat koennen, trotz mehrerer Studien die in diese Richtung zeigten.
    Wer sagt denn nicht dass es in dem Dorf auch andere Strahlen gegeben hat etc....Also ich bin da sehr skeptisch....
     
  15. macKnall

    macKnall Halbtagsphilosoph

    Wurde der Sender auch in Betrieb genommen,oder reichte die schiere Anwesenheit des Mastes???
     
  16. SC50

    SC50 New Member

    Und genau da kann man sehen wie unseriös solche Studien sind. Die meisten Menschen haben Angst vor Sendemasten, nur leider geht von denen nur ein gringer Teil der Strahlung aus. Die meiste Strahlung die der Mensch abbekommt geht vom Endgerät (welches sich zudem meist näher am Körper befindet) aus. Ist der Sende/Empfangsmast weiter weg muß das Handy mit weit höherer Leistung senden, als wenn der Mast gleich nebenan steht. Sollte diese Strahlung wirklich eine Schädigung bewirken können, so dürfte es doch zumindest sinnvoller sein, wenn das Gerät was man direkt an den Kopf hält nur mit 0,2 Watt anstatt mit bis zu 0,8 Watt sendet.
    Die Elektrosmog-Ängstlichen müßten also eher mehr als weniger Masten fordern.
    Außerdem, wenn ich eine Studie nur richtig anlege, bekomme ich immer das heraus was ich hören will.
     
  17. macbike

    macbike ooer eister

    Hier ist noch mal ein Link zu einem Artikel
    http://www.zeitenschrift.com/news/sn-3804-mobilfunkstudie.ihtml

    Ich will aber auch dazu sagen, dass es jeder so machen kann wie er will. Ich will mich jetzt mit niemanden hier kloppen wegen dem Thema, dafür hab ich viel zu gute Laune:party: . Mich stört übrigens auch diese Art von Texten die SC50 schon kritisiert hat.

    Absolut nichts bringen würde es, wenn der Fred mit einer Stimmmung wie in Mac<->PC Freds (nicht hier, aber woanders) weiter gehen würde.

    In dem Sinne, schönes WE
     
  18. macKnall

    macKnall Halbtagsphilosoph

    Kann er eben nicht!

    Entweder eine Behauptung ist empirisch beweisbar oder sie ist es nicht.
     
  19. macbike

    macbike ooer eister

    OK, ich habe mehr gemeint sich WLAN in die Bude zu stellen, nicht die Sache mit der Schädlichkeit der Strahlung.
     
  20. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Meinst du "Onkel Na Gra", der seinen Atommüll in der Nähe von Benz vergräbt, oder hab ich jetzt grad ein Blackout?

    Christian.
     

Diese Seite empfehlen