Wlan D-Link

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Miller, 14. Januar 2006.

  1. Miller

    Miller New Member

    So habt ihr mit dem WLan stick von D-Link bekanntschaft gemmacht(den es bei 1und1 zu kaufen gibt)???
    wie ist eure meinung darüber den bei mir hat der nur 50-60% emfang obwohl das fast keine distanz ist maximal 5meter.
     
  2. Firekuschel

    Firekuschel Wiesoweshalbwarum ?

    D-LINK halt ;)

    Sieh zu, dass Du ihn weg bekommst und kauf Dir ´nen vernünftigen... Der AVM Fritz ist ganz OK...kostet allerdings..ach ja und lass die Finger auch von ASUS...
     
  3. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Ein WLAN Stick mit USB Anschluss ist so oder so nichjt das gelbe vom Ei, höchstens eine brauchbare Krücke. Also besser gleich eine vernünftige Karte kaufen oder noch besser einen anständigen Kabelanschluss realisieren. Das ist immer noch das sicherste und schnellste. :meckert:


    Gruss GU
     
  4. iwo at work

    iwo at work New Member

    Ein gedehntes "geht". Ich habe so einen bei meinem DSL Vertrag ohne Kosten erhalten. Probleme waren vor allem welche mit dem Ruhezustand, oder hie und da verusachte Einfrierprobleme, auch mit der neuesten Treiberversion. Berechtigung habe die Sticks schon. Dann nämlich, wenn man eine alte Airportkarte benötigt, und eine solche nicht schnell gefunden werden kann. Beim Asus gibt es durchaus auch gute Kritiken: http://www.macguardians.de/yabbse/i...display;threadid=8969;start=msg76414#msg76414
    Wenn Bedarf an einer alten Airport Karte (die ohne "Extrem") besteht: Auf dem Macsofa (http://macsofa.de/index.php) wurden welche angeboten. Ich habe auch jetzt eine solche in meinem G3 ibook und es läuft damit deutlich besser.
     
  5. Bono

    Bono New Member

    Nun, das USB W-Lan sticks hier als Krücke bezeichnet werden kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich habe schon mehrere Geräte dieser art genutzt und ich hatte immer zwischen 80-80% Signalstärke bei einer Entfernung von 10 Metern zum Router. Ich habe für einen Dosenlaptop eine D-Link Karte probiert, einen Netgear USB Stick und ein Gerät von der T-Com. Alle funktionierten Problemlos. Vielleicht liegt es an euren Routern da es nicht vernünftig läuft. Ich habe z.b gute Erfahrungen mit Routern von Netgear gemacht. Sehr gute reichweite und sehr gute Signalqualität. Es gab nur Probleme mit der Kombination Netgear USB-Stick und W-Lan router Speetport w500V von der T-Com.- Da kam es in unregelmäßigen abständen zu Disconnects. Diese beiden Gräte sind inkompartibel (keine Ahnung wieso). Ansonsten hatte ich nie Probleme. Das netgear Gerät habe ich problemlos umtauschen können. Mit dem T-Com Gerät läuft nun alles Wunderbar.

    Meine Emfehlung: router von Netgear mit passendem Dongel dabei. Damit gibts selbst in altbauwohnungen keine Übertragungsprobleme.
     
  6. Silent

    Silent New Member

    Ein USB WLAN Stick muss nicht unbedingt eine Krücke sein... die
    Frage ist halt wie gut das Teil mit dem aktuellen System funktioniert.

    Der d-link dwl 128 ist bei mir eigentlich der reinste Horror. Auch nach
    aktuellsten Updates des Treibers (wo sich eh nicht viel tut), bekomme
    ich mit dem iBook G3 laufende Kernal Panics (beim Abziehen des Sticks)
    oder das iBook wacht mal wieder nicht vernünftig aus dem Ruhezustand
    auf.

    Dieser d-link Adapter war aber auch schon in zahlreichen Foren ein
    Diskussionsgegenstand. Auch wenn es immer wieder User gibt, die
    sagen dass sie damit kein Problem haben, als Fazit (Summe der ganzen
    Foreneinträge) kann man eigentlich nur sagen: Das Ding ist Mist.
    Zumindest für den Mac (wenngleich ich nicht glaube, dass dieses Teil
    unter Windows besser funktioniert).
     
  7. Damon

    Damon New Member

    Hallo Firekuschel!
    Wo gibts den den Treiber für den AVM WLAN USB Stick von Fritz? Ich habe jetzt so einen da und würde den gerne mal ausprobieren. Nur ohne Treiber funktionert der nicht. Bei AVM gibt es keinen. Falls die Empfehlung ernst gemeint war - wie bekomme ich den Stick zum funktionieren.
    Bye
     
  8. powerkiter

    powerkiter Macianer92

    Hallo Bono,
    du schreibst unter anderem:

    Gibt's bei Altbauwohnungen in höherem Maße Übertragungsprobleme? Und wenn ja, warum?

    Ich wohne selbst in einem Altbau und hab tierische Probleme über eine Entfernung von nur 5-6 Meter mit einem Draytek Vigor 2200 W und meinem TiBook über Airportkarte eine Verbindung hinzubekommen. Dachte zunächst, das liegt am Metallgehäuse. Aber mit einem iMac G3 ist der Empfang nur unwesentlich besser.

    Gruß Kersten
     
  9. Silent

    Silent New Member

    Das mit dem Altbau würde mich ja auch brennend interessieren ;-)
     
  10. MacS

    MacS Active Member

    Eigentlich sind Altbauten für die Ausbreitung von Microwellen gar nicht so schlecht, weil
    1. wenig Feuchtigkeit in den Wänden. Microwellen regen ja die Wassermoleküle an zu schwingen. WLAN arbeitet mit nahzu gleichen Wellenlängen wie die Microwelle in der Küche. Neubauten haben z.T. wesentlich mehr Feuchtigkeit in den Wänden.
    2. In Neubauten wird meist viel Beton mit Stahlarmierung verbaut. Stahl schirmt ab.

    Generell breiten sich die Mircowellen wie Licht aus. Alles, was nicht in Sichtweite liegt, dämpft das Signal. Meine Erfahrung sagt mir, dass max. eine tragende Wand/ Decke durchdrungen wird. Ab der 2. Decke wird's deutlich eng. Zu der tragenden Wand/ Decke darf max. noch eine nicht tragenede Wand hinzukommen.
     
  11. powerkiter

    powerkiter Macianer92

    Hi MacS,
    dass die Verbindung in Neubauten zuweilen schlecht ist, da dort viel Stahl verbaut wird, ist mir schon klar. Und das bei Altbauten, insbesondere bei Fachwerkhäusern dieses Problem nicht zutrifft auch. Gerade deswegen hatte mich das Posting von Bono auch so irritiert.

    btw: die tragenden Wände/Decke bei mir sind definitiv nicht mit Stahl ausgebaut, sondern mit Lehm+Stroh und Schlacke als Deckenfüllung. Die besch...eidene Verbindung besteht aber nicht nur zwischen EG und OG, sondern auch auf gleicher Ebene von einem Zimmer zum Anderen. Lediglich wenn ich mich im Zimmer direkt unter dem Accesspoint befinde, habe ich einen guten Connect. Sobald ich mich ein paar Schritte zur Seite bewege, wird die Verbindung sofort schlechter bzw. bricht nach 4-5 Metern ganz ab. :crazy:
     

Diese Seite empfehlen