X-Press Hilfe - Setzer sind gefragt!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Kaschperlkopf, 25. April 2003.

  1. ermac

    ermac Member

    korrekt - genau so gehts
     
  2. Kaschperlkopf

    Kaschperlkopf New Member

    Ich bräuchte Eure Hilfe!! Wir erstellen gerade einen Veranstaltungskalender für jeweils einen Monat. Nun haben wir immer vor den einzelnen Wochentagen den Tag und das Datum in einem seperaten Textrahmen. Um diese aber nicht immer neu positioniern zu müssen hätte ich gerne das diese mit dem Text "mitlaufen". (von dem Text einfach mit weitergeschoben werden) Ich bin mir nicht sicher ob ich das so verständlich darlegen kann. Die einzelnen Einträge sind in verketteten Textrahmen über 8-10 Seiten verteilt. Je nach Menge der Veranstaltungen. Die "Montag", "Dienstag" usw. betitelten Rahmen sollten einfach mit dem Text "mitlaufen" um nicht immer neu positioniert werden zu müssen. Ich glaubte irgendwie das schon mal gemacht/gesehen zu haben doch unter X-Press 3.x und 4.x finde ich in den Handbüchern leider nix (wahrscheinlich such ich falsch). Es wär halt schon eine enorme Arbeitserleichterung wenn wir den Grundrahmen nur einmal erstellen müssten und dann einfach nur immer übeschreiben könnten. Wir könnten dann die Werbung und Wochentage die immer gleich bleiben halt einfach "stehen" lassen. Mal schaun ob ich bis Montag morgen ein oder zwei Antworten kriege. Das wär echt enorm gut. (und für mich ÜStd. sparend) *g*

    Danke
    Mike
     
  3. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Aktiviere einfach die Textbox (komplett, nicht den Inhalt), kopiere sie (Apfel-C oder Apfel-X,
    gehe jetzt in den Fließtextrahmen (mit aktiviertem Inhaltswerkzeug) und drücke Apfel-V - schon hast du, was du suchst!
     
  4. Kaschperlkopf

    Kaschperlkopf New Member

    Danke erstmal für die Antwort. aaaaaber es klappt nicht?? Wenn ich den kopierten Rahmen zwischen einen bereits gesetzen Fliesstext einsetze, haut es mir den weiteren Text nach dem Wochentag raus. Und ich hab am Ende des Rahmens, das kleine Viereck vom "überlaufen". Wenn ich das Dokument einfach neu erstelle, und gehe nach deiner Anleitung vor, läuft zwar der Fliesstext schön um den Wochentag rum, aber das soll er ja nicht. Er soll ja bitteschön eben diesen Rahmen mit nach unten nehmen??? Was mach ich da falsch. Hab´s mit XP 3.3 und 4.1 probiert, gleiches Ergebnis.
    Danke für die Hilfe

    Mike

    P.S. Kann man das so eigentlich erklären?? *g* wenn ich das Dok vormir habe ist´s total logisch aber wenn ich den Text so lese...na ja schaun mer mal
     
  5. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Hm, ich verstehe tatsächlich nicht so ganz, was du meinst.
    Schick mir doch einfach mal ein kleines Testdokument, dann kann ich nachschauen (Mailadresse im Profil)
    Generell:
    Wenn du einen (Bild-/Text-)Rahmen im Fließtext verankerst, so verhält er sich exakt wie ein Schriftzeichen. Das heißt u.a. der verankerte Rahmen muss in den Textrahmen passen (oder genauer: er muss sogar etwas kleiner sein). Wenn das nicht der Fall ist, findet Quark keinen Platz für das verankerte Objekt und drängt es aus dem Rahmen.
    Am besten du setzst den verankerten Rahmen in einen eigenen Absatz. Wenn du ihn einfach vor ein Wort setzst (ohne Leerzeichen etwa), dann findet Quark eventuell keine Möglichkeit zur Trennung und deshalb auch keinen Platz für die Zeile. Konsequenz ist auch dann das von dir erwähnte Übersatz-Zeichen.
     
  6. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Vielleicht kann dir dies weiterhelfen: Unter Objekt/Modifizieren/Umfließen/ Objekt kann man den Text um ein darüber gelegtes Bild umfließen lassen. Befehl hierzu auf Bildrahmen anwenden. Sollen nur drei statt alle vier Bildrahmenseiten von Text umflossen werden, Objekt/Modifizieren/Text/Alle Seiten umfließen lassen deaktivieren.

    Viel Glück! :)
     

Diese Seite empfehlen