Wollen wir Freunde bleiben lieber Steve?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von bitebandit, 25. März 2003.

  1. bitebandit

    bitebandit New Member

    Ja? Dann sag mir doch warum OS X für mich der Abgrund der Langsamkeit (zumindest auf nem G3) ist.
    OSX ist für mich persönlich das genialste OS auf diesem Planeten und wie schon jemand anders in einem Posting treffen bemerkt hat ist OS X das,was Linux gerne sein möchte.
    (Schau dir doch mal diese tolle Forum mit diesen hilfsbereiten Usern an lieber Steve Jobs) .Ich mag die Optik,Funktionalität und Stabilität.Das einzige was mich manchmal auf den Gedanken bringt meinen I MAC CRT 500 mit 512 MB RAM zum Fenster heraus.....oh nein solche bösen Gedanken lassen wir jetzt aber denn er kuckt schon ganz traurig; zu werfen ist der Abgrund der Langsamkeit den OS X auf einem G3 produziert.
    Nicht jeder User oder bei mir treffender Switcher hat das Geld sich eine nagelneue Kiste ala G4 Düsenjäger (wegen der Lautstärke) in sein Gemach zu stellen.
    Warum hast du oh unser aller Steve nicht an diese Nutzer gedacht und Funktionen eingebaut wie sie in der Windows Welt längst Standard sind, nämlich das mögliche abschalten des ganzen Grafikschnickschnacks.........so bleibt mir leider nur der Shaddow Killer und Empfehlungen alter MACianer die jetzt hoffe ich massenweise eintreffen ;-)
    Zum Schluss noch eine Frage lieber Steve: Wo bleibt der G4 Nachfolger,denn trotz guter Performance wird der Geschwindigkeitsvorsprung bei der Dosenfraktion immer grösser :-(
    Ach ja...du hast da ja noch diese tollen neuen Teile aber die werden immer so böse wenn sie mit OS 9 booten sollen.
    Jetzt wirst du sicher einwenden: Moment !!! der tolle schnelle G4 mit 1,42GHZ bootet selbstverständlich immer noch unter OS 9
    TJA,aber leider werde ich mir diesen nicht leisten (können).
    So lieber Steve ich muss dann Schluss machen denn die Halbe Stunde ist rum ,meine CD frisch in MP3 konvertiert und ich widme mich jetzt wieder dem besten Musikproggie der Welt (jedenfalls meiner Meinung) und erfreue mich bei gutem Klang und einem Glas roten dem ART Kaos Visualizer und bin glücklich (trotz PC der daneben steht) ein MAC User zu sein denn du hast mich überzeugt :)
    Damit es so bleibt überleg dir doch mal ein paar tolle Dinge für die Zukunft ;-)
    Dein kleiner dir noch!!! treu ergebener Bitebandit :)
     
  2. Chriss

    Chriss New Member

    hmmm ... also wir haben vor 2 Wochen OSX bei meiner Schwester installiert. Auf einem iMac 400 mit 640 MB RAM - und es läuft genial.

    Geschwindigkeit war überhaupt kein Thema, im Gegenteil, mein kleiner einfacher G4 bringt da auch nicht (viel) mehr.

    Will nur sagen, daß es also grundsätzlich schon geht - haben hier sehr viele auch bestätigt mit gleicher Hardware, die ich vorher extra deshalb noch befragt hab.

    ABER: natürlich kommt es auch darauf an, was Du alles damit machen möchtest ...
     
  3. bitebandit

    bitebandit New Member

    Nun ja hauptsächlich : surfen,Musik hörren,arbeiten (Office) und hin und wieder mal ein paar Digitalfotos verwalten.
    Was mich so nervt ist: Internetzugang geöffnet,,,im Hintergrund konvertiert Itunes ne CD und ich öffne den Safari Browser......dann erst mal fast ne halbe Minute nur Sanduhr obwohl die CPU nur zu 2/3 ausgelastet ist.........
    Da geht für ne gewisse zeit nur noch alles in zeitlupe.
    Lasse ich solche dinge unter OS 9 machen dann rennt das ding wie schmitts Katze :-(
    Na ja wie auch immer......trotz Ärger: schaun mer mal :)
     
  4. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    habe selbst kurz nach weihnachten einen imac aus der hässlichen blue dalmation-serie auf os x umgestellt. mir kam das nicht wirklich langsam vor, ganz ehrlich.
    was den rechner aber ausbremst sind die unzähligen kleinen spielereien, die viele user gerne auf den rechner laden (konfabulator, diverse erweiterungen der menüleiste usw).
    für den hausgebrauch reicht der alte imac eigentlich aus.
     
  5. eman

    eman New Member

    >der tolle schnelle G4 mit 1,42GHZ bootet selbstverständlich immer noch unter OS 9

    Nein, es ist der 1,25er, der mit 9 bootet. Kostet aber fast das selbe... ;-)
     
  6. Chriss

    Chriss New Member

    hmm .... also surfen, iTunes, ein Excel-Sheet UND eine CD brennen - also die einfachen, gängigen Anwendungen - war zeitgleich wirklich kein Problem. War ja selbst verblufft.

    Kannst Du Dir mal zu Testzwecken nicht noch einen zweiten 512er einbauen ? Vielleicht kommt es bei diesem Typ wirklich auf jedes MB an .... wenngleich 512 für das Grobe schon reichen sollten/müßten

    Drück Dir die Daumen - den kriegst Du schon noch so hin ... ;-)
     
  7. Florian

    Florian New Member

    Also, Geschwindigkeit ist für mich (iMac DV, 400 MHz, 768 MB RAM) seit Jaguar nicht mehr das Problem - auch wenn OS 9 unbestreitbar schneller ist. Auch die (offenbar unvermeidlichen) Peripherie-Probleme des Umstiegs habe ich inzwischen in den Griff bekommen.

    Was mich nervt, ist die von mir nicht zu durchschauende System-Architektur (nur ein Beispiel: die drei Fonts-Ordner) und das Terminal mit seinem kryptischen Befehlszeilen-Code, für den ich früher die DOS-User belächelt habe.

    Aber auch das werde ich wohl noch lernen. . .

    Gruß,
    Florian
     
  8. TomPo

    TomPo Active Member

    >Was mich nervt, ist die von mir nicht zu durchschauende System-Architektur (nur ein Beispiel: die drei Fonts-Ordner) und das Terminal mit seinem kryptischen Befehlszeilen-Code, für den ich früher die DOS-User belächelt habe.

    Wieso drei Fonts-Ordner? Im Normalfall sind es nur zwei (den im System-Ordner nicht mitgerechnet, weil ja kein direkter Zugriff darauf möglich ist). Sind bei Dir weitere Benutzer eingerichtet, kommen natürlich entsprechend weitere FO hinzu...

    Mit dem Terminal bin ich eigentlich erst, zwei Mal in Berührung gekommen. Benötigt man äusserst selten.
    Insgesamt gewöhnt man sich an die X-System-Architektur aber sehr schnell.

    Der kleine G3-iMac war eigentlich ein feiner Rechner, für den "Hausgebrauch" völlig ausreichend. Aber beim 15" Monitor (ist einfach zu klein) hört der Spass auf, mit X kommt da keine rechte Freude auf.
     
  9. klapauzius

    klapauzius New Member

    Ich glaube du hast noch nie ein LINUX gesehen.

    Läuft auf meinem APUS 3000, PPC603 280 MhZ mit 64 MB RAM zufriedenstellend schnell (und natürlich stabil). Wie das Ding mit einem G3 oder G4 mit entsprechend Speicher abgehen würde, mag ich mir gar nicht vorstellen. Und seit Yellowdog 3.0 sieht's auch noch besser aus als X.

    Da kann man über OS X nur müde lächeln.
     
  10. smid

    smid New Member

    also seit ich osx auf meinem g3 350 mhz (704 mb ram) habe, kann ich mich getrost auch anderen dingen widmen ? während der wartezeit meine ich. ich denke so z. B. über heimarbeit nach (kugelschreiber zusammenschrauben oder ähnliches). also flott ist anders...
     
  11. klapauzius

    klapauzius New Member

    Du gucke hier:

    http://www.yellowdoglinux.com/products/ydl.shtml

    Seit die Jungs von XFree das Anti-Aliasing auf die Reihe gekriegt haben, schlägt LINUX das tolle neue Apple Betriebssystem bei der Darstellung von Fonts um Längen.

    Naja, vielleicht erbarmt sich ja einer und portiert's auf OS X.

    :)))))))))))
     
  12. Apfelsurfer

    Apfelsurfer New Member

    [Flame=on] iiiiih, da sind ja M$-Festerelemente drin - und das nennst Du schön??? [Flame=off]

    Spaß beiseite: Ich habe Linux schon drei bis viermal probiert - unter Dos, unter Mac, und bin immer kurz nach der Installation an der Bedienung gescheitert. Mal gabs keine Programme, oder man musste kompilieren, dann haben Libraries gefehlt, dann wieder sah jedes Programm anders aus. Oder die Oberfläche war nicht konsistent. Oder hat diverse Einstellungen nicht übernommen oder wieder überschrieben.
    Insoweit besteht hier ein Riesenunterschied zu MacOS - da geht das. Schön, wenns für dich klappt - ist aber mMn keine Alternative für den Desktop (Server ist was anderes).

    Gruß
    Apfelsurfer
     
  13. bitebandit

    bitebandit New Member

    Linux:Geschwindigkeit toll,Funktionalität gar nicht toll.(wenige Ausnahmen)
    OS X: Geschwindigkeit gar nicht toll,Funktionalität: megagut :)
    Fazit: das Betriebssystem zum täglichen arbeiten ist für mich X.
    Linux wird wohl irgendwann kommen aber das dauert wohl noch etwas.
    Greets Bite
     
  14. lord_webi

    lord_webi New Member

    hab mir nen gebrauchten G4 400 gekauft ... OS X läuft super drauf ... nur ein Programm darf ich nicht nutzen, das reserviert alle Resourcen für sich, da geht nix mehr ... Limewire ... *kotz* weiterhin kann ich im Vergleich zu meinem G3 700 iBook sagen, daß es wohl geringfügig schneller ist ... hat ja auch ne bessere Grafikkarte (7500-er).
    Kurz zu Linux ... nutzen wir in der Firma auf Kommandozeilenebene für Batchprozessing etc ... als Desktop Betriebssystem für den Heimanwender ist Linux einfach Schrott.
     
  15. Dradts

    Dradts New Member

    Hi!

    Habe letztens auch mal gedacht, ich hau mir auf meinen Arbeitsrechner in der Firma Linux drauf, damit ich etwas mehr M$ free werde.
    Hab dann SuSe Linux 8 drauf installiert, mit KDE und Gnome. Und ich muss sagen: sagt mir alles nicht zu. Sieht zwar mittlerweile auch von der Oberfläche recht schön aus, aber es fehlen halt wirklich viele kleinere Progs, die man so im Alltag einsetzt. Oder, falls es sie gibt, muss man sie erstmal umständlich compilieren, installieren, konfigurieren....

    Aber für meinen alten Performa 5300 wär Linux sicherlich ne Bereicherung. Dann hätte der wenigstens mal wieder eine Daseins-Berechtigung...

    Läuft denn YDL auf so alten Macs?
     
  16. tobio

    tobio New Member

    Hast Du schon mal versucht Photoshop, Quark, Macromedia Studio .... Auf nem Linux Rechner zu fahren ;-)
    Da ist das einzige Problem, was ich mit Linux habe. Und die GNU Alternativen sind nett ... aber das war es dann auch.

    tobio
     
  17. klapauzius

    klapauzius New Member

    Im Prinzip ja. Obwohl es auf dem Rechner sicherlich nicht sehr schnell sein wird, ausser mit viel RAM (ab 256 MB).
     
  18. Dradts

    Dradts New Member

    Sind nur 32 MB RAM drin. Aufrüsten lohnt sich auch nicht, denn RAM für den Dinger ist immer noch teuer, ausserdem geht mehr als 64 gar nicht rein.

    Die Frage ob YDL läuft besteht immer noch, denn der Performa baut noch auf dem NuBus System auf - und soweit ich das mitbekommen habe unterstützen doch (fast) alle PPC Linux Versionen nur PCI PowerMacs...
     
  19. bitebandit

    bitebandit New Member

    Da triffste den Punkt :)
    Limewire saugt meinen kleinen bis zum letzten Tropfen aus.
    Na ja JAVA und Ressourcen...
    Mit dem Gedanken Linux@Home hab ich auch schon gespielt und das ganze auch schon einige mal probiert.
    Aber irgendwann wieder runter.
    Aber ich denke mal Linux kommt noch irgendwann :)
    Greets Bite
     

Diese Seite empfehlen