Word in OSX zerschießt Dateien für 9.2.2

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von MaschekSchneide, 20. April 2003.

  1. MaschekSchneide

    MaschekSchneide New Member

    Sch....!!
    Hab bisher Microsoft Office immer unter der Classic Umgebung laufen lassen. Klappte, wenn auch Word Schaltjahre braucht zum Starten. Jetzt habe ich die spezielle OSX-Version von Microsoft Office installiert. Word startet superschnell. Also nix zu meckern ...? Denkste. Habe eine Word-Datei, die unter Word für OSX geschrieben wurde, auf einen Rechner geschickt, auf dem nur 9.2.2 installiert ist und dementsprechend auch nur die entsprechende Office-Version. Seitdem lässt sich Word in der 9.2.2 Umgebung nicht mehr oder nur unter größten Problemen starten. Beim Doppelklick auf alte Word-Dateien meldet das Programm teilweise, dass die OSX-Version von Word installiert sein sollte, um die Datei zu öffnen. Darüber hinaus stürzt Word auch beim Start bzw. beim Öffnen anderer Dateien ständig ab.Dachte zuerst, es ist ein spezielles Problem auf diesem Rechner. Denkste, wieder falsch. Habe heute auf nem Powerbook ne Word-Datei, die unter Word für OSX geschrieben wurde, unter der Classicumgebung mit Doppelklick öffnen wollen (weil der Drucker unter OSX spinnt). Diesselbe Scheiße, zunächst verlangte Word unter der Classic Umgebung nach einer 10er-Version, als ich dann erst Word öffnete, um dann über Datei/öffnen die Datei zu öffnen, hängte sich Word auf unter Hinweis auf Fehlernummer 2, seitdem hängt sich der Rechner sofort auf, wenn ich nur Word (in der Classicumgebung) starten will. Hat Microsoft hier Mist gebaut, oder woran liegts? Kennt jemand das Problem? Kann jemand was Ernsthaftes zur Lösung beitragen? Bitte etwas mehr als nur das Übliche Microsoft-Geschimpfe. Ich brauche die Rechner zum Arbeiten und auf Microsoft habe ich heute schon genug geflucht.

    Gruß

    Joachim
     
  2. macmundy

    macmundy Member

    In Office/Word (auch ältere Versionen) behelfe ich mich damit, daß ich sämtliche MS-Systemerweiterungen (etwa 10) trashe und alle Office-Komponenten neu starte. Wenn man die Systemerweiterungen offen stehen hat, kann man mitverfolgen, wie die vorher gelöschten Erweiterungen neu generiert werden. Normalerweise sollten sowohl die Word-Dateien funzen, als auch die Importmodule z.B. in XPress.
    ek
     

Diese Seite empfehlen