Word meldet beschädigte Schriften

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von cruiser3, 27. Oktober 2009.

  1. cruiser3

    cruiser3 New Member

    Hi Leute,

    habe gerade Micosoft Office 2004 auf einem neuen iMac installiert, System 10.5.8.
    Beim ersten öffnen von Word startet "Leistung des Schriftenmenüs wird optimiert". Dabei werden bei mir jede Menge Schriften als beschädigt gemeldet.
    Was hat das zu bedeuten? Muss ich das ernst nehmen?

    Danke Euch
    cruiser
     
  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    WORD® kann mich mal. Das erzählt es bei mir auch. Der blanke Hohn ist doch »optimieren des Fontmenüs«.
     
  3. cruiser3

    cruiser3 New Member

    ... und bei Exel passiert das selbe ... nerv
     
  4. cruiser3

    cruiser3 New Member

    Oh Gott, kann es sein das Word das jetzt bei jedem Start macht? Jetzt ist das jedenfalls so. Vorher habe ich nur die Zugriffsrechte repariert. Aber damit hat das doch bestimmt nichts zu tun, oder?
     
  5. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Lösche mal den Microsoft font cache. Mit hat bei dieser nervenden Meldung der Font Finagler sehr geholfen.

    http://homepage.mac.com/mdouma46/fontfinagler/

    Zwei, drei Cache-Säuberungen geh'n auf's Haus. Ich glaub ab dem 37 geleerten Cache läuft die Trial-Periode aus.
     
  6. cruiser3

    cruiser3 New Member

    Danke Dir ... ich versuch's ...
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Öhöm. Muss natürlich »Mir« heißen.
     
  8. cruiser3

    cruiser3 New Member

    hab die Lösung:

    die Wurzel des Übels ist das FontCacheTool, das bei jedem Start eines Office-Programms die Schriften und den Cache überprüft (“Leistung des Schriftmenüs wird optimiert“).
    Es findet sich in Programme/Microsoft Office 2004/Office/Support Files/FontCacheTool.

    Einfach in den Papierkorb damit ! Die lästigen Fehlermeldungen sind dann sofort verschwunden, und die Programme starten auch viel schneller.
     
  9. Claudine

    Claudine Claudine

    Ich will mir einen neuen i Mac kaufen.
    Die Händlerin meinte, ich müsse dazu ein Upgrade von Word ( meines ist aus 2004) kaufen. Kostet 116,00 €. Nach Eurer Erfahrungen: meint Ihr, ich muss das tun?
     
  10. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Word 2004 läuft bei mir auf dem Vorgänger-iMac (early 2008) problemlos. Mein System ist das derzeit aktuelle 10.6.1. Da das 2004-Office noch mit dem PPC-Code geschrieben wurde muss natürlich die Systememulation "Rosetta" installiert sein. Die Performance-Einbuße durch die Emulation ist bei der Leistungsfähigkeit der aktuellen iMacs mit Sicherheit nicht spürbar.

    MACaerer
     
  11. cruiser3

    cruiser3 New Member

    Bei mir läuft "Microsoft Office 2004:Mac" (Schüler/Studenten/Lehrer) auf einem iMac mit System 10.5.8 nach dem lösen des Schriftproblems (s.oben) ohne Probleme.
     
  12. Claudine

    Claudine Claudine

    Hm, das klingt für mich eher nach Upgrade kaufen,-wenn schon denn schon! Es soll ja dann auch wieder Jahre weiterarbeiten.
     
  13. cruiser3

    cruiser3 New Member

    Also wie gesagt ich nutze "Microsoft Office 2004:Mac". Du hast doch 2004, oder verstehe ich das falsch?
    Word hat bei mir die Version 11.5.5
    Microsoft Word 2004 für MAC
     
  14. Claudine

    Claudine Claudine

    Ich denke, dass ich den neuen einige Jahre haben werde, und so lange wird word 2004 dann wohl nicht mehr reichen.
    Außerdem wundert mich heute schon, dass ich immer wieder zu updates aufgefordert werde, obwohl ich word 11.5.5. schon installiert habe.
    Mir ist auch nicht klar, wie ich die Schrift dann verändern kann. Was ist " Rosetta"? und wo finde ich das?

    Ich neige eher dazu, mir das upgrade zu kaufen.

    Aber danke erstmal für schnell Hilfe ! Ihr seid immer alle so toll mit Euren Hinweisen.
     

Diese Seite empfehlen