X 10.2

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von henningl, 18. Juli 2002.

  1. henningl

    henningl Bei den Verwirrten

    Hallo ans Forum,

    nicht das ich die Diskussionen hier weiter anstacheln will.
    Aber trotzdem will ich etwas gegen die Desinformation tun.
    Ich habe gerade mit meinem Apple-Händler hier in FFM gesprochen.
    Ein Update auf 10.2 gibt es nur für Kunden, die seit gestern einen neuen
    Mac gekauft haben oder die bis zum offiz. Verkaufsstart von 10.2 einen Kaufen werden.
    Für alle anderen gilt 161,xx Euro incl.
    Mwst.
    Der mac.com eMail-Account soll weiter kostenlos bleiben. Dazu muss man aber
    auf der Apple Hompage den Account aufrechterhalten ohne .MAC nutzen zu wollen.

    Gruß
    henning

    PS: wenn ich mir überlege, was ich im Jahr alleine fürs Internet ausgebe (ISDN) fallen ca. 162 Euro auch nicht weiter auf.
    Ich hoffe sehr, die erste Euphorie verfliegt bald und mann kann dieses Forum wieder wie bisher nutzen.
     
  2. Borbarad

    Borbarad New Member

    Cool. Wo steht das mit der E-mail?
     
  3. Sideshow Bob

    Sideshow Bob New Member

    Ich habe vor sechs Wochen ein Titanium nebst Betriebssystem erworben (es ist ja mitnichten so, daß das Betriebssystem umsonst ist) und will nicht so recht einsehen, daß ich nach solch kurzer Zeit nochmals 300 Mark abdrücken soll! Habe ich jetzt endlich Etiketten? Kann ich endlich mit Sprachen arbeiten, die von rechts nach links geschrieben werden? Ist endlich mped 2 integriert (ich weiß, kann man für schlappe 29¬ bei Apple kaufen...)? Funktionieren simpleste Aufgaben (z.B. Frage nach Papierkorb-entleeren unter MEINER Systemsprache abschalten) endlich?Toll, der Graphikchip darf endlich seinen Job machen! Hui, die Ordner springen endlich auf! Als die A-Klasse im Elchtest abgeloost hat, wurde den early Adopters auch nachgebessert. Ja, ich will auch die Features, aber auch 10.2 ist nur eine Nachbesserung mit SELBSTVERSTÄNDLICHKEITEN.

    Ich kann die Wut der Leute, die sich trotz aller Widrigkeiten OSX antun, schon sehr gut verstehen. Die Keynote war abgesehen von den iPod-Preisen und ein paar Programm-Gimmiks der Oberhammer und wenn man kein Jünger ist, kann man schon die Krise kriegen. Ehrlich gesagt hat es mich gefreut, das die Börse Apple für diese Frechheiten so prompt abgestraft hat. Und ich glaube auch, das soche Aktionen wie KATE's email und die Petition Erfolg haben können (s.o.). Bleibt nur zu hoffen, das alle Maczeitschriften entsprechend reagieren und nicht wieder die Hofberichterstattung abfeiern. Aus genau diesem Grund sind die Hefte des Heise - Verlages die einzig lesenswerten...

    Klar wird wieder Ruhe einkehren und vielleicht ändert sich ja auch noch was. Ist schon klar, ob der Preis für die Vollversion oder das Update gilt? Bei Vollversion könnte ich dann mein altes OS 10.1.5 an einen der Abertausende verscherbeln, die OS 10.2 gar nicht ordentlich laufen lassen können...
     
  4. AC

    AC New Member

    hi henning,

    könntest du dein statement

    "Der mac.com eMail-Account soll weiter kostenlos bleiben. Dazu muss man aber
    auf der Apple Hompage den Account aufrechterhalten ohne .MAC nutzen zu wollen."

    bitte etwas genauer beschreiben?
    vielen dank
    lg
    ac
     
  5. El-Guapo

    El-Guapo New Member

    Endlich ein wahres Wort!

    zu den Tests der einschlägigen Mac-Zeitschriften kann ich nur sagen: LÄCHERLICH!

    Diese erinnern eher an bessere Propaganda-Blätter, als an unabhängige Testberichte! Zu wenig Kritik und zu wenig Sichtweisen!
    Dies mag für den einen oder anderen sicherlich ausreichend sein, doch wer mal über den Tellerrand schauen will und sich näher Informieren will ist bei diesen Zeitschriften falsch aufgehoben!

    Lediglich die CT kann einem da mehr Auskunft geben, da Sie sowohl Hardware/Software genau unter die Lupe nimmt und auch richtige Benchmarks zeigt und einem am genauesten sagt was Sache ist.

    Ich werde den Test von "Jaguar" in der CT mit großen Intersse verfolgen und dann sehen, ob sich der Preis von über 169 Euro wirklich lohnt.

    Es ist schon traurig, wenn man sich eine auf den Mac-Markt zugeschnittene Zeitschrift kauft und darin nichts anderes findet als:

    "Die schnellsten Mac´s aller Zeiten.."

    blablabla, dafür rd. 5 Euro abdrückt und dann noch von mehr Werbeseiten und aufreiserischen Artikeln erschlagen wird.

    Für den Anfänger/Normalo mag das die ersten Ausgaben sicherlich ausreichend sein, nicht aber, wenn man auch wirklich verstehen will, was da eigentlich auf seinem Rechner werkelt!

    So, das musste mal raus1

    Gruss
     
  6. henningl

    henningl Bei den Verwirrten

    hi,

    soweit man mir das erklärt hat solle bestehende accounts nicht
    von apple gelöscht oder automatisch auf den .mac umgeschaltet werden.
    allerdings bietet apple im .mac mail wohl weitere sevices an, die man dann aber nicht nutzen kann. ich galube hier ist die rede von spam-filtern und so.
    ich kann nicht sagen wie zuverlässig diese aussage ist.
    es wird aber wohl nicht erwartet, dass jeder der heute itools nutzt auch in zukunft .mac nutzen wird.
    ob uns das letztendlich weiterhilft ist fraglich.

    gruß
    henning
     
  7. henningl

    henningl Bei den Verwirrten

    hi,

    grundsätzlich kann ich die reaktionen auch verstehen.
    aber der aktienkurs ist ein gutes stichwort.
    als damals os8 rauskam, ging es apple ziemlich schlecht (6$ die aktie)
    dann haben einige millionen user das update gekauft und die aktie
    ist gestiegen. ob das diesmal auch so klappt sei dahingestellt.
    grundsätzlich wird von firmen (das tut mein arbeitgeber auch) der markt und das konsumverhalten beobachtet. und wie ich schon mal in einem anderen posting geschrieben habe wird in der gesellschaft zur zeit auf einem sehr hohen niveau gejammert. ich brauche nur mal im ebay zu schauen wieviel geld dort plattgemacht wird (zu hohe preise für produkte die man im versandhandel billiger bekommt (modelleisenbahn, digicam ..).
    das alles beeinflusst doch auch das verhalten der firmen.
    und wenn die appleaktie steigt weil das update geld einbringt und die leute doch .mac nutzen dann wird wieder in den höchsten tönen gelobt.

    die kritik an dem beispiel x 10.2 ist ja berechtigt nach den erfahrungen mit 10.1.5. ich bin mir aber sicher das s.jobs diese welt mit anderen augen sieht und glaubt er hätte mit 10.1.5 einen riesen erfolg gelandet und versteht gar nicht warum die meisten probleme mit diesem os haben.
    ich will hier niemanden in schutz nehmen aber das meiste in den foren zu diesem thema erinnert mich an die bezindiskussion mit dem ergebnis,
    dass trotz aller petitionen und dem gejammer der verkehr ständig zunimmt. ich bin mir sicher, so wird es auch hier sein.

    gruß
    henning
     

Diese Seite empfehlen