Womit will Apple uns ein kaufargument für Intel-books liefern?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von MacRonalds, 19. November 2005.

  1. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    Egal wann sie veröffentlich werden, ob im Januar oder im Sommer.

    Womit wird Apple uns das must-have-Gefühl bringen?

    - Nachrüstung von zwingend notwendigen Features in den books: - bessere Displays, 16:9, Front Row, eingeb SAT-Tuner,...?
    - Preissenkung, durch Einsparung bei den Entwicklungskosten?
    - neues Exterieur?
    - ganz neue Features: isight eingebaut, zu Tablet-PCs drehbare Displays,??

    Was meint ihr? da ist doch schon ewig nichts mehr veröffentlicht worden, außer ein paar MHZ mehr und ne neue HD udn GRafikchip...
    da muss doch etwas kommen.. :klimper:
     
  2. stefan

    stefan New Member

    das frage ich mich auch. insbesondere was die lauffähigkeit von apps anbetrifft. überlege eher, ob ich nicht noch schnell ein ppc produkt kaufe, um die zeit zu überbrücken, bis der intel in den macs auch zu gebrauchen ist.

    gruß

    s
     
  3. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Eigentlich ist es mir egal, ob da ein PPC oder ein Intel-Chip drin ist. Wichtiger scheint mir, dass die vorhandene Software darauf eingesetzt werden kann. Dabei darf der Rechner natürlich nicht langsamer werden! Wenn das Apple zu einem besseren Preisleistungsverhältnis mit den Intel-Chips schafft, so ist es ein Argument für die neuen, wenn so oder so eine Anschaffung ansteht. Wenn die dann aktuellen Versionen von Programmen darauf schneller und stabil laufen, dann spricht auf jeden Fall nichts dagegen.

    Wenn Appel es schaffen sollt, dass neben dem Mac OS auch ein Windows XP parallel betrieben und praktisch übergangslos von einem ins andere Betriebssystem gewechselt werden kann, so könnte das ein gutes Argument für den Einsatz bei viele Firmen sein. Der Preis muss dann natürlich auch stimmen.


    Gruss GU
     
  4. imago

    imago New Member

    speed wird das sein. ich denk nur an 400 Mhz frontsidebus, viel grösseren cache ...
     
  5. MacRonalds

    MacRonalds New Member


    Also wenn ich dann den Spiele PC meiner Freundin in Rente shcicken kann, weil auf den IntelMacs auch XP läuft, dann schlage ich zu. Ein echtes Killerargument. Selbst wenn 25 % Leistung fehlen, dass machen die bessere Architektur der Intel Mobiles wieder wett.
     
  6. hm

    hm New Member

    Also ich kann mir derzeit nicht Vorstellen das die Intel Maschinen gegenüber den aktuellen Macs so viel Vorteile bringen das ich unbedingt gleich einen haben muss. Eher im Gegenteil, auch ich überlege ob ich nicht im kommenden Jahr mir noch einen Quad hole und dann die Sache für einige Jahre ruhen lasse. Gerade gegen letztgenannter Maschine muss sich Apple gewaltig strecken um auf der Intel Basis gleich zu Beginn etwas vergleichbares oder besseres aus dem Hut zu zaubern. Ein Umstieg auf Intel-Prozessoren ist für mich als Privatperson auch mit hohen Unkosten wegen der Software verbunden. Möglich das diese auch mit Intel Maschinen werkelt, will man aber deren Potenzial ausreizen, wird man um kostenpflichtige Updates nicht herum kommen.
    Ähnliches gilt für Treiber für externe Geräten, da kann man mit manch älteren Stück auch Pech haben und auch gleich entsorgen.
    Ob nun XP darauf laufen wird oder nicht, intressiert mich weniger. Wenn ich das wollte würde ich mir einen PC kaufen.
    Und zu guter letzt habe ich gerade wegen der Schlingerfahrt in Sachen Prozessortechnik aber auch wegen der Qualität der Hardware (z.b. Geschichte mit dem Singel G5/ 1,8 die nach einem Jahr erst in den letzten Tagen gelösst wurde) und der teils arroganten Preispolitik (...am sehe nur aktuell die neuen iPods ohne dem nötigsten Zubehör wie einen Netzteil) im allgemeinen in den letzten Jahren derzeit kein grosses Vertrauen mehr in Apple.
    Und vielleicht fällt ihnen ja in einigen Jahren wieder was neues ein, wenn der gute Steve oder dessen Nachfolger vielleicht mal wieder böse auf Microsoft oder Intel ist weil Sie ihm nicht die Prozessoren bauen die sie gerne hätten und geht das Spiel wieder von vorne los. :rolleyes:
     
  7. JuliaB

    JuliaB New Member

    Einfach zu beantworten. Es wird schlicht und einfach die Unterstützung eingestellt, nichts mehr entwickelt. Auch Fremdsoftware wird noch nur für die Neuen entwickelt werden. Irgenwann (nach 3,4,5 Jahren) kaufst Du dann die Dinger oder "switchst".
     
  8. MacRonalds

    MacRonalds New Member


    Sehe ich genauso,
    wenn Du den heißbegehrten imac 23" mit Yona DualCore 2,2 Ghz siehst wirst Du zuschlagen und DIch vielleicht ärgern, dass Du Dir noch nen Dual G5 oder QUad geholt hast.
    Apple wird neue Features von Beginn an. für beide CPU-Architekturen herausbringen. Vermutlich wird 10.5 die große Zusammenführung sein.... und dann: dann wird Apple beginnen den Support einzuschränken, einzelne Programme wie iWrite und iCalc laufen auch nicht mehr so richtig auf den PPC´s. Glaub es mir, Apple wird schon mit sanftem Druck die User dahin führen, dass zu begehren, was Apple an aktueller Hardware anbietet. Es reicht j ashcon wenn Apple bei den Mobilen nedlich aktuelle Trends aufnimmt und die PRodukte denen anpasst: gute Displays in 16:9, Fernebdienung, DVB Tuner eingebaut,... und schon ist es Dir egal welcher PRozessor eingebaut ist...wetten!! :nicken:
    Es würd emich auch nicht wundern, wenn AMD intern genauso Supportet wird wie Intel. Vielleicht werden dann die x86 PowerMacs auf Quad Opterons basieren oder so.....warum sollte Apple den gleichen fehler machen wie zuvor und sich an einen allein wieder binden. Evtl, falls die PPC Schiene nochmal Entwicklungssprünge zeigt können einzelne Rechner wieder mit PPC Prozessoren bestückt werden. Nur Altivec ist dann nicht mehr unterstützt, un ddies hat uns ja in den letzten Jahren sozusagen den Arsch gerettet. Wenn der G4 ohne Altivec mp3 decodieren oder sonstiges veranstalten müsste dann aber gute Nacht. Da würde auch der NormalUser sehen, dass der G4 absolut nicht mehr Zeitgemäß ist und eignetlich in dne DVD-Recorder untern Fernseher gehört....
     
  9. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    SAT-Tuner und iSight eingebaut? Wie dick soll das Powerbook denn werden. Kannste vergessen, ebenso Preissenkung.
    Und PPC Software wird es sicher noch lange geben. 2006 besteht die Userbasis noch zu 100 Prozent aus PPC Mac. Selbst 2007 wird sich prozentual nicht viel ändern. Ausserdem liegt der Software-Support Apples bei 5 Jahren. 2007 + 5.

    Da werden einiges sicher schwer enttäuscht werden, macht aber nix. Macianer kaufen eh alles was Jobs präsentiert ;)

    Und bin gespannt, wieviel Leute dann noch bei Apple einkaufen, wenn sie dieselbe Hardware bei DELL 400€ billiger bekommen, vielleicht sogar mit besserer Leistung und drei Jahre Vorort-Service. Da spielt das tolle Apple-Design plötzlich keine Rolle mehr :cool:

    Und Windows parallel betreiben wird echt auch ein tolles Feature. Vorallem wenn dann PS o.ä. unter Windows schneller läuft.

    Was glaubt ihr denn, auf welcher Plattform die besseren/ schnelleren Compiler verfügbar sind, Win/x86 oder X/x86?

    You get the idea

    Steve Jobs sagte vor fast 10 Jahren:
    :eek:
    Apple – the iTunes MediaStore company :xmas:

    Und jetzt werden halt noch die "Ich find Apple so toll - iPod Switcher" gemolken. Find ich gut :)

    Gruß
    Kalle
     
  10. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Quatsch, mit Intel wird alles besser. Jobs würde uns doch nie Mist verkaufen. Und Geld verdienen will Apple auch nicht. Nur das Wohl der User ist wichtig.

    Kalle
     
  11. MacRonalds

    MacRonalds New Member


    Allen Unkenrufen zum Trotz, ich bin der Meinung dass Apple noch ein großes Ding am vorbereiten ist.
    Und wenn der IntelMac auch Windows Software abspielt umso besser, dann kann ich den Rechner, den meine bessere Hälfte zum Spielen benutzt in Rente schicken......
     
  12. MacRonalds

    MacRonalds New Member


    Das große Problem ist doch: man kann die jetzige Generation an Prozessoren die es gibt gar nicht von der Leistungsfähigkeit her einschätzen!!
    Da werden irgendwelche Mondbenchmarks gefahren wo der G5 super wegkommt, als es nur den g4 gab wurd ebei ihm das gleiche btrieben und ich sehe mit meinem mini dauernd den Ball am drehen! (1 GB, 1,25 Ghz) jaja es ist die langsame Festplatte.
    Dann gibt es die neuen G5: 1,6, Dual 1,8, Dual 2,0 und alle springen vor Begeisterung fast in den Rhein, dann schaut man auf barefeats.com. Dort wird dann ein Chekc gemacht: Dual 1,8 und Dual 1,42 G4 gegeneinander. Und da fallen einem die Kinnladen runter! Der G4 kann gerade so mithalten bei nicht Altivec optimierten Apps, bei Altivec Nutzenden Apps zeiht er dem Dual 1,8 G5 davon. Jajaja ichweiß der G5 und sein supermoderner Speicheranbindungsbus und beim g4 ist der ja auch ach so langsam!!
    Dann schaut mal auf aktuelle Vergleiche dort, da kann ein imac 20" gegen einen DualCore G5 super mithalten udn sogar die ein oder andere Disziplin für sich entscheiden. ich betone, keine Benchmarks- Anwendungen wo Zeiten oder fps gemessen werden.
    Wenn das schon ein lustiges geschaukle ist, was ist dann erst Plattform übergreifend für ein Salat im Gange??

    ich bin mittlerweile der Meinung, Abwarten. Im Frühjar kommen ibooks und mac minis mit Intel Prozessor. Und dann sehen wir ja wo Barthel den Most holt :cool:
     
  13. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    Ganz sicher sogar. Ich glaube nicht, dass mehr als 20% der bestehenden Macs pro Jahr ausgetauscht werden. Von dieser Annahme ausgehend sollte es also frühestens 2009 mehr Intel als PPC Macs geben. Bis dahin werden die großen Programme sicher alle portiert werden!

    Aber ich glaube, dass es auch viele Programme kleiner Programmierstuben geben wird, die erst überhaupt für den IntelMac geschrieben werden.

    Geh, hör auf, das ist ja jetzt schon! Wir wissen warum wir Apple kaufen, dass das teurer ist, ist nix Neues!
     
  14. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Ja? Und? Mac OS X oder?
    Und wenn das dank Hack auf jeder Kiste läuft?
    You get the idea :cool:

    Jaja, wir wissen warum wir Apples kaufen ... die Frage ist nur wie lange wir "das" noch wissen ...

    Kalle
     
  15. apple-byte

    apple-byte Depeche Mode Fan

    bei der heutigen Leistungszunahme der CPU's kauft man doch eh alle 3 oder 4 Jahre einen neuen Rechner (früher alle 2 Jahre) - ansonsten hat man ja eh das Problem, dass die aktuelle Software langsam oder nicht läuft

    ausserdem ändern sich ja auch die Ansprüche an den PC - HDTV und BlueRay/HD-DVD stehen an - das läuft nur mit kompatibler Hardware - DSL wird immer schneller - die Betriebssysteme verlangen nach RAM und Leistung - VideoStreamEncoding in HDTV und Vollbild

    ich seh also keine Probleme, solange der Support an Software für den Zeitraum bis ca 2010 gesichert ist
     
  16. rufus

    rufus New Member

    ich würde mir ein bein abhacken, bevor ich mir einen dell kaufe, ich habe geschäftlich schon mit dells arbeiten müssen, ich habe noch nie so beschissene hardware in den fingern gehabt. die dells haben sogar mein verhasstes siemens notebook an unzuverlässigkeit, schlechter real-performance, geräusch- und hitzeentwicklung und verblüffend kurzer akku-laufzeit um längen geschlagen. und um dem schlechten eindruck die krone aufzusetzen sahen sie auch noch popelig aus.

    rufus

    p.s. o.k. man konnte den dell zugeklappt betreiben und in eine dockingstation schieben,(lüfter: "brrrooooooaaaaaarrr") dafür war es aber wirklich nur mit asbesthosen möglich das teil als laptop (auf dem schoss) zu betreiben

    p.p.s. ich finde macs sind ausreichend billig, ich würde sogar das doppelte dafür bezahlen, wenn da nicht mehr "made in china/taiwan/indonesia etc. "
    draufstünde.
     
  17. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    Nicht nur, dass es nicht so einfach sein wird den Kopierschutz von Mac OS X zu knacken, sondern ich würde sagen, dass es dann noch ein Haufen Arbeit sein wird um es auf irgendeinen anderen PC ordentlich zum Laufen zu bringen. (Treiber, usw.)

    Also da lieber gleich einen Mac. Ich bin doch kein Bastler!
     
  18. thesky

    thesky New Member

    Ist das wieder die alte Apple-ist-Morgen-Tot Story? :) *gaehn*
     
  19. chieferson

    chieferson New Member

    Ich glaub die ganze Sache wird unspektakulärer als wir alle denken.
    Hardware-Software-technisch wird es denke ich nicht so einfach OSX auf ner Aldidose laufen zu lassen. Apple wird das zu verhindern bzw. erschweren wissen. Die Rechner werden nicht recht viel billiger werden aber natürlich wie schon immer in der IT Geschichte von Release zu Release leistungsfähiger. Irgendwann steht auch bei jedem von uns eine Neuinvestition an und dann gibts halt nur noch Intel-Macs. Dann wird sich zeigen ob du auf abgestimmte Qualitäts Hard- & Software setzt, oder auf Schrauben-Basteln-Patchen-Cracken und sonstiges... ODER SOGAR AUF LONGHORN SWICHST oder wie das Ding auch immer heißen mag.

    Gruß CHIEFerson
     

Diese Seite empfehlen