x optimieren..

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Bubu, 15. April 2001.

  1. Bubu

    Bubu New Member

    sudo update_prebinding -root /' entdeckt, der sich über die Shell des Terminals eingeben lässt; die gleiche Optimierung geht übrigens auch während der Installation der Developer Tools von Mac OS X vonstatten. Die GUI-Verliebtheit von Mac-Anwendern hat einen Entwickler nun dazu inspiriert, eine grafische Benutzeroberfläche für dieses Procedere zu bauen. Das Programm X Optimize 0.1 steht ab sofort zum Download [111 KB] bei codefab bereit. Leser des US-amerikanischen Troubleshooting-Angebotes MacFixit haben allerdings auch von Problemen bei der Optimierung berichtet; es wird stellenweise empfohlen, update_prebinding nur auf Systemen mit mindestens 256 MB physikalischem Arbeitsspeicher vorzunehmen.
    Die Systemoptimierung, welche von dem kleinen Tool ausgeführt wird, geschieht bei der Standardinstallation von Mac OS X durch einen Fehler angeblich nicht. Der Befehl "update_prebinding" sammelt vorkalkulierte Adressierungsinformationen von libraries, die von ausführbaren Programmen (executables) oder anderen libraries benutzt werden. Durch die Vorausberechnung, welche Funktion einer library bei Gebrauch dynamisch angesprochen werden soll, können Applikationen beispielsweise schneller gestartet werden. update-prebinding findet dabei alle libraries und executables, Mac OS X kann zwar auch ohne die gebündelten Informationen für executables auskommen, muss dann aber bei jedem Programmstart den Ort der libraries berechnen, was mehr Zeit benötigt. Die Systemroutine update_prebinding erstellt bei jedem Durchlauf ein Abhängigkeitsdiagramm der libraries und executables, und findet bei jeder erneuten Ausführung hinzugekommene Files; dadurch wird bei späteren Durchläufen nur noch ein reduziertes Update (redo_prebinding) durchgeführt. (ms)
     

Diese Seite empfehlen