wo gibts ne detail anleitung für ....

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von shift_f7, 22. September 2002.

  1. shift_f7

    shift_f7 New Member

    eine airport verbindung zwischen zwei mac´s. und vieleicht auch wie das mit dem internet sharing wirklich funktioniert?

    gruß shift_f7

    ps. das ganze natürlich unter osx 10.2.1 auf einem imac17" und einem pismo
     
  2. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Sollte funktionieren wenn Du in den Netzwerkeinstellungen unter X.2 den gemeinsamen Zugriff aktivierst und dann beim anderen Rechner den X.2 als Gateway einträgst.
    So zumindest der Grundgedanke der Funktion.
     
  3. shift_f7

    shift_f7 New Member

    und wenn ich dhcp verwende? wie soll ich das denn einen gateway eintragen?

    gruß shift_f7
     
  4. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Nein, dann solltest Du feste Adressen intern vergeben. Oder Dein DHCP Server kann die Adressen permanent halten.
     
  5. shift_f7

    shift_f7 New Member

    ich hab aber immer noch das problem das ie und mozilla ca 3-4 min zum starten brauchen und ich keine e-mails versenden kann, einige www seiten kann ich mir ansehen andere nicht. der witz ist eine 1kb große mail geht rauß eine mit 10 kb nicht?
    genau so wie ich mir das forum von macnews.de nicht ansehen kann.
    einige haben mir geraten auf dhcp umzustellen, du rätst mir jetzt wieder manuelle ip´s zu vergeben. ich hab beides schon ausprobiert und keine änderung.
    zur configuration ein imac hängt am dsl kabel und shart via airport die internet verbindung zu einem pismo. eine reine datenverbindung klappt zwischen beiden, aber halt das internet auf dem pismo hackt ohne ende.

    d.h. ich suche eine detail anleitung für eine computer zu computer verbindung via airport mit internet sharing. die airport designs von apple basieren ja alle auf der vorraussetztung das es eine basisstation gibt.?

    gruß shift_f7
     
  6. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,

    wenn die Browser schon so lange zum starten brauchen ist am Rechner selbst schon etwas schief, denn da braucht selbst mein 7100/80 mit 136MB und OS 9.1 nicht so lange.
    Erst mal den Browsern echten RAM zuteilen sofern Du nicht unter X arbeitest, wenn es unter X der Fall ist dann hast Du vielleicht zu wenig echten RAM und zu wenig Platz auf der Platte.
    Andere Möglichkeit wäre noch das der Connect zwischen den Rechner fast am Boden ist.
    Die Verbindung ging auch schon ohne Basestation, da kann ich aber nichts zu sagen, da ich noch altmodische CAT5 Kabel verwende.
    Ich würde es aber wie folgt bauen:
    Schnelleren Rechner via Ethernet an Airport bzw. z.Z. DSL Modem, dort das Sharing aktivieren.
    Die Airportkarte mit einer festen IP Adresse(z.B. 192.168.0.1 und als Subnetmask/Teilnetzmaske 255.255.255.0) versehen und den Ethernetport auf DHCP stellen, denn die externe IP bekommt man in der Regel ja zugewiesen.
    Das Pismo auch mit einer festen IP-Adresse (z.B. 192.168.0.2 und als Subnetmask/Teilnetzmaske 255.255.255.0) versehen und dann beim Pismo die 192.168.0.1 als Standard Gateway eintragen.
    So ähnlich ist es auch mit der Basestation, nur das die 10.0.1.x als IP-Adresse und Subnetmask 255.0.0.0 vergibt. Ist im Prinzip egal welchen der freien Bereiche Du vergibst, aber das mit dem Class C ist unproblematischer.
    Dabei spielt die Basestation die Rolle die nun die Ethernetschnittstelle und die Routersoftware des iMacs einnimmt.
    Da Du selber sagst das die Interne Verbindung klappt schätze ich mal das das via Personal Sharing also AppleTalk läuft.
    Das hat direkt nicht mit demTCP/IP zu tun und das ist unter den Unixbasierenden Systemen das A&O, das hier schon alles richtig eingerichtet ist.
    Wenn Du z.B. verschiedene Adreßbereich verwendet hast oder unterschiedliche Teilnetzmasken dann ist das Pismo sowieso nur noch am suchen ohne das es eine saubere Verbindung bekommt.
    Wie sieht das mit einem Ping aus zwischen den beiden ?
    Wie hoch sind die Antwortzeiten ?

    Joern

    PS: Sollte ungefähr so aussehen:

    [localhost:/Library/Logs] joern% ping 192.168.0.1
    PING 192.168.0.1 (192.168.0.1): 56 data bytes
    64 bytes from 192.168.0.1: icmp_seq=0 ttl=128 time=0.506 ms
    64 bytes from 192.168.0.1: icmp_seq=1 ttl=128 time=0.452 ms
    64 bytes from 192.168.0.1: icmp_seq=2 ttl=128 time=0.47 ms
    64 bytes from 192.168.0.1: icmp_seq=3 ttl=128 time=0.436 ms
    64 bytes from 192.168.0.1: icmp_seq=4 ttl=128 time=0.438 ms
    64 bytes from 192.168.0.1: icmp_seq=5 ttl=128 time=0.438 ms
    ^C
    --- 192.168.0.1 ping statistics ---
    6 packets transmitted, 6 packets received, 0% packet loss
    round-trip min/avg/max = 0.436/0.456/0.506 ms
    [localhost:/Library/Logs] joern%
     
  7. shift_f7

    shift_f7 New Member

    bin jetzt in der fa. werd aber heute nachmittag mal nachsehen und wieder alles auf manuell umstellen.
    hab gestern abend nochmal das ganze ohne wep verschlüsselung ausprobiert, auch keine besserung.
    der witz ist ja echt das ich eine normale wlan verbindung zustande bekomme und das auch mit angenehmen bitraten beim kopieren von daten. muss aber mal genau messen.

    gruß shift_f7
     
  8. shift_f7

    shift_f7 New Member

    Ping wurde gestartet&

    PING 0.0.5.212 (0.0.5.212): 56 data bytes
    64 bytes from 0.0.5.212: icmp_seq=0 ttl=64 time=2.092 ms
    64 bytes from 0.0.5.212: icmp_seq=1 ttl=64 time=6.276 ms
    64 bytes from 0.0.5.212: icmp_seq=2 ttl=64 time=2.006 ms
    64 bytes from 0.0.5.212: icmp_seq=3 ttl=64 time=2.01 ms
    64 bytes from 0.0.5.212: icmp_seq=4 ttl=64 time=2.007 ms
    64 bytes from 0.0.5.212: icmp_seq=5 ttl=64 time=2.003 ms
    64 bytes from 0.0.5.212: icmp_seq=6 ttl=64 time=2.003 ms
    64 bytes from 0.0.5.212: icmp_seq=7 ttl=64 time=2 ms
    64 bytes from 0.0.5.212: icmp_seq=8 ttl=64 time=1.991 ms
    64 bytes from 0.0.5.212: icmp_seq=9 ttl=64 time=1.999 ms

    --- 0.0.5.212 ping statistics ---
    10 packets transmitted, 10 packets received, 0% packet loss
    round-trip min/avg/max = 1.991/2.438/6.276 ms

    allerdings via dhcp

    gruß shift_f7
     
  9. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    das ist ja schon mal etwas aber die angegebene Adresse ist nicht der ernst oder ?
    0.0.5.12 das ist ein Zustand aber keine saubere Konfiguration
    Stell mal den router auf 192.168.1.1 oder 192.168.0.1 bei Subnetmask 255.255.255.0 (Class C) oder ClassA 10.0.0.x bei 255.0.0.0 ein.
    Mehr fältt mir dazu im Moment auch nicht ein.

    Joern
     
  10. shift_f7

    shift_f7 New Member

    ich denke mal so ist das halt mit der ip vergabe unter dhcp. werds aber heute mittag zuhause mal mit manuellen ip´s versuchen.

    gruß shift_f7
     

Diese Seite empfehlen