Wo ist ein Gewehr, wenn man eins braucht

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 22. Juli 2008.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    http://www.mdr.de/sachsen/5644093.html

    "Der 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofes (BGH) in Leipzig hat im Fall eines Mannes aus Meißen eine nachträglich verhängte Sicherungsverwahrung aufgehoben."

    "Das Gericht sei gezwungen gewesen, die Entscheidung des Landgerichts aufzuheben, obwohl von dem Verurteilten "fraglos eine gesteigerte Gefahr neuer Straftaten" ausgehe, sagte der Vorsitzende Richter Clemens Basdorf."

    "Während beider Verfahren wurde deutlich, dass sich der Sexualstraftäter einer Sozialtherapie immer wieder verweigert hat. Psychiatrische Gutachter bestätigten zudem die pädophilen Neigungen des Mannes. Dieser gebe sich widerstandslos seiner sexuellen Abhängigkeit von Kindern hin."

    Ich glaube, ich muss kotzen. :kotz:
     
  2. edwin

    edwin New Member

    Zitat aus dem Artikel:
    "Mit einer nachträglichen Sicherungsverwahrung können Gerichte seit 2004 gefährliche Straftäter auch nach der Verbüßung der regulären Haftzeit im Gefängnis unterbringen. Der Paragraf 66 b des Strafgesetzbuches besagt, dass, wenn die hochgradige Gefährlichkeit eines Täters noch nicht bei seiner Verurteilung, sondern erst im Gefängnis zu erkennen ist, er auch über den eigentlichen Entlassungstermin hinaus inhaftiert werden kann. Im Extremfall ist so eine lebenslange Haft möglich."
    !

    Mich würde mal die Formfehler interessieren, die dies verhinderten.
     
  3. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Die sind für die Absicht des Autors unerheblich.
     
  4. edwin

    edwin New Member

    Die Absicht, sich darüber aufzuregen?
     
  5. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Mich interessiert dieser Formfehler sehr. Eigentlich ist er das einzig wirklich berichtenswerte. Hier interessieren Details. Der Rest ist Boulevard.
     
  6. Kar98

    Kar98 New Member

    > Wo ist ein Gewehr, wenn man eins braucht

    Hinter mir, an der Wand.
     
  7. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin!

    Zwei Formfehler:

    "Einer der schwersten Fehler war demnach, dass die Dresdner Richter es versäumt hatten, ein psychiatrisches Gutachten über den Triebtäter erstellen zu lassen. Die Möglichkeit der nachträglichen Anordnung der Sicherungsverwahrung sei aber nicht dazu da, um Fehler einer früheren Entscheidung zu korrigieren."

    und

    "Außerdem lasteten die Bundesrichter ihren Dresdner Kollegen an, sie hätten nicht aufgezeigt, dass von dem verurteilten Täter weiterhin die Gefahr ausgehe, dass er schwere Straftaten begehen würde. Auch wenn dies 1999 eventuell nicht absehbar gewesen sein könnte, so müssten neue Tatsachen die nachträgliche Sicherungsverwahrung begründen."

    Die Süddeutsche Zeitung weiss es mal wieder.

    Der größte Formfehler bestand aber darin, daß man den guten Mann nicht beim "bewaffneten Fluchtversuch" erschossen hat, als man noch die Chance dazu hatte. Als Tscheche würde ich meine Kinder erstmal nicht mehr alleine draussen spielen lassen, denn von denen muß jetzt erstmal wieder eines dafür büßen.

    Grüße, Maximilian
     
  8. wilzim

    wilzim MacWilly

    Wer kann von aussen beurteilen, was in so einem Menschen vorgeht: hat er aus seiner Haftzeit gelernt oder nicht.
    `Die Katze lässt das mausen nicht - oder vielleicht doch´
    Und unsere deutsche Rechtsprechung lässt bei richtiger Auslegung solche Sachen nun mal als rechtmässig erscheinen, auch wenn der gesunde Menschenverstand dagegen spricht. Das Gewehr sollte vernünftigerweise da bleiben, wo es ist - sonst stellt man sich mit den Verbrechern auf eine Stufe. Man kann nur die Gesetze ändern, um auf legalen Wege solche Formfehler zu verhindern.

    `Zuerst schliessen wir die Augen und dann sehen wir weiter´
     
  9. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Wenn es anders nicht geht, muß man das halt manchmal tun. Sich selber dabei filmen, wie man Kinder mißbraucht, und die Filme dann im "Kollegen-"kreis verbreiten. Es gibt Menschen, die es nicht verdient haben, alt zu werden. Ich war eigentlich auch immer gegen die Todesstrafe, aber angesichts der Realität bröckelt meine Einstellung dazu allmählich. Selbst Obama, der Vielgepriesene, hat neulich ein diesbezügliches Statement im Zusammenhang mit Kinderschändern abgegeben.

    Grüße, Maximilian
     
  10. edwin

    edwin New Member

    Die Details wurden nun genannt. Das Boulevard scheint aber wichtiger zu sein.
     
  11. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Wir leben in einem so verrotteten Land, das man gar nicht weiß, worüber man sich zuerst aufregen soll... :teufel:

    Kleiner Trost: die meisten anderen Länder sind NOCH schlimmer.
     
  12. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Mit fehlt noch: »Also man kann ja über die Nazis viel sagen – aber beim Führer hätt’s das nicht gegeben!«

    Richtig! Da waren diese Psychopathen nämlich im KZ. Nicht als Gefangene.
     
  13. edwin

    edwin New Member

    Ist das nicht eine Frage des Blickwinkels? Wenn Du andere Menschen in anderen Ländern sprechen hörst, die sagen ähnliches.
     
  14. edwin

    edwin New Member

    Zitat: ...demonstriert, wie schnell sich Gefahren auftun. Als angeblich Zwölfjährige fand sie ruckzuck "Verehrer", die sie verbal bedrängten, mit sexuellen Anspielungen. "Unsere Befürchtung ist, dass es nicht nur zu verbalen Übergriffen im Netz kommt, sondern zu Echttreffen", sagt...

    :kotz:
     
  15. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin!

    Oh! Die Nazi-Keule. Die hatte ich fast vergessen. Die Nazis waren vor 60 Jahren. Wir sind jetzt. Die Probleme sind dieselben geblieben, trotz täterversteherischer Herangehensweise. Also lassen wir uns jetzt etwas ganz neues einfallen (da bin ich mal gespannt, was das wohl sein mag), oder wir gehen endlich wieder in Richtung "zero tolerance", wenn es um Gewaltverbrechen gegen Schwache und Kinder geht.

    Grüße, Maximilian
     
  16. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    »zero tolerance« gegenüber wem? Ui! Ui! Radikal! Radikal … neu! Das gab’s ja noch nie! Noch nie! Noch nie! Noch nie!
     
  17. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Inzwischen lässt sich die Neigung zur Gewalt ja genetisch wie auch neurologisch feststellen. Da sollte, da muss doch vorauseilend gehandelt werden! Wer will sich denn die toten Kinder an Arme und Beine binden lassen?
     
  18. Convenant

    Convenant Haarfestiger

  19. Snorrt

    Snorrt New Member

    Also ich als Rechtsradikaler sage nur: Beim Führer hätt's das nicht gegeben! :D
    Ich finde, wir stellen den Täter (nach seiner nächsten verübten Tat) ins Wachsfigurenkabinett. Vielleicht reisst ihm ja irgendjemand den Kopf ab?
     
  20. edwin

    edwin New Member

    Hätten die Vertreter des Staates die bestehenden Gesetze ausgenutzt, hätte das Boulevard nichts zu tun.
    Klar, Menschen machen Fehler. Aber gleich zweimal im selben Fall? Warum regt sich darüber keiner auf?

    Also nach "Law and Order" und "Zero Tolerance" zu schreien bringt nur die Boulevard-Blätter zum blühen, lösen aber nicht tatsächlichen Probleme.

    Ich hatte in meiner Jugend noch beigebracht bekommen, nicht alles von jedem "Onkel" anzunehmen. Und heute? Wird dies den Jugendlichen beim Interntnutzen auch erzählt? Anscheinend nicht.

    Und werden die bestehenden Gesetze den genutzt? Nein. Es wird nach einer Katastrophe immer nur nach "härteren" Gesetzen gebrüllt. Das ursprüngliche Problem als Auslöser wird nicht angetastet. Traurig!
     

Diese Seite empfehlen