Wo landen die Bytes auf der Festplatte?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von spektra, 14. Januar 2004.

  1. spektra

    spektra New Member

    -Ich weiss, eine etwas seltsame Frage:wink: , aber in letzter Zeit beobachte ich, wenn mein Mac online ist, dass zwar keine Daten herausgehen...dafür aber Durchscnittlich 5-7 K/Byte pro Sekunde eingehen:crazy:
    - und ich habe kein Programm laufen. Komisch...komisch...wie finde ich denn heraus, wo die ankommende Datenmenge hingeht? Oder welches Programm da im Hintergrund sein Spielchen macht???
    Ansonsten schwindet ja mein ganzer Festplattenspeicher allmählich;(

    Gibt es da ein Hifsprogramm, dass mich darüber aufklären würde?
     
  2. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Wenn Daten „herausgehen“, dann werden sie ja nicht von deiner Platte gelöscht. Ist ja nicht so, als ob man eine Flasche mit etwas füllen und leeren würde. Daten, die bei bestehender Internetverbindung hereinkommen, überschreiben vielleicht schon bestehende Daten, so dass die absolute Menge immer gleich bleibt und dir deine Platte nicht überlaufen wird.
     
  3. spektra

    spektra New Member

    ok...Danke oli2000....dann würde ich aber gerne herausfinden, welche Daten neu überschrieben werden.
    (Software aktualisieren ist ausgeschaltet)
     
  4. spektra

    spektra New Member

    wenn ihr mir sagen könnt, dass 5-7K/Byte pro Sekunde unter Panther ganz normal ist, dann wäre ich ja beruihgt. Aber mir scheint das ein ein bisschen zuviel zu sein. Deshalb würde ich gerne herausfinden, was da passiert.
     
  5. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    Code:
    sudo lsof -i
    liefert dir eine liste aller offenen internet verbindungen inklusive der programme, welche sie geöffet haben.
    Eventuell musst du die zweite Spalte (die Prozess-ID) nocheinmal mit dem "ps aux" befehl nachschauen :)
     
  6. spektra

    spektra New Member

    @zwoelf11_
    Danke...tönt nach etwas Konkretem, dass mir hoffentlich weiterhelfen kann, nur.......

    sorry...ich bin in der Programmiersprache absolut unkundig. Was muss ich da tun? Wie muss ich das tun? Womit muss ich das tun? (Bitte um Anleitung)

    Na ja, als iDiot bin ich da echt auf deine Hilfe angewiesen.
     
  7. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo Spektra,

    dies sind Befehle, die Du im Terminal eingeben sollst. Das Terminal findest Du in den Dienstprogrammen.

    Wenn Du es aufrufst fängt es so an:

    Last login: Wed Jan 14 14:47:01 on ttyp1
    Welcome to Darwin!
    [Delphins-iBook:~] delphin% (Anstelle von Delphin steht bei Dir Dein Benutzername)

    Hinter dem % gibst Du den ersten Befehl ein, genau so, wie er da steht. Die Gruppe der sudo-Befehle fragt dann noch nach dem Administratorpassword, bevor der Rechner den Befehl ausführt. Die Ausgabe, die dann kommt, ist eine Liste aller Internetverbindungen. Wenn Du sie nicht verstehst kopierst Du sie am besten hier in Deine nächste Antwort, dann kann Dir jemand dabei helfen.

    Nach dieser Ausgabe ist das Terminal für den nächsten Befehl bereit. Wenn Du den Prozess, der da unerwünschte Netzaktivität erzeugt, näher untersuchen willst, gibst Du nun den zweiten Befehl ein, der Dir alle aktiven Prozesse anzeigt. Den "bösen" Prozess beendest Du mit dem Befehl kill -9 xxx (das ist die Prozess-Identifikationsnummer, PID).

    Viele Grüsse,
    Delphin
     
  8. spektra

    spektra New Member

    @Delphin
    wow...zumindest den ersten Teil habe ich verstanden:wink: Besten Dank für die genaue Anleitung. Ich bekomme da eine Liste, die mir wirklich nicht viel sagt, geschweige denn, dass ich da was Böses ausmachen könnte. Eigenartig ist auch, das meine momentane Incoming-Rate bei ca 2-3 K/Bytes pro sek. liegt, - also gerade mal halb so gross wie heute Morgen. Trotzdem scheint mir dies immer noch etwas gross.?.

    Ich "paste" hie mal die Ergebnisse meiner Liste und hoffe, dass du oder die anderen damit was anfangen könnt. Für mich ist das wirklich eine Fremdsprache. Ich freue mich auf eine Rückmeldung. -Sieht man an der Liste wirklich wer/wieviel sendet???

    COMMAND PID USER FD TYPE DEVICE SIZE/OFF NODE NAME
    syslogd 81 root 4u IPv6 0x01b4ff20 0t0 UDP *:syslog
    syslogd 81 root 5u IPv4 0x01b4fe50 0t0 UDP *:syslog
    configd 89 root 9u IPv6 0x02041f20 0t0 ICMPV6 *:*
    configd 89 root 10u IPv4 0x01b4fbe0 0t0 UDP *:bootpc
    netinfod 119 root 6u IPv4 0x01b4fd80 0t0 UDP localhost:netinfo-local
    netinfod 119 root 7u IPv4 0x01caed8c 0t0 TCP localhost:netinfo-local (LISTEN)
    netinfod 119 root 8u IPv4 0x020f21dc 0t0 TCP localhost:netinfo-local->localhost:947 (ESTABLISHED)
    mDNSRespo 182 root 4u IPv4 0x01b4fcb0 0t0 UDP *:mdns
    automount 301 root 7u IPv4 0x01b4fb10 0t0 UDP localhost:1023
    automount 304 root 7u IPv4 0x01b4f970 0t0 UDP localhost:1022
    Directory 328 root 5u IPv4 0x020f2744 0t0 TCP localhost:947->localhost:netinfo-local (ESTABLISHED)
    Directory 328 root 6u IPv4 0x01b4f700 0t0 UDP *:*
    Directory 328 root 7u IPv4 0x021d6570 0t0 TCP *:* (CLOSED)
    Directory 328 root 16u IPv4 0x01b4f3c0 0t0 UDP *:*
    Directory 328 root 17u IPv4 0x02347008 0t0 TCP *:* (CLOSED)
    NPF 333 root 4u IPv4 0x02041e50 0t0 RAW *:*
    cupsd 348 root 0u IPv4 0x021d2744 0t0 TCP localhost:ipp (LISTEN)
    cupsd 348 root 2u IPv4 0x01b4f150 0t0 UDP *:ipp
     
  9. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    der liste nach sind keine internetverbindungen offen ?
    (abgesehen von lokalen verbindungen, die das system braucht)

    Womit misst du eigentlich die Rate an eingehenden daten?

    Möglich wäre z.B., dass du Packete bekommst, die nicht wirklich Daten enthalten. Man berichtet ja, dass wenn du nach dem Einwählen die IP von einem anderen Nutzer bekommst, der vorher sowas wie nen Donkey laufen lassen hatte, viele seiner Tauschpartner nicht mitbekommen, dass da jetzt jemand anderes ist, und entsprechend weiter Anfragen schicken. Die versteht dein Rechner aber nicht, und verwirft sie.
    Es könnten auch beispielsweise Ping packete sein, die absichtlich oder versehentlich an deinen Rechner gerichtet wurden, auch diese werden zwar beantwortet, hinterlassen aber auch nichts auf der Festplatte.

    ich könnte dir jetz noch empfehlen, mittels "sudo tcpdump -i en0" genau anzuschauen, was für daten kommen, aber ich befürchte, du wirst da auch nicht schlauer drauss....
     
  10. spektra

    spektra New Member

    Die Daten Messe ich mit zwei Tools. Das eine ist MenuMeters und das andere ist IPNetMonitorX. Beide zeigen mir in etwa die gleiche Raten an.

    Es sind keine Internetverbindungen offen? Also alles nur Ping Pakete??? -Da würde ich ja so richtig vollgepingt werden:wink:
    Die Grösse scheint mir aber immer noch beängstigend.
     
  11. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    also, bei einer Standleitung gibt es ja immer "technischen" Verkehr, ich weiss aber nicht, wie gross der ist.

    Hast Du denn schon eine Zunahme der Datenmenge beobachtet (3 kbyte/sec über 24 Stunden sind doch immerhin 259 MByte, die findet man auch auf einer 250 GByte Festplatte)?

    Delphin
     
  12. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Nur noch eine generelle Anmerkung, weil's offensichtlich nicht jedem so klar ist: Daten die "hereinkommen" müssen nicht zwangsläufig auf der Festplatte gespeichert werden.

    Ciao
    Napfekarl
     
  13. spektra

    spektra New Member

    Danke für die bisherige Unterstützung!
    Ich werde gleich Mal anfangen meine Festplattengrösse zu beobachten. Bisher war ich nur jeweils kurze Zeit online und habe so noch nichts gemerkt.

    -Was habt ihr denn so für eine durchschnittliche Incoming-Rate?



    @Delphin oder zwölf11_
    -Kennt ihr das Programm "mmblockup"?? -gehört das zur Systemkonfiguration? Ich habe den outgoing-transfer dieses Progrämmchen gestern unterbunden, weil ich nirgendwo dafür einen Hinweis fand. Falls das Teil aber irgendetwas mit meinem Provider zu tun hat, könnte ich mir die 3K/Bytes per Sekunde irgendwie wegen Antwortverweigerung vorstellen(nur so eine Idee). -Ich werde mal es wieder aktivieren und die Rate beobachten.

    Zusatz: soeben "mmblockup" wieder geöffnet und der Incoming-Speed beträgt zur Zeit immer noch 3-6K/Bytes pro Sekunde.:crazy:
     
  14. spektra

    spektra New Member

    Ich habe jetzt Mal eine Berechnung der Festplattenveränderung gemacht. Falls diese nicht stimmt (Rechnungsfehler) bitte ich um Korrektur.
    -Nach meinen Angaben füllt sich meine HD mit 1,3GB pro Tag;(
    DAS KANN DOCH NICHT WAHR SEIN!?!




    Angaben = Festplatten-Dienstprogramm (Beobachtungsdauer = 1Stunde)

    Datum:15.01.2003-17.31
    Kapazität : 18.6 GB (20'003'840'000 Bytes)
    Format : Mac OS Extended (Journaled)
    Verfügbar : 7.5 GB (8'023'113'728 Bytes)
    Zugriffsrechte aktiviert : Ja
    Belegt : 11.2 GB (11'978'678'272 Bytes)
    Anzahl der Ordner : 49'849
    Anzahl der Dateien : 205'625

    Datum:15.01.2003-18.31
    Kapazität : 18.6 GB (20'003'840'000 Bytes)
    Format : Mac OS Extended (Journaled)
    Verfügbar : 7.5 GB (8'023'056'384 Bytes)
    Zugriffsrechte aktiviert : Ja
    Belegt : 11.2 GB (11'978'735'616 Bytes)
    Anzahl der Ordner : 49'849
    Anzahl der Dateien : 205'625



    Meine Berrechnung.
    Veränderung (bei Verfügbar):
    =57344 Bytes
    =57K/Bytes pro Stunde = bei 24 Stunden = 1368 K/Bytes = 1,3GB pro Tag??????
     
  15. fotis

    fotis New Member

    1376 KB sind 1,376 MB soweit ich weiß...:D
     
  16. maccie

    maccie New Member

    weniger

    :D
     
  17. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    mmblockup sagt mir gar nichts und ich habe auch keine Spur davon bei mir gefunden (10.2.8).

    Deine Rechnung stimmt fast, und Fotis hat recht: es sind eher MByte als GByte. Vielleicht sind das nur irgendwelche Log-Dateien, aber ich weiss hier sicher nicht mehr weiter.

    Viele Grüsse,
    Delphin
     
  18. spektra

    spektra New Member

    puhhhhhh......da habe ich mich jetzt also unentschuldbar lächerlich gemacht. Trotzdem fällt mir da wohl aber ein Stein vom Herzen. Wenn sich meine HD nur 1,3MB pro Tag vergrössert, sind das also mehr oder weniger alles PINGS.?.

    - Ist denn ein solcher täglicher Zuwachs (bei 24Stunden-Betrieb) als normal zu bezeichnen?
     
  19. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    pings sind das sicher nicht, denn deren Sinn ist es ja, zurückgeschickt zu werden. Es kann sein, dass dieser Zuwachs (Logdateien ...) normal ist, aber dazu müssen sich die Unix-kenner äussern.

    Delphin
     
  20. spektra

    spektra New Member

    Keine UNIX- und Netz-Experten hier, die mir sagen können, ob dieser Zuwachs üblich ist?

    -Und gibt es wirklich kein Tool, dass auflistet, was da hereinkommt?
     

Diese Seite empfehlen