würde sich ein "aufstieg" vom ibook G3 500 auf ein powerbook G4 500 lohnen?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von stefpappie, 27. Dezember 2006.

  1. stefpappie

    stefpappie New Member

    moin,

    ich habe ein ibook dual usb G3 500 mit 640 mb ram und ner 40gb hd und überlege, ob es sinn macht, auf ein powerbook G4- 500 "aufzusteigen"??
    das ganze sollte mich ca. 400,-- kosten, wobei ich ca. 250 für mein ibook bekommen könnte

    was mache ich damit?
    ich bin fotograf und habe das book immer als massenspeicher mit auf location, um die cf cards zu leeren, desweiteren zeige ich den kunden später die bilder auf dem book als diashow.

    was erhoffe ich vom upgrade?
    zuerst mal nen wesentlich größreren billdschirm, ne flottere grafikdarstellung und ggf. ne quartz extrem unterstützung (effekte bei iphoto)

    dann natürlich auch nen cd brenner
    (ibook nur dvd ram) und durch mehr arbeitspeicher und den G4 evtl. etwas mehr "performanz"

    ein ibook G4 mit ca. 1ghz ist momentan absolut nicht im budget drinne

    wer weiss rat?

    danke

    der stef
     
  2. Apple IIGS User

    Apple IIGS User Und Mac-Anwender ;-)

    Im Prinzip nur für G4-optimierte Programme, sonst nicht.
    Dazu sagen die Systemvoraussetzungen deiner Programme mehr, lies dir diese mal durch.
     
  3. herrwu

    herrwu New Member

    ein wirklicher aufstieg wie du ihn dir wünscht oder ersehnst wirds wohl nicht werden, ....
    ich hab bis dato mit jedem pb gearbeitet das es seit dem pismo gibt, und finde das g4 400 oder 500 war mit abstand das beschixxenste.

    gruss
    wu.
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Also ich habe jetzt seit über vier Jahren ein 800 MHz Titanium-Powerbook und kann es für Deinen Einsatzzweck nur empfehlen!
    Zwar bin ich nur Hobbyfotograf und stelle nicht ganz so hohe Ansprüche wie Du, aber ich finde, dass das Gerät als Fotospeicher und "Diabetrachter" sehr wohl tauglich ist. Das 500er kenne ich nicht und kann deswegen nicht bestätigen, dass es wirklich so "beschissen" sein soll, vielleicht erlaubt Dein Budget Dir ja auch den Kauf eines 800ers?

    Grüße, Maximilian

    PS: Für unterwegs habe ich mir mal so einen kleinen Datenspeicher ("image tank") mit Festplatte besorgt, um den Inhalt der CF-Karten auszulagern, das finde ich wesentlich praktischer, als zu Kamera und Objektiven auch noch dauernd ein Notebook mitnehmen zu müssen.
     
  5. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Warum denn das? Ich habe eher gehört, dass die zweite Serie (550 und 667 Mhz) nicht überzeugend war, aufgrund veränderter Cache-Architektur und damit teilweise schlechterer Leistung trotz deutlich erhöhter Taktrate.
     
  6. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Ich glaube, ich würde den Umstieg machen.

    Der Prozessor sollte auch in nicht AltiVec-unterstützenden Anwendungen schneller sein, trotz gleicher Taktrate, da er nicht nur über 256kb L2-Cache verfügt, wie Dein iBook, sondern ein sattes MB hat. Das bringt doch einiges, gerade bei Profi-Software.

    Dazu das größere Display und die Möglichkeit, mehr Speicher (RAM) einzubauen.

    Eine flottere Grafik darfst Du aber nicht erhoffen, beide Books haben den ATI Rage 128 mit 8MB Speicher. D.h. übrings auch beide kein Quartz Extreme und kein Core Image!
     
  7. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Das wäre dann ein Grund mehr, noch ein paar Euri draufzulegen und ein 800er (oder größeres) zu kaufen. Das hat ausser dem DVI-Anschluss auch eine ATI Radeon 7500 Grafikkarte mit 32MB und kann Quartz Extreme.

    Grüße, Maximilian
     
  8. stefpappie

    stefpappie New Member

    na, das sind doch mal ein paar aussagen!

    wenn ein 500er dieselbe graka hat, wie mein ibook, dann isses nix, denn grade in iphoto sind dann 75% der tools schlichtweg nicht vorhanden...

    core image habe ich bis heute noch nie gehabt und vermisst ;-)

    ich hab zwar kein geld, aber "viel zeit" ;-) und die dinger werden ja doch immer günstiger...

    mal sehen, was sich ergibt

    ersmal danke

    der stef
     
  9. Kar98

    Kar98 New Member

    Schau mal in die refurb section des deutschen Apple Store, da gibts zum Beispiel das MacBook white/ 1.83GHz Intel Core Duo/ 512MB/ 60GB/ Combo/ BT/ AE - Apple Certified für 780 Euronen.


    13.3-inch widescreen display 1280 x 800 resolution
    1.83GHz Intel Core Duo1
    512MB memory (2 x 256MB SODIMMs)
    60GB 5400-rpm Serial ATA hard drive
    Combo drive (DVD-ROM, CD-RW)

    Ist zwar etwa doppelt soviel, wie du für das G4 500 bezahlen willst, aber wesentlich, um mehrere Größenordnungen sinnvoller. Das olle ibook kannste ja immer noch verkloppen oder als Türstopper oder Briefbeschwerer verwenden. Verklingelste den G4 Sonnet* halt auch gleich mit, dann kommt das in etwa hin :D


    *Blah, mitten in meiner Antwort die Sig ändern. Dann verklingelste halt den Mac Mini.
     
  10. stefpappie

    stefpappie New Member

    ja, das liebe geld...

    nö, ein refurb ist mom. nicht drin (muh...)
    und den mini brauch ich
    und noch jede menge kohle für andere dinge, mit denen ich geld verdiene...

    kommt zeit, kommt book

    der stef
     
  11. Florian

    Florian New Member

    Nein. Der G4 ist im Grunde ein um die Altivec-Einheit erweiterter G3. Das bedeutet, daß bei allen Anwendungen, die nicht massiv auf die Altivec-Einheit zurückgreifen, alleine die Taktrate für einen Performace-Gewinn ausschlaggebend ist.

    Einen aussagekräftigen Test (G3/400 vs. G4/400) findest Du hier.

    Wenn also das Rippen von CDs nicht zu den Hauptaufgaben des Rechners gehört, würde ich für einen so marginalen Geschwindigkeitsvorteil kein Geld ausgeben - selbst Photoshop ist auf dem gleichgetakteten G4 nur unwesentlich schneller.

    Gruß,
    Florian
     

Diese Seite empfehlen