Word v.X. ist sehr träge

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von benz, 18. Juli 2003.

  1. benz

    benz New Member

    Liebes Macweltforum
    Ich schreibe dir mal wieder, weil ich da ein klitzekleines Problemchen habe, welches mich stört.

    Vorhanden ist:
    PB G4/550MHz/1024MB RAM, OS X.2.6, Word v.X (Version 10.1.1 (2425))
    Weitere Programme laufen im Hintergrund:
    Entourage, Safari und Launchbar

    Mein Problem:
    Ich habe eine neues Word-Dokument erstellt, dass im Moment 2 Seiten hat. Keine Grafiken, keine Bildchen, keine Tabellen. Nur Text mit vordefinierten Stilen (Überschrift 1, usw). Wenn ich nun eintippe, so kommen die Zeichen verzögert auf den Bildschirm. Schlimmer ist es, wenn ich eine Korrektur mitten im Text mache. Das Programm reagiert so lahm (2, 3 Sekunden Verzögerung), dass es mir beinahe "den Hut lüpft"! In Extremfällen kommt eine Korrektur erst dann in Erscheinung, wenn ich ein weitere Taste drücke.

    Beispiel:
    Ich tippe ein: Das ist das Beispiel.
    Nun streiche ich das Wort "das" und tippe ein "e".
    Kursor verschwindet, ein "e" erscheint nicht. Erst wenn ich ein weitere Taste ("i") betätige erscheint das "e" mit dem "i". Der nächste Tastendrücke ("n") kommt dann ohne Probleme.

    Da ich ein recht zügiger Tipper bin, nerven mich diese Verzögerungen. Kann ich etwas dagegen tun (ausser vielleicht das Programm zu wechseln? ;) )

    Vielen Dank!
     
  2. avw

    avw New Member

    Grundsätzlich: Word X ist furchtbar langsam, unterstützt keinen Unicode und und und... aber ohne M$ geht's eben auch nicht.

    Bei Word X ist die erste Massnahme die, die "Grammatikprüfung während der Eingabe" auszuschalten. Bei mir reicht das aus, um die Verzögerungen bei der Eingabe der Zeichen los zu werden. Der nächste Schritt wäre es, auch noch die "Rechtschreibeprüfung während der Eingabe" auszuschalten; bringt nochmals mehr Geschwindigkeit, aber eigentlich ist das ja eine Funktion, die man an Word schätzt...

    Das sollte eigentlich helfen.

    Gruss
    avw.
     
  3. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo!

    hätte jetzt genau das gleiche geschrieben wie mein vorredner.

    habe ein pb 400 und nach diesen maßnahmen kann ich mit word wieder arbeiten (auch wenn es immer noch nicht soooo schnell ist).

    binde spaßeshalber mal eine tabelle, ein oder zwei textrahmen und 2 jpg-bilder ein... :)

    gruß martin
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    ja, aber sooo langsam wie beschrieben sollte es dennoch nicht sein.
    Kann das mit der Verzögerung beim eingeben beim G4/400 1gB Ram NICHT bestätigen und ich hab weiß Gott mehr Prozesse im Hintergrund laufen als nur noch safari und entourage. Und bis ein paar Seiten mehr hatte ich noch keine derartigen Beobachtungen.
    Ich würde zuerst zu einem entsorgen der Preferences raten. Dann wie schon erwähnt besagte Voreinstellungen tätigen und evtl mal in Betracht ziehen das ein Font kaputt sein könnte...

    Also wenn dir das bei 100 Seiten passiert wäre, oder wenigstens 50 aber so? nee, nee da stimmt was anderes nicht.
     
  5. benz

    benz New Member

    Vielen Dank euch allen! Ich habe mit der Grammatik- und Rechtschreibprüfung herumexperimentiert und bekam damit tatsächlich eine gewisse Entlastung... Es spielt nämlich bei mir tatsächlich keine Rolle, ob ein Dokument 3 oder 132 Seiten hat. Mein Problem tritt überall gleich stark auf... Tatsächlich schätze ich, wie schon gesagt, gerade diese Funktion an Word... Aber wenn es anders nicht geht! :(

    @kawi
    Könnte es sein, dass ich da eine Problem-Schrift habe, obwohl ich nie irgendetwas geändert habe (Weder Schriften entfernt, noch hinzugefügt)...
     
  6. kawi

    kawi Revolution 666

    @ benz wenn du bereits mit den Voreinstellungen Besserung erreicht hast glaube ich nicht mehr an eine Problemschrift.
    Vor allem würde eine Problemschrift im System auch auf andere Programme auswirkungen haben und dazu führen das sich alles was hin und wieder mit Text hantiert unerwartet beendet.
    Wenn dann eine Schrift kaputt ist kann es natürlich auch mal eine sein die von Anfang an da war. Ein Absturz mitten in einem Prozess in dem auf die Schrift zugegriffen wurde könnte Auslöser sein.

    Allerdings glaube ich das nicht. Bei fremden und nachträglich oder evtl aus dem OS 9 übernommenen Schriften würde ich das eher in betracht ziehen. Aber sonst nicht, vor allem wenn alles andere an deinem System rund läuft ...
     
  7. benz

    benz New Member

    Vielen Dank für die Hinweise... Ob das auf einem G5 besser ist? Oder muss man da zusätzlich die Farbtiefe herunterstellen, damit man einen flüssigen Textgenerator aus dem Hause MS kriegt? ;)
     
  8. avw

    avw New Member

    Auf den G5 hoffen wir ja alle (wer schenkt mir denn einen?)... Ich glaube aber einfach, dass die aktuelle Office Version für X ziemlicher Schrott ist - etwa im Vergleich mit früheren Versionen für den Mac. Vielleicht strengt sich ja die MacBU bei M$ bei der nächsten Version etwas mehr an (wenn ich's mir aber recht überlege, so wie wir im über Bills Firma herziehen...)

    Noch am Rande: Meiner Erfahrung nach hat das schleppende Tempo von Word X gar nichts damit zu tun, wie viele Programme sonst noch laufen. Bekanntlich teilt unser Lieblingsbetriebssystem die Prozessorusw.-Leistung optimal zu; Word ist an der Misere also ganz alleine schuld.
     
  9. Chriss

    Chriss New Member

    ... mich würde noch was ganz anderes interessieren:

    wie hast Du dieses verfluchte update (10.1) zum Laufen gebracht ?! Das stürzt doch bei 9 von 10 Leuten (incl. bei mir) schon beim Starten ab ... !

    So gesehen, ist Dein Problem überhaupt keins ... ;o))
     
  10. benz

    benz New Member

    Liebes Macweltforum
    Ich schreibe dir mal wieder, weil ich da ein klitzekleines Problemchen habe, welches mich stört.

    Vorhanden ist:
    PB G4/550MHz/1024MB RAM, OS X.2.6, Word v.X (Version 10.1.1 (2425))
    Weitere Programme laufen im Hintergrund:
    Entourage, Safari und Launchbar

    Mein Problem:
    Ich habe eine neues Word-Dokument erstellt, dass im Moment 2 Seiten hat. Keine Grafiken, keine Bildchen, keine Tabellen. Nur Text mit vordefinierten Stilen (Überschrift 1, usw). Wenn ich nun eintippe, so kommen die Zeichen verzögert auf den Bildschirm. Schlimmer ist es, wenn ich eine Korrektur mitten im Text mache. Das Programm reagiert so lahm (2, 3 Sekunden Verzögerung), dass es mir beinahe "den Hut lüpft"! In Extremfällen kommt eine Korrektur erst dann in Erscheinung, wenn ich ein weitere Taste drücke.

    Beispiel:
    Ich tippe ein: Das ist das Beispiel.
    Nun streiche ich das Wort "das" und tippe ein "e".
    Kursor verschwindet, ein "e" erscheint nicht. Erst wenn ich ein weitere Taste ("i") betätige erscheint das "e" mit dem "i". Der nächste Tastendrücke ("n") kommt dann ohne Probleme.

    Da ich ein recht zügiger Tipper bin, nerven mich diese Verzögerungen. Kann ich etwas dagegen tun (ausser vielleicht das Programm zu wechseln? ;) )

    Vielen Dank!
     
  11. avw

    avw New Member

    Grundsätzlich: Word X ist furchtbar langsam, unterstützt keinen Unicode und und und... aber ohne M$ geht's eben auch nicht.

    Bei Word X ist die erste Massnahme die, die "Grammatikprüfung während der Eingabe" auszuschalten. Bei mir reicht das aus, um die Verzögerungen bei der Eingabe der Zeichen los zu werden. Der nächste Schritt wäre es, auch noch die "Rechtschreibeprüfung während der Eingabe" auszuschalten; bringt nochmals mehr Geschwindigkeit, aber eigentlich ist das ja eine Funktion, die man an Word schätzt...

    Das sollte eigentlich helfen.

    Gruss
    avw.
     
  12. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo!

    hätte jetzt genau das gleiche geschrieben wie mein vorredner.

    habe ein pb 400 und nach diesen maßnahmen kann ich mit word wieder arbeiten (auch wenn es immer noch nicht soooo schnell ist).

    binde spaßeshalber mal eine tabelle, ein oder zwei textrahmen und 2 jpg-bilder ein... :)

    gruß martin
     
  13. kawi

    kawi Revolution 666

    ja, aber sooo langsam wie beschrieben sollte es dennoch nicht sein.
    Kann das mit der Verzögerung beim eingeben beim G4/400 1gB Ram NICHT bestätigen und ich hab weiß Gott mehr Prozesse im Hintergrund laufen als nur noch safari und entourage. Und bis ein paar Seiten mehr hatte ich noch keine derartigen Beobachtungen.
    Ich würde zuerst zu einem entsorgen der Preferences raten. Dann wie schon erwähnt besagte Voreinstellungen tätigen und evtl mal in Betracht ziehen das ein Font kaputt sein könnte...

    Also wenn dir das bei 100 Seiten passiert wäre, oder wenigstens 50 aber so? nee, nee da stimmt was anderes nicht.
     
  14. benz

    benz New Member

    Vielen Dank euch allen! Ich habe mit der Grammatik- und Rechtschreibprüfung herumexperimentiert und bekam damit tatsächlich eine gewisse Entlastung... Es spielt nämlich bei mir tatsächlich keine Rolle, ob ein Dokument 3 oder 132 Seiten hat. Mein Problem tritt überall gleich stark auf... Tatsächlich schätze ich, wie schon gesagt, gerade diese Funktion an Word... Aber wenn es anders nicht geht! :(

    @kawi
    Könnte es sein, dass ich da eine Problem-Schrift habe, obwohl ich nie irgendetwas geändert habe (Weder Schriften entfernt, noch hinzugefügt)...
     
  15. kawi

    kawi Revolution 666

    @ benz wenn du bereits mit den Voreinstellungen Besserung erreicht hast glaube ich nicht mehr an eine Problemschrift.
    Vor allem würde eine Problemschrift im System auch auf andere Programme auswirkungen haben und dazu führen das sich alles was hin und wieder mit Text hantiert unerwartet beendet.
    Wenn dann eine Schrift kaputt ist kann es natürlich auch mal eine sein die von Anfang an da war. Ein Absturz mitten in einem Prozess in dem auf die Schrift zugegriffen wurde könnte Auslöser sein.

    Allerdings glaube ich das nicht. Bei fremden und nachträglich oder evtl aus dem OS 9 übernommenen Schriften würde ich das eher in betracht ziehen. Aber sonst nicht, vor allem wenn alles andere an deinem System rund läuft ...
     
  16. benz

    benz New Member

    Vielen Dank für die Hinweise... Ob das auf einem G5 besser ist? Oder muss man da zusätzlich die Farbtiefe herunterstellen, damit man einen flüssigen Textgenerator aus dem Hause MS kriegt? ;)
     
  17. avw

    avw New Member

    Auf den G5 hoffen wir ja alle (wer schenkt mir denn einen?)... Ich glaube aber einfach, dass die aktuelle Office Version für X ziemlicher Schrott ist - etwa im Vergleich mit früheren Versionen für den Mac. Vielleicht strengt sich ja die MacBU bei M$ bei der nächsten Version etwas mehr an (wenn ich's mir aber recht überlege, so wie wir im über Bills Firma herziehen...)

    Noch am Rande: Meiner Erfahrung nach hat das schleppende Tempo von Word X gar nichts damit zu tun, wie viele Programme sonst noch laufen. Bekanntlich teilt unser Lieblingsbetriebssystem die Prozessorusw.-Leistung optimal zu; Word ist an der Misere also ganz alleine schuld.
     
  18. Chriss

    Chriss New Member

    ... mich würde noch was ganz anderes interessieren:

    wie hast Du dieses verfluchte update (10.1) zum Laufen gebracht ?! Das stürzt doch bei 9 von 10 Leuten (incl. bei mir) schon beim Starten ab ... !

    So gesehen, ist Dein Problem überhaupt keins ... ;o))
     

Diese Seite empfehlen