X und CD brennen nur 660 mb auf 700er

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Virus, 13. März 2002.

  1. Virus

    Virus New Member

    Hiiiiiilfe

    wiso kann ich unter X auf 700er rohlinge nur 660Mb drauf brennen

    kann man dem irgendwie abhilfe schaffen oder geht das nich is nämlich voll shit.
     
  2. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    wenn Du mit DiskBurner, Itunes oder DiskCopy brennst schon, mit Toast gehen auch 700er ohne Probleme.

    Joern
     
  3. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Was sind schon 700 MB? Reine Definitionssache. Das hängt z.B. davon ab, ob ein MByte nun 1000000 oder 1048576 Bytes sind, ein Unterschied von ca. 5%. Ist nun Disc Burner zu bescheiden oder lügt Toast? Reine Definitionssache.

    Ein anderer Punkt ist die Tatsache, dass mit Disk Burner gebrannte CDs sowohl ein Directory für MAC als auch für Windoofs haben (Hybrid-Disk). Das kostet auch noch einmal ein bisserl Platz, ist aber enorm praktisch. Wer also eine Hybrid-CD von Disk Burner mit einer Primitiv-CD von Toast vergleicht, ist selber schuld.

    Thomas (ein Fan von Disk Burner)
     
  4. MaximumChill

    MaximumChill New Member

    MMh naja Toast brennt auch Hybrid-CD´s
     
  5. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Mooin,

    >Wer also eine Hybrid-CD von Disk Burner mit einer Primitiv-CD von Toast vergleicht, ist selber schuld.<

    Also die Toast Hybrid ist wesentlich besser auf anderen Plattformen zu benutzen als DiskBurner.

    Und es ist keine Definitionssache, denn ein 700er Rohling hat über 700 MB. Man kann unter dem klassischen OS rund 690 MB brennen, der Rest wird für Schreibtischdatei verbraucht, es seit denn man erstellt eine reine ISO (8+3), dann ein wenig mehr Platz.

    DiskBurner sowie iTunes können einfach nicht mit der Größe umgehen, genau bei einem 800er Rohling sind es auch nur 660 MB.

    Die iTools sind nunmal easy to use und nicht für den erwartungsvollen Anwender gedacht.
    Aber für kostenlos sind die Brennfunktionen super (DiskCopy unter X ist Klasse, kann sogar startfähige CDs).

    Toast 4 war da nicht der Renner vielleicht, aber das 5er ist genial, einfach, stabil und funktionell.

    Joern
     
  6. henningberg

    henningberg New Member

    Hi Thomas,
    als Fan kannst Du mir sicher helfen:
    Kürzlich habe ich mit DiscBurner unter X 1.3 eine CD mit Fotos auf CD gebrannt - Format ISO 9660/HFS+.
    Im Büro angekommen, wo ich DOS NT (Neandertal Technology?) verwenden darf, sagte mir meine beige Kiste, sie könne mit der Dateistruktur nichts anfangen. Bei einem Kollegen, der Win ´98 hat, ging´s aber. Er hat mir dann eine Koipe meiner CD gemacht, die ich auch unter NT lesen konnte.
    Kann ich solche Umwege mit DiscBurner irgendwie vermeiden?
    Danke, Henning
     
  7. henningberg

    henningberg New Member

    "DiskCopy unter X ist Klasse, kann sogar startfähige CDs"
    wie?
    Danke, Henning
     
  8. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hallo Henning,

    installiere mal auf NT das Service Pack6 und den Adaptec UDF Treiber. Dann sollte das gehen, liegt an den uralt Treiber die eNTe an Board hat.

    Joern
     
  9. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hallo Henning,

    geht allerdings nicht mit einer X Start CD, da hänge ich noch dran.
    Aber Du kannst unter eine startfähige CD erstellen mit Systemen incl. 9.2.2 !
    Einfach ein Volume mit DiskCopy anlegen und dann dort den Systemordner einparken. Schreibtisch Datei erneuern über das Classic KF und dann brennen.
    So geht das auch mit der Toast OEM version die offiziell keine startfähigen Volumes erstellen kann.

    Mit dem X Volume habe ich ein Image mit dem CarbonCopyCloner gezogen und soviel wie möglich entsorgt. Er fängt an zu starten aber mehr als der Mac und die drehende Scheibe kommt nicht.
    Schätze mal das er versucht zu schreiben und das geht ja nicht oder ein Volume sucht.
    Aber da die X CD startfähig ist muß das gehen.

    Joern
     
  10. henningberg

    henningberg New Member

    Danke, werde ich mal,unserem Admin stecken!
     
  11. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Tja, das mit der Admin wird sicher schwierig. Ich arbeite auch in einer Firma, die immer noch NT verwendet. Solche Firmen machen meistens keine Experimente mit so neumodischen Dingen wie CD-Laufwerken und deren Treiber.

    Generell hatte ich die Erfahrung gemacht, dass man immer wieder in der DOS-Welt (Unterwelt?) Probleme mit Standard-Formaten hat. Jüngster Fall war ein Kunde, der E-Mail-Anhänge im PDF-Format nur als unleserlichen Buchstabensalat empfangen hat. Das liegt wohl nicht am Mac, der die Datei erstellt hatte, sondern an dem Windows-Rechner, dessen Festplatte total mit inkompatiblen MS-Programmen verseucht war.

    Ich halte Disk Burner deswegen für praktisch, weil ich mit dem Hybrid-Format einfach eine viel größere Change habe, in 10 Jahren noch etwas mit meinen Archiv-Backups was anfangen zu können. Aus diesem Grund mache ich auch keine Archive mit Backup-Programmen a la Retrospect, weil ich diese Archive in 10 Jahren wohl nicht mehr einlesen kann.

    Thomas
     
  12. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Hallo Geist,

    manche Zahlen darf man einfach nicht ernst nehmen. Meiner Erfahrung nach passt unter OS X mit Disk Burner auf sogenannte 660 MB genausoviel drauf wie unter OS 9 mit den sogenannten 700 MB.

    Thomas
     
  13. henningberg

    henningberg New Member

    Vielleicht sitze ich ja auf der Leitung - aber wie brenne ich denn ein selbst angelegtes Volume?
    Anlegen mit Disc-Dings kann ich es ja. Wenn ich dann Ablage -> Brennen wähle, werde ich immer nur aufgefordert, einen Rohling einzulegen, den ich dann zum Brennen vorbereiten muß. Anschließend muß ich die Dateien auf das Image vom Rohling kopieren und aus ist es mit der Bootfähigkeit.
    ???
     
  14. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin Thomas,

    ist bei OS X sowie so ein Wunder, eben noch mal getestet.
    Wenn ich 680MB brennen will sind es unter X nur noch 635 egal ob Toast 5.1.2 oder DiskBurner.
    Unter OS 9 mit Toast 5.1.2 sind es weiterhin 680MB + Schreibtischdateien.

    Lege ich die CD nach dem Brennen ein und rufe das Info Fenster auf fehlt keine Datei (gleiche Anzahl) aber die unter X gebrannte ist kleiner von der Datenmenge her.
    Wunder !?!?
    Oder bessere logische Verwaltung der Dateien ?!

    Joern
     
  15. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hallo Henning,

    probiere ich nachher noch mal aus und melde mich.
    Schreibe dann jeden Schritt auf.

    Joern
     
  16. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hallo Henning,

    hat mir keine Ruhe gelassen.
    Nun habe ich ein Problem, ich kann mit DiskCopy keine Images mehr anlegen.
    Keine Ahnung ob seit X.1.2 oder X.1.3 oder Toast Installation/Update, es geht jedenfalls nicht mehr.
    Preferences entsorgt, anderen Benutzer ausprobiert, neuen Benutzer angelegt und auch root ausprobiert.
    Egal was ich in die Felder eintrage/auswähle , der "Erstellen" Button ist inaktiv.
    Auf jeden Fall bin ich immer wie folgt vorgegangen:

    - DiskCopy
    - Neues Image (660MB)
    - Alles dort hinein kopiert
    - DiskCopy Image auswerfen
    - Disk Copy starten dort unter "Image" dann "Image brennen" auswählen
    - Nun im folgenden Dialog das gewünschte Image auswählen und brennen
    - Rohling rein
    - Nun kommt wieder das Dialogfeld zum "Brennen von ..." , dort wieder brennen selektieren.
    Nun geht es los zum Schluß wird die übliche Überprüfung durchgeführt und fertig.

    Klappt aber noch wenn ich es mit einem DiskImage aus 9 versuche.
    Noch eine Merkwürdigkeit, nach dem letzen "Brennen" anklicken wird es bei mir Denglisch, er sagt "writing" , Buttons "Cancel" und "Überspringen". Naja vielleicht die Globalisierung.

    Joern
     
  17. Virus

    Virus New Member

    Hiiiiiilfe

    wiso kann ich unter X auf 700er rohlinge nur 660Mb drauf brennen

    kann man dem irgendwie abhilfe schaffen oder geht das nich is nämlich voll shit.
     
  18. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    wenn Du mit DiskBurner, Itunes oder DiskCopy brennst schon, mit Toast gehen auch 700er ohne Probleme.

    Joern
     
  19. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Was sind schon 700 MB? Reine Definitionssache. Das hängt z.B. davon ab, ob ein MByte nun 1000000 oder 1048576 Bytes sind, ein Unterschied von ca. 5%. Ist nun Disc Burner zu bescheiden oder lügt Toast? Reine Definitionssache.

    Ein anderer Punkt ist die Tatsache, dass mit Disk Burner gebrannte CDs sowohl ein Directory für MAC als auch für Windoofs haben (Hybrid-Disk). Das kostet auch noch einmal ein bisserl Platz, ist aber enorm praktisch. Wer also eine Hybrid-CD von Disk Burner mit einer Primitiv-CD von Toast vergleicht, ist selber schuld.

    Thomas (ein Fan von Disk Burner)
     
  20. MaximumChill

    MaximumChill New Member

    MMh naja Toast brennt auch Hybrid-CD´s
     

Diese Seite empfehlen