WLAN vom Nachbarn-nur wer genau?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von digitalyves, 6. Juni 2004.

  1. digitalyves

    digitalyves New Member

    kann mich seit neuestem bei irgend jemandem aus der Nachbarschaft über airport in ein WLAN-Netzwerk einloggen. Internet geht wie sau. ein Passwort wird nicht verlangt. Wie kann ich herausfinden, wessen WLAN es ist, und kann der Unbekannte meine Netzwerkaktivität erkennen, meinen Namen sehen, etc.?

    Danke.

    mfg

    Yves
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    Moin,

    versuche es mal mit von Tür zu Tür -Recherche. So weitreichend ist WLan ja nun auch wieder nicht!

    Klaus
     
  3. obrand

    obrand New Member

    Such nach einem verfügbaren Drucker und drucke dem Fremden eine entsprechende Meldung aus.

    Die Wirkung muss du dann geniessen... :cool:
     
  4. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >>kann der Unbekannte meine Netzwerkaktivität erkennen, meinen Namen sehen, etc.? <<

    Ja kann er.
    Deinen persönlichen Namen kann er nicht sehen.
    Aber da Du wohl einer der wenigen mit nem Apple bist, ist das für ihn leicht herauszubekommen.
    Da deine MAC-Adresse(der Airportcard) von ihm mitgeloggt werden kann, wenn du bei ihm auf der Leitung bist,
    hat er auch schön handfeste Beweise wer wann um wieviel Uhr und wielange bei ihm drin war.

    viele Grüße an den Staatsanwalt

    ;-)
     
  5. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Wieviel illegal ist das denn?

    Habe keine Ahnung von Airport, was musst man denn gemacht haben um bei dem anderen reinzukommen?
     
  6. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ganz anders: was muß der andere nicht gemacht haben, dass ich reinkomme.

    Vor dem Staatsanwalt hätte ich keine Angst!
    Mögliche Argumentation: "Ich dachte, dass ist eine Europa-Wahlwerbung: Freies Internet für freie Bürger!" usw. usw.

    *gg*
     
  7. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Legal ist das genauso wie wenn man in die Wohnung des Nachbars geht, weil der die Tür sperrangelweit aufgelassen hat.
     
  8. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Na, wenn du den Zündschlüssel im Auto stecken lässt und die Türen nicht verriegelst ist es auch Verleitung zum Diebstahl (oder wie heisst das noch im korrektem Juristendeutsch?)

    :confused:
     
  9. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >>Habe keine Ahnung von Airport, was musst man denn gemacht haben um bei dem anderen reinzukommen?<<

    Ist ganz einfach:

    die Airportkarte sieht alle Netzwerke im Umkreis und zeigt sie Dir im Menüfenster an.
    Du wählst das Netzwerk aus und meldest Dich mit dem PW für das Netzwerk an und schon bist du drin.
     
  10. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Wie wäre es, das Netzwerk einfach zu ignorieren? Dass er/sie dir in Zukunft erlkaubt, sein/ihr Netzwerk mit zu benutzen, ist ja wohl nicht anzunehmen...

    Es kann natürlich auch - wie in Rock Hudson's "Bettgeflüster" - der Beginn einer großen Love Story werden!

    :D
     
  11. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >> ist es auch Verleitung zum Diebstahl<<

    Sowas gibt es gar nicht im Strafrecht.


    --
    Kriminell (im Sinne von Straftatsbestand oä.)ist es selbstverständlich auch nicht, wenn ich das Bier vom Nachbarstisch wegtrinke nur weil der Trottel ,dems gehört, zu blöd war, den Humpen mit aufs Klo zu nehmen.
     
  12. nanoloop

    nanoloop Active Member

    :eek:

    Boooaaahhhh.

    Tzzzzzeeeeee.

    Tja, da musst man ja wohl selbst daruf achten, daß man den Zündschlüssel abzieht.

    :party:
     
  13. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Muß man.

    Das eindringen in ein offenes Netzwerk ist wirklich kinderleicht.
    Genauso kinderleicht ist aber das sichern eines Netzwerkes.
    Zumindest bei Apple.
     
  14. nanoloop

    nanoloop Active Member

  15. MacELCH

    MacELCH New Member

    Am einfachsten öffnest Du Deine Systemeinstellungen und geht´s auf die Airport Einstellungen. Dort wird Dir die Signalstärke genauer angezeigt als in der Menüleiste. Dann würde ich einfach eine Himmelsrichtungbestimmung machen anhand des Signals. Idealerweise hast Du noch z.B. ein Stück Metal beispielsweise ein Backblech und bringst es bei der stärksten Signalstärke zwischen Powerbook und die Richtung des Signals. Es sollte dann eigentlich immer wieder abnehmen. Dann weist Du zumindest mal die Richtung. Wenn Du in einem Mietshaus wohnst, dann mußt Du natürlich eine auch Oben und Unten testen.

    Wenn Du dann die Richtung raushast, würde ich mich im Umkreis von 50 Metern auf die Quelle zu bewegen, bis die maximale Stärke erreicht ist (dann aber ohne Backblech, kommt nicht so gut auf der Straße)
     
  16. wolke

    wolke Gast

    ....eine ziemlich deutsche Plauderei.
    Habt ihr schon mal daran gedacht,dass andere vielleicht teilen wollen?GROSSZÜGIGKEIT.
    Ich lebe in San Francisco im Hochhaus...hier gibt es fünf freie Zugänge für mich.Unten auf dem Parklatz sind es zwei und am Pier drei.
    Zurück in Berlin,lasse ich meine Station auch geöffnet.
    Ihr Geizhälse ich sag euch aber nicht wo ich wohne.
    Wolke
     
  17. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Zum "Wollen" gehört das man weiss das andere dranteilnehmen und das man dies ausdrücklich will.
     
  18. Xboy

    Xboy New Member

    Und man weiss ja nie was der Fremde im Netz macht! Lädt vielleicht illegales zeug runter über dein Netzwerk....

    Da bin ich lieber geizig und teile mein Netzwerk nicht mit fremden.
     
  19. MacELCH

    MacELCH New Member

    Man kann doch ein einfaches Anmeldefenster mit Zugangsdaten als Pop-up machen. Bei uns hier an der Uni wird über das Pop-up quasi auch geprüft ob Du noch Online bist oder ob Deine reservierte Bandbreite an andere weitergegeben werden kann. So ähnlich könnte man das doch auch in Privaten Netzen machen. Man muß sich ja soweiso anmelden, und da noch eine zusätzliche Notiz.

    "Dieser WLAN Zugang steht frei für blabla, Ihre Ethernet Adresse ist registriert für eventuelle Verstöße gegen bestehende Gesetzte z.B. Verbeitung von Raubkopien oder was weis ich"
     
  20. macfragezeichen

    macfragezeichen New Member

    Müsste denn dann nicht die illeeegale sache auch auf deiner festplatte zu finden sein ? Wenn ich mein Airport ohne verschlüsselung laufen lasse ,bietet man ja quasi den offenen Zugang an. Oder nicht??? Ist wohl auch eine juristisch noch nicht so festgelegte sache.
    Praktisch ist es alle mal. z.b. in einer fremden stadt mal eben den stadtplan aus dem i-net zu holen:)
     

Diese Seite empfehlen