Wurst macht Durst. Die 200ste These

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von phil-o, 7. August 2004.

  1. phil-o

    phil-o New Member

    *Räusper* Wie wir alle wissen, sind Würste, so wie sie so eng in ihren kleinen, fetten, schleimigen Hüllen stecken, vor allem durch eins gekennzeichnet: sie enthalten einen oft geschickt durch Farbstoffe kaschierten Anteil von Fett, der bei manchen Modellen an die 98% betragen dürfte. Bei übermäßigem Wurstgenuss (ein Japaner soll neulich bei einem Hotdogwettessen ungefähr 130 Hotdogs in sich hineingewürgt haben, ohne dabei auch nur einen Atemzug zu nehmen. Danach starb er an Dehydrierung, weil er zwischen den 130 nötig gewordenen Gläsern Wasser zu heftig atmen musste), also bei übermäßigem Wurstgenuss, wie ich bereits sagte, entsteht, wie bereits das angeführte, in seiner Authentizität nicht in Frage stehende Beispiel zeigt, DURST. Soweit nichts besonderes. Wissenschaftlich indes stellt sich die Frage, woher der Durst rührt, weiß doch ein jeder, dass Fett bei hohen Temperaturen flüssig und also zu Wasser wird, was bei den aktuellen sommerlichen Temperaturen zwangsläufig geschieht. Theoretisch dürfte also der wurstseitig verursachte Durst, der beim Konsum der fettigen Dinger aus toten, durch den Fleischwolf gedrehten, unhygienischen Viechern auftritt, durch die Verflüssigung derselben wieder ausgeglichen werden. Warum aber verspüren wir dennoch Durst bei Wurst? Die wissenschaftlich unhaltbare These, in den Blutkreislauf gelangende Stückchen des toten-Tier-Mischmaschs mit Farbstoff verstopften die Arterien und führten dazu, dass dem Blutkreislauf reichlich Wasser zugeführt werden müsse, um diese wieder freizuspülen, müssen wir an dieser Stelle streng zurückweisen. Denn wie, frage ich, sollen Wurststücke in den Blutkreislauf gelangen, noch dazu wenn sie vorher verdaut wurden und folglich aufgehört haben, als "Stücke" fortzuexistieren? Demgegenüber möchte ich Ihnen meine auf zahlreichen Experimenten mit den verschiedensten Wursttypen (dick, dünn, fein, mittelgrob, grob, rund, eckig, sechskant, Thüringer, Frankfurter, New Yorker) basierenden Erkenntnisse nicht vorenhalten. Die Verflüssigung des wursteigenen Fettes in Wasser geschieht zwar tatsächlich (seltsamerweise bei Frauen im rechten Oberarm, bei Männern in der linken Hirnhälfte), aber dieses durch die Hitze verflüssigte Fett tritt, und hierin liegt das bahnbrechende Ergebnis meiner langjährigen Wurstforschung, durch ein Überlastventil zwischen den Oberschenkeln in Form heißen Dampfes wieder aus, so dass der Organismus von der wursteigenen Flüssigkeit nicht profitieren kann. Infolgedessen, so kann ein jeder schließen, setzt ein Dehydrierungsprozess des Organismus ein, dem nur durch Aufnahme einer hohen Dosis wurstfremder Flüssigkeiten entgegengewirkt werden kann.

    Ich hoffe, Sie können von meinen Erkenntnissen im Hinblick auf die aktuelle Wurstsaison gebührend profitieren. Ich wünsche Ihnen guten Appetit beim Verzehr der fettigen, toten und verbrutzelten Dinger und einen lang anhaltenden Atem!

    Gute Nacht.
    Olli
     
  2. hekarl

    hekarl frisch nanophil

    mann, ich als alter Wittenberger bin mir sicher, dass jetzt olle Martin (1483-1546) ziemlich neidisch wäre.
    :eek:
     
  3. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Eßt mehr Frikadellen.
     
  4. dotcom

    dotcom New Member

    Fleischpflanzerl?
     
  5. Amigoivo

    Amigoivo 1 QUADianer

    Mmmmhhhhmmm.....

    Irgendwie habe ich jetzt Appetit auf eine heiße fettige hirnreiche Wurst bekommen, dazu trinke ich immer lecker heißes Wurstwasser. :sabber: :sabber:

    An Flüssigkeit solls nicht mangeln. :tongue:

    Und danach ein leckeres Bananen Eis mit Senf, das ist das Beste bei Hitze. :cool:

    Piep, piep, piep! Guten Appetit!

    MfG Ivo
     
  6. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    das ist ja ekelig :crazy:
     
  7. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    ... und ich dachte Hirn?!
     
  8. maiden

    maiden Lever duat us slav

    das Schlimmste ist Wuäst im Naturdarm.

    Da hat schon mal jemand durchgeschissen!
     
  9. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    iss mir echt scheissegal.
    ne gute wurst gehört in den darm und nicht in so`ne kunsthülle.
     
  10. maiden

    maiden Lever duat us slav

    naja, wenn man recht bedenkt, landet da schließlich jede Wurst.
     
  11. phil-o

    phil-o New Member

    ...und aus Wurst wird Wurst :D
     
  12. maiden

    maiden Lever duat us slav

    im Naturdarm
     
  13. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Na und? Hast Du schon mal ’ne Vagina um den Hals gehabt? Nein? Du bist also durch den After geboren worden.

    :party:
     
  14. maiden

    maiden Lever duat us slav

    genau das fragte mal ein ehemaliger Kollege den Abteilungsleiter, der im Übrigen eine komplette Niete war:
    hast schon mal ne Vot* ummen Hals gehabt?

    Nee.

    Nicht? Bist aussem Arsch gekommen?

    Boa, was haben wir uns gekrümmt vor Lachen. Aber der hatte es echt verdient.
     
  15. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    ...ich geh erstmal wursten. :party:
     
  16. phil-o

    phil-o New Member

    igitt, langsam nimmt dieser thread aber bedenkliche Windungen und Wendungen...
    Darf ich um ein bisschen mehr Ernst in der Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Erkenntnissen bitten ? :crazy:
     

Diese Seite empfehlen