Word und der Speicher

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von faustino18, 11. März 2003.

  1. faustino18

    faustino18 New Member

    Hallo zusammen,
    ich bearbeite gerade ein Dokument mit vielen Grafiken und Tabellen. Word macht immer Zicken und sagt, dass es wegen zu wenig Speicher die Grafiken weder anzeigen noch drucken kann. Kann da sein? Ich dachte OS X geht intelligent mit Speicher um. Wie gehe ich mit dem Problem um?

    Mein System: PB G4/500, 10.2.4 und 512 MB-Speicher
    Danke an alle
    Patrick
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Sowas hatte ich auch schon mal. Ist ein Fehler in Word. Speichermässig kannst Du unter OSX eh nichts machen, Unix würde bei Speichermangel einfach die Festplatte bemühen, aber genügend RAM ist immer vorhanden.

    In meinem Fall konnte ich das Problem bisher wiefolgt lösen:
    1) Word-Dokument als RTF speichern (Save as)
    2) Word beenden und wieder neu starten
    3) RTF öffnen und als Word-Dokument sichern (Save as)

    Es kann aber sein, dass durch den RTF-Export Informationen im Word-Dokument verloren gehen. Absatzstile, Graphiken und Tabellen "überleben" die Prozedur aber schadlos. Kommt halt auch darauf an, wie komplex Dein Dokument ist.

    Gruss
    Andreas
     
  3. faustino18

    faustino18 New Member

    Also bis auf die Grafiken und die Tabllen hat der Text den üblichen wissenschaftlichen Aufbau: Fußnoten, Inhaltsverzeichnis, Quellen usw. Also nix wirklich spektakuläres. Ich werde mal den Tip ausprobieren. Bin aber jetzt "uff Arbeet" und werde es heute Abend testen.
    Aber vielen Dank für den Tip
    Patrick
     
  4. BarneyFux

    BarneyFux New Member

    Wenn es sich irgendwie vermeiden lässt würde ich sowas nicht mit Word machen. Da kriegst du immer Probleme wenn ein Text mal über 30 Seiten geht und mit Bildern und Grafiken vollgestopft ist

    --> Ragtime !!! ist die Lösung bei uns im Institut

    Gruss Barney
     
  5. raincheck

    raincheck New Member

    Passiert dieser Fehler auch unter Win XP mit Word 2002? Meine "arme" Frau arbeitet nämlich noch an einem PC und hatte gestern Abend dieses problem, das ich mir / ihr auch nicht erklären konnte.
     
  6. faustino18

    faustino18 New Member

    Ich kenne die Geschichte auch unter Windows. Aber dort eher mit Abstürzen. Aber genaueres weiß ich nicht. Ich arbeite ja eher auf der anderen Baustelle (mac).

    @BarneyFux. Ich würde ja gerne mal Ragtime probieren. Aber bei der Beta kann man ja meines Wissens nicht abspeichern, oder bin ich da falsch informiert. Ich habe auch keine Lust nochmal so viel Geld für Software auszugeben, es sei denn es gibt eine kostengünstige Variante.
    Kann man denn mit der Beta arbeiten?
    Danke
    Patrick
     
  7. hannibal

    hannibal New Member

    s und keine eps'sse.
    Nimm JPG für farbige Sachen oder Graustufen.
    Bei RTF-Formaten lieber PICT nehmen und eine Auflösung von 144dpi reicht in der Regel.

    Ansonsten keine dieser Wordspielereien, wie diese unsäglichen 3D-Texte oder Wordart oder irgendeine der Bildbearbeitunges-Filter oder Tools oder was auch immer die sich dabei gedacht haben.

    Es gibt noch tausend Sachen auf die man achten muß, aber sonst kann man mit Word eigentlich ganz gute Sachen anfangen.

    Grüße
     
  8. faustino18

    faustino18 New Member

    Die Version mit dem Ausschneiden und in ein neues Objekt einfügen habe ich auch probiert. Kein Erfolg, d.h. die Grafiken werden nicht angezeigt.
    Was die Formate betrifft, do weiß ich nicht in welchem Format die gespeichert wurden. Erstellt wurden sie mit PowerPoint und dann per Copy'n Paste rübergezogen. Vielleicht kann man da ja was drehen?
    Das mit dem Schnellspeichern wusste ich nicht, aber ich werde solbald ich zuhause bin die Option wegticken.
    Ansonsten vielen Dank; bin jetzt für ca. 2 h unterwegs, und dann erst wieder on air
    Also vielen danke euch allen und einen schönen Abend, bzw. schöne Nacht (Wwwuuuuhhhh!)
    Patrick
     
  9. hannibal

    hannibal New Member

    aua,
    wie kannst Du nur mit PPT Grafiken erstellen??
    Das würde ja bedeuten Microsoft wäre mit sich selbst kompatibel.
    Ich würde sowas nicht machen - zu wenig Kontrolle.
    Und Office für OSX ist sowieso Schrott.
    Sorry.
    Besorg Dir ein ordentliches Bildbearbeitungsprogramm.
    Es würde ja auch schon GrafikConverter reichen.
    Dann kannst Du auch meinetwegen mit PPT die Grafiken machen, solltest die aber vorher vielleicht abspeichern und dann mit GC öffnen und in eins der o.g. Formate abspeichern.
    Von PPT mit DragAndDrop zu Word ist schon echt gewagt.

    Grüße
     
  10. faustino18

    faustino18 New Member

    @hannibal
    es sind ja eigentlich keine Grafiken sondern nur Abbildungen (d.h. grafisch dargestellte Tabellen). Womit kann ich denn sonst ganz gut machen, ohne noch zusätzlich viel Kohle auszugeben. PPT hat da ne Menge Optionen und das Ergebniss, wenn's denn kommt, sieht auch o.k. aus. Ich habe ja auch nicht die geringste Lust wegen ein paar Abbildungen mir ein Adobe-Ding zu kaufen für einen Arsch voll Geld zu kaufen und noch ewig zu brauchen ums zu verstehen.
    Vielleicht wäre das ja die professionallste Lösung, aber nur für meine Magisterarbeit so ein Aufriss, neee Danke. Ich dachte es gäbe ein paar andere Tips.
    Und was die Sache mit der Kompatibiltät der MS-Software ist. Ich bin ja auch immer schnell dabei auf die Jungs draufzuhauen, aber mittlerweile komme ich damit gut klar. Die Dinger laufen, stürzen nicht ab und das jetzt ist das erste wirkliche Problem, was ich nicht innerhalb von 15 Minuten lösen konnte.
    Aber trotzdem vielen Dank für deine Hilfe
    Patrick
     
  11. faustino18

    faustino18 New Member

    Hallo zusammen,
    ich bearbeite gerade ein Dokument mit vielen Grafiken und Tabellen. Word macht immer Zicken und sagt, dass es wegen zu wenig Speicher die Grafiken weder anzeigen noch drucken kann. Kann da sein? Ich dachte OS X geht intelligent mit Speicher um. Wie gehe ich mit dem Problem um?

    Mein System: PB G4/500, 10.2.4 und 512 MB-Speicher
    Danke an alle
    Patrick
     
  12. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Sowas hatte ich auch schon mal. Ist ein Fehler in Word. Speichermässig kannst Du unter OSX eh nichts machen, Unix würde bei Speichermangel einfach die Festplatte bemühen, aber genügend RAM ist immer vorhanden.

    In meinem Fall konnte ich das Problem bisher wiefolgt lösen:
    1) Word-Dokument als RTF speichern (Save as)
    2) Word beenden und wieder neu starten
    3) RTF öffnen und als Word-Dokument sichern (Save as)

    Es kann aber sein, dass durch den RTF-Export Informationen im Word-Dokument verloren gehen. Absatzstile, Graphiken und Tabellen "überleben" die Prozedur aber schadlos. Kommt halt auch darauf an, wie komplex Dein Dokument ist.

    Gruss
    Andreas
     
  13. faustino18

    faustino18 New Member

    Also bis auf die Grafiken und die Tabllen hat der Text den üblichen wissenschaftlichen Aufbau: Fußnoten, Inhaltsverzeichnis, Quellen usw. Also nix wirklich spektakuläres. Ich werde mal den Tip ausprobieren. Bin aber jetzt "uff Arbeet" und werde es heute Abend testen.
    Aber vielen Dank für den Tip
    Patrick
     
  14. BarneyFux

    BarneyFux New Member

    Wenn es sich irgendwie vermeiden lässt würde ich sowas nicht mit Word machen. Da kriegst du immer Probleme wenn ein Text mal über 30 Seiten geht und mit Bildern und Grafiken vollgestopft ist

    --> Ragtime !!! ist die Lösung bei uns im Institut

    Gruss Barney
     
  15. raincheck

    raincheck New Member

    Passiert dieser Fehler auch unter Win XP mit Word 2002? Meine "arme" Frau arbeitet nämlich noch an einem PC und hatte gestern Abend dieses problem, das ich mir / ihr auch nicht erklären konnte.
     
  16. faustino18

    faustino18 New Member

    Ich kenne die Geschichte auch unter Windows. Aber dort eher mit Abstürzen. Aber genaueres weiß ich nicht. Ich arbeite ja eher auf der anderen Baustelle (mac).

    @BarneyFux. Ich würde ja gerne mal Ragtime probieren. Aber bei der Beta kann man ja meines Wissens nicht abspeichern, oder bin ich da falsch informiert. Ich habe auch keine Lust nochmal so viel Geld für Software auszugeben, es sei denn es gibt eine kostengünstige Variante.
    Kann man denn mit der Beta arbeiten?
    Danke
    Patrick
     
  17. hannibal

    hannibal New Member

    s und keine eps'sse.
    Nimm JPG für farbige Sachen oder Graustufen.
    Bei RTF-Formaten lieber PICT nehmen und eine Auflösung von 144dpi reicht in der Regel.

    Ansonsten keine dieser Wordspielereien, wie diese unsäglichen 3D-Texte oder Wordart oder irgendeine der Bildbearbeitunges-Filter oder Tools oder was auch immer die sich dabei gedacht haben.

    Es gibt noch tausend Sachen auf die man achten muß, aber sonst kann man mit Word eigentlich ganz gute Sachen anfangen.

    Grüße
     
  18. faustino18

    faustino18 New Member

    Die Version mit dem Ausschneiden und in ein neues Objekt einfügen habe ich auch probiert. Kein Erfolg, d.h. die Grafiken werden nicht angezeigt.
    Was die Formate betrifft, do weiß ich nicht in welchem Format die gespeichert wurden. Erstellt wurden sie mit PowerPoint und dann per Copy'n Paste rübergezogen. Vielleicht kann man da ja was drehen?
    Das mit dem Schnellspeichern wusste ich nicht, aber ich werde solbald ich zuhause bin die Option wegticken.
    Ansonsten vielen Dank; bin jetzt für ca. 2 h unterwegs, und dann erst wieder on air
    Also vielen danke euch allen und einen schönen Abend, bzw. schöne Nacht (Wwwuuuuhhhh!)
    Patrick
     
  19. hannibal

    hannibal New Member

    aua,
    wie kannst Du nur mit PPT Grafiken erstellen??
    Das würde ja bedeuten Microsoft wäre mit sich selbst kompatibel.
    Ich würde sowas nicht machen - zu wenig Kontrolle.
    Und Office für OSX ist sowieso Schrott.
    Sorry.
    Besorg Dir ein ordentliches Bildbearbeitungsprogramm.
    Es würde ja auch schon GrafikConverter reichen.
    Dann kannst Du auch meinetwegen mit PPT die Grafiken machen, solltest die aber vorher vielleicht abspeichern und dann mit GC öffnen und in eins der o.g. Formate abspeichern.
    Von PPT mit DragAndDrop zu Word ist schon echt gewagt.

    Grüße
     
  20. faustino18

    faustino18 New Member

    @hannibal
    es sind ja eigentlich keine Grafiken sondern nur Abbildungen (d.h. grafisch dargestellte Tabellen). Womit kann ich denn sonst ganz gut machen, ohne noch zusätzlich viel Kohle auszugeben. PPT hat da ne Menge Optionen und das Ergebniss, wenn's denn kommt, sieht auch o.k. aus. Ich habe ja auch nicht die geringste Lust wegen ein paar Abbildungen mir ein Adobe-Ding zu kaufen für einen Arsch voll Geld zu kaufen und noch ewig zu brauchen ums zu verstehen.
    Vielleicht wäre das ja die professionallste Lösung, aber nur für meine Magisterarbeit so ein Aufriss, neee Danke. Ich dachte es gäbe ein paar andere Tips.
    Und was die Sache mit der Kompatibiltät der MS-Software ist. Ich bin ja auch immer schnell dabei auf die Jungs draufzuhauen, aber mittlerweile komme ich damit gut klar. Die Dinger laufen, stürzen nicht ab und das jetzt ist das erste wirkliche Problem, was ich nicht innerhalb von 15 Minuten lösen konnte.
    Aber trotzdem vielen Dank für deine Hilfe
    Patrick
     

Diese Seite empfehlen