Wo kaufe ich am günstigsten G5-RAM?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von ffthink, 15. September 2009.

  1. ffthink

    ffthink New Member

    Hallo,

    ich möchte meinen G5 2 x 2.8 GHz Quad Core Intel Xeon mit RAM volltanken und weiß, daß es früher (für meinen G4) möglich war, den Speicher beim PC-Discounter zu kaufen.

    Ich vermute, daß das jetzt auch funktioniert (?!) und suche einen günstigen Shop.

    P.S. Hat jemand ein Foto, wie das Ergebnis aussieht -- ich kann mir unter den Doppelsteckplätzen (oder wie auch immer die jetzt genannt werden) nichts vorstellen.

    Danke im Voraus
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Also, G5 PPC und Intel Xenon schließen sich schonmal grundsätzlich aus! Entweder ein PowerPC oder ein Intel! Wenn du so genau deine Hardware kennst, wirst du Schwierigkeiten beim Kauf bekommen!

    Schau dich bei dsp-memory.de um, da bist du sicher, die richtigen Module zu bekommen. Und beim Einbau nicht auf die Kontakte fassen! Elektrostatische Aufladung deine Körpers kann die empfindlichen Bauteile schon vor dem Einbau himmeln!
     
  3. TomPo

    TomPo Active Member

    Meines Wissens nach hatte der G5 (wenn es denn einer ist) noch die alten PowerPC 970er (MP-)Prozessoren. Xeon dürfte da mit Sicherheit noch nicht verbaut gewesen sein. Kamen die nicht erst mit dem Mac Pro?!
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Wenn du für den G4 Module von PC-Discounter gekauft hast, dann hattest du schlicht und ergreifend Glück, dass die Module erkannt wurden. Gerade der G4 war und ist äußerst pingelig, was die Qualität der Module betrifft. Und was deinen aktuellen "G5" mit Intel QuadCore betrifft: kaufe dir lieber hochwertigere Bausteine. Die Dinger sind mittlerweile so preiswert, dass du bei Billig-Modulen allenfalls ein paar Euro sparst. Und das wiegt den Ärger, du du damit vermutlich gleich oder auf Dauer haben wirst, nicht auf.

    MACaerer
     
  5. ffthink

    ffthink New Member

    Ich meine natürlich einen Mac Pro (und hasse es selbst, wenn man sich bei so etwas verspricht).

    Wenn die Teile mittlerweile so billig sind -- wunderbar.

    P.S. Mit meinem G4 stellte ich es so an, daß ich das Teil zum Discounter schleppte und vor Ort herausfinden konnte, ob alles klappt. Die erste Auswahl, No-Name-RAM funktionierte nicht, die zweite Auswahl klappte aber, alles wurde vom System erkannt und richtig angezeigt.
     
  6. ffthink

    ffthink New Member

    Jetzt ist ein Problem aufgetaucht:

    Als ich den Mac Pro letztes Jahr gekauft hatte, hieß es, ich könnte die Speichersteckplätze mit Brücken doppelt belegen -- jetzt heißt es, es gibt keine Brücken. (Laut Auskunft vom Mac Fachhändler.) Wat denn nu?

    Kann mich darüber jemand aufklären?
     
  7. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das ist nicht bei jedermann möglich, aber wenn geht, dann ist es tatsächlich ein guter Trick, um an funktionierende Module zu kommen.
    Das mit den Brücken höre ich zum ersten Mal. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das funktioniert, da an den Modulsteckplätzen nicht der Adressraum für zwei Module verfügbar ist. Der QuadCore-MB hat soviel ich weiß vier Steckplätze, damit kannst du maximal 16 GB einbauen. Allerdings sind die 4GB-Module zwar schon deutlich im Preis gefallen, aber immer noch relativ teuer. Es ist halt die Frage, ob du die 16 GB unbedingt brauchst, oder auch mit 8 GB auskommst.

    MACaerer
     
  8. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

Diese Seite empfehlen