x 11: für was braucht man das?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von sissifan, 3. März 2003.

  1. sissifan

    sissifan New Member

    Hallo,
    kann mir jemand von Euch sagen, für was genau man x11 braucht bzw. was das genau ist? Ist das ein Programm, das man in Verbindung mit Windows (sprich: virtuell PC) auf dem Mac nutzt oder ist das auch für andere Sachen nützlich?
    Bin auf der Suche nach dem Begriff "Mldonkey" draufgestoßen, kann mit x11 aber überhaupt nichts anfangen.
     
  2. x11 ist ein Programm mit dem man diverse Programme unter X bspw. im unsichtbaren Ordner /usr aufrufen kann und damit ein Interface erzeugt. Toll daran ist auch, daß diverse Linux-Programme aufrufbar sind. Dazu musst du dir das Programm Fink-Commander herunterladen, welches diverse Pakete kompiliert (Grafik, Games, HTML-Editoren und mehr). Mit der Funktion Customize in X11 kannst du mehrere Programme speichern und aufrufen, nachdem du dort den Pfad eingegeben hast. Du siehst darin die nahe Verwandschaft zwischen Mac OS X und Linux, welche ja beide auf UNIX basieren. Ich finde, daß das Interface der Linux-Programme im Fink-Commander natürlich nicht die Qualität von reinen Mac OS X-Apllikationen hat, aber zum Experimentieren ist das wirklich gut. Und Linux ist ein sehr weites Feld.
    MLDonkey benutze ich nicht. Kann daher nichts dazu sagen. Mit Virtual PC hat X11 nichts zu tun; zumindest kenne ich keinen Zusammenhang.
     
  3. curious

    curious New Member

    bauen')

    Der Frust darüber dieses wesentliche Tool zur Erstellung von 3D Welten im WWW, nur auf der PC Seite zu bekommen, ließ viele der Anwender auch ins PC Lager wechseln, oder die Sache wurde eh ad acta gelegt.

    Über x11, können die ganzen 3D Kreativen
    jetzt Vollgas hinsichtlich VRML geben, was auch diese Programmiersprache sicher fördert.

    gruß

    curious
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    X11 ist der Windowsserver für Unix/Linux Programme. Also nicht Windows im Sinne von Microsoft, sondern im Sinne von Fenstern eben.

    Also mit installiertem X11 können diverse Unix/Linux Applikationen unter OS X ausgeführt werden. Wie Open Office, Gimp, ect ...
     
  5. sissifan

    sissifan New Member

    Hallo,
    kann mir jemand von Euch sagen, für was genau man x11 braucht bzw. was das genau ist? Ist das ein Programm, das man in Verbindung mit Windows (sprich: virtuell PC) auf dem Mac nutzt oder ist das auch für andere Sachen nützlich?
    Bin auf der Suche nach dem Begriff "Mldonkey" draufgestoßen, kann mit x11 aber überhaupt nichts anfangen.
     
  6. x11 ist ein Programm mit dem man diverse Programme unter X bspw. im unsichtbaren Ordner /usr aufrufen kann und damit ein Interface erzeugt. Toll daran ist auch, daß diverse Linux-Programme aufrufbar sind. Dazu musst du dir das Programm Fink-Commander herunterladen, welches diverse Pakete kompiliert (Grafik, Games, HTML-Editoren und mehr). Mit der Funktion Customize in X11 kannst du mehrere Programme speichern und aufrufen, nachdem du dort den Pfad eingegeben hast. Du siehst darin die nahe Verwandschaft zwischen Mac OS X und Linux, welche ja beide auf UNIX basieren. Ich finde, daß das Interface der Linux-Programme im Fink-Commander natürlich nicht die Qualität von reinen Mac OS X-Apllikationen hat, aber zum Experimentieren ist das wirklich gut. Und Linux ist ein sehr weites Feld.
    MLDonkey benutze ich nicht. Kann daher nichts dazu sagen. Mit Virtual PC hat X11 nichts zu tun; zumindest kenne ich keinen Zusammenhang.
     
  7. curious

    curious New Member

    bauen')

    Der Frust darüber dieses wesentliche Tool zur Erstellung von 3D Welten im WWW, nur auf der PC Seite zu bekommen, ließ viele der Anwender auch ins PC Lager wechseln, oder die Sache wurde eh ad acta gelegt.

    Über x11, können die ganzen 3D Kreativen
    jetzt Vollgas hinsichtlich VRML geben, was auch diese Programmiersprache sicher fördert.

    gruß

    curious
     
  8. kawi

    kawi Revolution 666

    X11 ist der Windowsserver für Unix/Linux Programme. Also nicht Windows im Sinne von Microsoft, sondern im Sinne von Fenstern eben.

    Also mit installiertem X11 können diverse Unix/Linux Applikationen unter OS X ausgeführt werden. Wie Open Office, Gimp, ect ...
     
  9. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Und auch spitzenprima Programme von Remote Unixrechner ausgeführt werden.
     
  10. Hyper

    Hyper New Member

    http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=49504,
    da findest Du auch einen Link zu X11.

    XWindows hat nichts mit MS-Windows zu tun, das war seit jeher der Ausdruck für das, was sich in einer graphischen Benutzeroberfläche tut. Deswegen ist es Winzigweich auch nicht gelungen, sich den Namen "Windows" als Markenzeichen eintragen zu lassen ;-)

    Gruß,
    Henning
     
  11. TomPo

    TomPo Active Member

    In der Macwelt 4/03 wird ausführlich darauf eingegangen, was man alles braucht und installieren muss.
    Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung (ingesamt 12) beschreibt alle Installationen genau, inkl. der eventuell benötigten Terminal-Befehle.
     
  12. sissifan

    sissifan New Member

    Hallo TomPo,
    danke für den Tipp, dann werd ich mal warten, bis die Ausgabe erscheint.
     
  13. sissifan

    sissifan New Member

    Hallo Henning,
    super Link-Sammlung hast Du da erstellt. Da werd ich mich in meinen nexten freien Tagen mal "durchkämpfen".
    Gruß, Micha
     

Diese Seite empfehlen