wlan mit isdn?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von alexlomo, 2. August 2005.

  1. alexlomo

    alexlomo New Member

    hallo

    ... ich brauch jetzt eine kabellose Verbindung von meinem Mac zum Internet und will dabei eigentlich alles (bis aufs Kabel versteht sich) beim alten belassen. D.h. da ich per isdn-Modem surfe (mini vigor) soll das Teil einfach an einen wlan-Empfänger gestöpselt werden und eine airport-Karte in den Mac und los - ... geht das so einfach und mit welchem wlan-Empfänger bin ich da richtig bedient.

    Oder muss ich mich nach jahrelangem Sträuben nun doch mit dsl auseinandersetzen?
    Wenn ja, dann gleich vorweg: Kann ich da mit meinen alten Telefonen (nicht isdn) und Fax weitermachen oder brauch ich dann gleich ein ganz spezielles Teil - und: ist das dsl-Kästchen ein weiteres in der Sammlung, die sich an der Telefonbuche aufreiht oder werden dadurch manche überflüssig (das isdn-Teil oder der Dingsda-Wandler (AD?) zum Beispiel).
    Und wenn ich mich für dsl entscheiden würde, kommen dann die monatlichen dsl-Gebühren zusätzlich zu meinen jetzigen Telefon-Grundgebühren hinzu (z.b. also zum isdn-XXL) oder ersetzen die diese??

    Fragen über Fragen - da brauch ich Hilfe von jemandem, der wirklich die Peilung hat und das 'nem Normalmenschen erklären kann ...

    Ich bitte um Aufklärung !!
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Wenn dein MiniVigor mit Ethernetkabel an den Mac angeschlossen ist, dann ist es ein Router und du kannst einen "normalen" WLAN Access Point dran hängen. Wenns aber so ein USB-Geschwür ist, dann musst du dir etwas anderes zulegen.

    Von Apple gabs mal die Airport-Basis mit ISDN-Modem eingebaut. Such mal danach bei EBay oder so (obs das neu immer noch gibt, entzieht sich meiner Kenntnis). Oder du nimmst einen ISDN-Router und hängst einen WLAN Access-Point dran. Ich habe hier einen D-Link, aber erstens ist das nicht mehr der neueste, und zweitens gibt es wohl so viele verschiedene wie Sand am Meer (beinahe jedenfalls).

    Nein, nicht nötig (aber vielleicht doch irgendwann mal günstiger als ISDN?)

    Also die Liebesschwüre an deine(n) Freund(in) werden sich wohl weiterhin auf deine Telefonrechnung auswirken.
    :nicken:
    Christian
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Also, wollen wir Licht in Dunkel bringen:

    WLAN steht für Wireless Local Aera Network, also einem Netzwerk ohne Kabel. Um kabellos zu surfen, braucht also immer ein Netzwerk, auch wenn sich dein Netz nur aus einem Mac und dem Router besteht. Es handelt sich beim Netzwerk nicht einfach um einen kabellosen Periepherie-Anschluß!

    Vorweggenommen, deinen USB-MiniVigor kannst da vergessen, denn den Verbindungsaufbau zum Internet baut nicht mehr dein Mac auf, sondern der WLAN-Router. Deshalb muss dieser auch die Zugangsdaten zu deinem Provider kennen. Zwischen den Clients auf der lokalen Seite (also deine Macs oder auch PCs) und Router besteht dann ein Local Aera Network (LAN bzw. WLAN). Rufst du dein Webseite auf, erkennt der Router, dass diese Adresse nicht lokal zu finden ist, und baut die Verbindung zum Internet auf und nach einer einstellbaren Zeit der Inaktivität wieder ab. Das Prinzip ist bis hierhin für alle Internet-Zugänge gleich, egal ob DSL oder einer Wählverbindund (ISDN oder analog). Der Router kann aber mit dem MiniVigor nix anfangen, denn die Treiber liegen auf dem Mac, aber der steuert den MiniVigor nicht mehr an...

    Und ISDN-Router sind ganz rar, wenn es die überhaupt gibt. Mir fallen da nur die Draytek Vigor WLAN-DSL-Router ein, die zusätzlich auch ISDN haben. Aber da kaufst du etwas, was du gar nicht richtig nutzen kannst - also auch ziemlich blöd.

    Zu den DSL-Gebühren, falls du dich dazu durchringen willst:
    1. Grundgebühr für die DSL-Leitung (bei der T-COM und deren Vetragspartnern kostet die ab 16.99 €/Monat
    2. Provider-Tarif. Achtung, bei einigen Providern wie z.B. Arcor musst du Telefon und DSL aus einer Hand haben. Bei der T-COM ist das nicht der Fall und kannst du andere Provider auswählen, die allerdings mit der T-COM zusammenarbeiten müssen (z.B. 1&1, teilweise freenet u.v.m). Nimm bitte keinen Zeittarif, sondern einen Volumen- oder Flat-Tarif, wegen des Routers, der nun den Auf- und Abbau der Verbindung kontrolliert! Kosten ab ca. 5 €

    Nochmal zum Router: du kannst einen Router MIT integriertem DSL-Modem kaufen, dann hast du nur ein zus. Gerät. Ach ja, den Splitter bekommst du vom DSL-Anbieter, und muss zwischen dem jetzigen Anschluss und ISDN-NTBA gesteckt werden. Hinter dem Splitter trennen sich Telefon (ISDN) und DSL, nur das Kupferkabel von Wohnung zur Vermittlungsstelle wird gleichzeit, aber unabhängig von beiden Diensten genutzt.
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Christian, da hast du aber schlecht recherchiert. Der MiniVigor ist eine ISDN-USB-Adapter, also sowas wie ein ISDN-Modem. Also nix Ethernet...
    :shake: :shake: :shake: :shake:
     
  5. mac-christian

    mac-christian Active Member

    ISDN Router gabs früher wie Sand am Meer. Und heute günstig bei EBay und Co.

    Du meinst vermutlich solche mit WLAN drin? Dann solltest du dich auch entsprechend ausdrücken...

    Ich denke, mit einem "normalen" ISDN-Router und einem WLAN Access Point (nicht WLAN-Router) wäre der Festeller gut bedient. Oder dann mit einer Airport-Station mit eingebautem ISDN-Modem.

    Christian.
     
  6. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Ich hab überhaupt nicht recherchiert (dazu bin ich abends im allgemeinen zu bequem). Ich habe geschrieben "wenn... dannn... sonst".

    Christian.
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    Damit verwirrst du aber meiner Meinung nach die Fragenden. Daher sollte man in diesen Punkten nicht vermuten, denn Frage war ja dahingehend genau umschrieben.
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Es war nur von WLAN die Rede! Siehe Überschrift!!! Und für die aktuellen AP-Stations gibt's kein ISDN. Nur die originale AP Station mit analogem Modem wäre noch eine Alternative, aber eben kein ISDN...
     
  9. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Ich will mich nicht mit dir rumhauen, aber wenn du genau lesen würdest, und dann auf das eingehen würdest was da steht, wäre das Leben einfacher. Ich schrieb "Oder du nimmst einen ISDN-Router und hängst einen WLAN Access-Point dran." - und du antwortest, dass ISDN-Router rar seien...

    Ausserdem: es gab Airport-Stationen mit ISDN. Und niemand hat geschrieben, dass nur Neuware in Frage käme - auch in keiner Überschrift.

    Ich hab wirklich besseres zu tun. Also klinke ich mich hier aus. Falls der Original-Fragesteller von mir noch weitere Informationen möchte, soll er sich persönlich bei mir melden. In dieser Diskussion war das für mich das letzte Wort. Gute Nacht.

    Christian
     
  10. MacS

    MacS Active Member

    Du musst dich bitte nicht gleich auf den Schlipps getreten fühlen! Aber du legst jedes meiner Worte auf die Goldwaage, während du munter Vermutungen und "wenn-dann-Lösungen" in den Raum wirfst und dabei ziemlich unpräzise bleibst. Dann bitte lege auch an dich die gleich Messlatte an. Ich denke, der Fragende, alexlomo, möchte, da er sehr unsicher ist, eine konkrete Antwort, wie er das Problem lösen kann. Mit deiner 1. Antwort ist er wahrschnlich nicht schlauer geworden. Leise Kritik darf doch möglich sein, oder? Also, nichts für ungut. :eek:) :eek:) :eek:) :eek:) :eek:)
     
  11. alexlomo

    alexlomo New Member

    gemach-gemach ... bittebitte - nicht streiten!!!

    ...ich wollte schliesslich keinen Flächenbrand hervorrufen. War wohl mein Fehler, abends eine Frage in den Raum zu werfen und erst morgens wieder nachzugucken ...

    aber erstmal :

    vielen Dank euch beiden!


    Also versuch ich mal zu resümieren, dann stellt sich ja wohl heraus ob ichs gecheckt hab:

    Zwei Möglichkeiten hab ich, bei beiden wird auf jeden Fall das mini-vigor-isdm-modem überflüssig:

    1. ich bleib bei der isdn-Verbindung zum Internet. Ich brauch a) AP-Karte im Mac, b) wlan-accespoint mit angehängtem isdn-modem (wobei wenn ich recht verstanden hab ein usb-modem ausscheidet) oder stattdessen ein wlan-router mit integriertem isdn-modem (was es wenn überhaupt nur als Gebrauchtgerät gibt.

    oder

    2. ich wechsle zu dsl. Dann brauch ich a) die AP-Karte im Mac, b) wlan-accespoint mit angehängtem dsl-Modem (oder war's ein Router ??) oder stattdessen eben ein wlan-Router mit integriertem dsl-modem. Das hängt dann am Splitter, an dem ausserdem das isdn-Dings hängt wo das telefon unf Faxgerät dran hängen.

    Richtig??

    Zu den Kosten noch: bei dsl kommen ja alleine schon heftig Grundgebühr-Kosten zusammen: Telekom-Gebühren + dsl-gebühren vom dsl-Anbieter + dsl-Kosten + Normal-Telefonkosten. Wie kann denn da isdn alleine teurer kommen?

    Viele Dank für weitere nachsichtige Antworten.
     
  12. MacS

    MacS Active Member

    zu 1. ja, aber ein Access-Point reicht nicht, denn der ist so zu sagen dumm und kann nur per Funk Daten entgegennehmen und per Ethernet-Kabel weiterleiten. Du brauchst einen Router, und zwar mit ISDN-Modem, der WLAN schon hat, oder mit einem AccessPoint zu einem gemacht wird.

    zu 2. Die Kosten teilen sich wie folgt auf:
    * Telefonanschluss (bleibt, wie gehabt)
    * DSL-Anschluss, ab 16,99 (Telekom) für TDSL 1000, oder halt mehr
    * Provider (wie eigentlich jetzt auch schon). Nur solltest du KEINEN Zeittarif nehmen. Leider kommst du etwas spät, denn die Telekom hatte bis zum 1. Aug. einen besonderen Flat-Tarif: 9,95 pro Monat. Aber du kannst auch bei 1&1 einen ähnlich oder besseren Tarif bekommen.

    In Summe wäre das rund 27 €/Monat mehr als jetzt, abzüglich deiner jetzigen Internet-Kosten.
     
  13. alexlomo

    alexlomo New Member

    okay - cool, jetz hab ichs endlich geschnallt!!

    herrjeh - jetz bin ich drauf und dran mich auf dsl einzulassen ...

    Das mit dem telekom Angebot bis 01.August war ja der Anstoss, dass ich mich damit auseinandergesetzt habe - leider erst am 01.August kurz vor sechs im t-com-Laden ... da konnt ich mich so schnell nicht entscheiden (da ich ja wie gesehen keine Ahnung hatte). Ich war da etwas misstrauisch ("wenn sie jetzt sofort unterschreiben, dann ...").

    Zum Schluss jetzt noch 'ne klitzekleine Frage zumdsl-Tarifen mit bestimmten Freivolumen: was "erzeugt" eigentlich alles "Volumen": nur das downloaden von Dateien und Versenden von Mails? oder auch schon das reine surfen und internetgamen?

    Danke!
     
  14. Macci

    Macci ausgewandert.

    http://www.tkr.de/

    Immer wieder eine gute Seite, egal ob ISDN oder DSL.

    Und ja, schon normales Surfen erzeugt Volumen. Nicht viel. Und Internetgamen erzeugt auch Volumen. Sogar recht viel (deswegen gehts ja mit normalem Modem nicht)
     
  15. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Auch das surfen verursacht Volumen, das hält sich aber in Grenzen. Bei internetgames kenn ich mich nicht aus, aber da könnte ich mir vorstellen, dass die Datenrate da schon etwas höher liegt.

    Sag mal alexlomo, was zahlst du bei der Telekom an Grundgebühr für deinen ISDN-Anschluß? Und was zahlst du zur Zeit etwa fürs Internet?

    micha

    Edit: Ah, der Äggsbärde war wieder schneller. ;)
     
  16. alexlomo

    alexlomo New Member

    Sag mal alexlomo, was zahlst du bei der Telekom an Grundgebühr für deinen ISDN-Anschluß? Und was zahlst du zur Zeit etwa fürs Internet?
     
  17. alexlomo

    alexlomo New Member

    aha - das mit dem Zitat hab ich auch nicht geschnallt. habs mal intuitiv versucht, aber mit der Intuition scheints nicht so weit her zu sein ...

    aaalso mit meinen Telefonkosten ... da müsst ich jetzt glatt nachgucken. Kann ich aber grad nicht. Aber ich hab schon verstandenwie ich da gegenrechnen muss (hat ja MacS dankenswerterweise ganz klar dargelegt).

    Danke!
     
  18. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Du brauchst nur den Zitat-Button zu drücken. :)

    Ich frage deshalb, weil ich jetzt schon über ein Jahr nix mehr mit der Telekom zu tun habe, und die heutigen Preise nicht ganz genau kenne.

    Aber wenn ich mich richtig erinnere, dann kostet der ISDN-Anschluß bei denen schon fast 25 €. Für das Geld bekommst du bei einem anderen Anbieter schon den ISDN-Anschluß inkl. DSL-light. Das bedeutet du hast einen gebremsten DSL-Anschluß mit 256 Kbit/s, manche bieten auch 384 Kbit/s.

    Für 40 € bekommst du schon den ISDN-Anschluß inkl. DSL-Anschluß mit 2048 Kbit/s und Flatrate. Du zahlst also wesentlich weniger drauf, als es den Anschein hatte.

    micha
     
  19. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Ach so, ganz vergessen…

    Den WLAN-Router bekommst du meist für ca. 30 € dazu.

    micha
     
  20. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Hallo alexlomo

    in deinem ersten Beitrag schreibst du, dass du deine alten Telefone (nicht ISDN) behalten wollest. Ich nehme also an, dass du ISDN nur gebraucht hast um schneller ins Internet zu kommen.

    Falls du dich für DSL entscheiden solltest, warum willst du dann unbedingt immer noch ISDN, wenn du ja gar kein ISDN-Telefon hast?

    Das Analog-Telefon (plus DSL) hat sicher auch in Deutschland eine geringere Grundgebühr als ISDN?
    (oder irre ich mich da mit den schweizerischen Tariefen im Kopf?)


    Grruss GU
     

Diese Seite empfehlen