x11-terminal, Suse, xdm etc...........

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von amschel, 15. Dezember 2005.

  1. amschel

    amschel New Member

    guten morgen,

    ich bin auf der suche nach beschreibungen und hinweisen, wie ich meinen Suse linux server (soll er mal werden) von meinem powerbook bedienen kann. ich will mir nämlich einen monitor sparen. eigentlich dürfte das kein problem sein ich finde aber keine richtigen beschreibungen zu diesem thema. z.B. "xdm freigabe" bei suse, oder zu "x -query" im x11-terminal.

    könnt ihr mir mich verlinken.

    danke
     
  2. selber schuld

    selber schuld New Member

    Zur grafischen Linux-Oberfläche kann ich nichts sagen. Ich habe einen Linux-Server mit Textdarstellung, den ich per Terminal bediene:

    - Am Linux-Server SSH aktivieren und freischalten (Firewall...)
    - Am Max Terminal aufrufen, "mit Server verbinden", Dienst "sichere Shell (ssh)", Server-IP anklicken oder manuell eingeben, Benutzernamen am Linux-System eingeben, wichtig: "SSH-Protokoll-1"
    - Dann müste unten eine Zeile stehen wie: "ssh -1 linuxbenutzer@xxx.xxx.xxx.xxx"
    - Verbinden anklicken - fertig

    Es erscheint ein neues Fenster und der Linux-Rechner fragt nach dem entsprechenden Password. Anschließend kannst Du alle Funktionen des Systems fernsteuern...

    Vielleicht reicht Dir das ja?

    Viele Grüße
     
  3. Gobo

    Gobo New Member

    Moin,

    falls Du auf Deinem Max X11 installiert hast, dann kannst Du auch das X11-Terminal (xterm) nehmen. Dann musst Du zwar u.U. den o.g. Befehl von Hand eintippen, solltest danach aber in der Lage sein, durch Eingabe von "setenv DISPLAY <mac_ip_oder_name>:0.0" (so in der csh, je nach Shell u.U. andere Syntax) eine Displayumlenkung einzurichten, so daß von Deinem Linux-Rechner aus auf dem Mac auch Fenster öffnen kannst ...
     
  4. amschel

    amschel New Member

    ersteinmal danke für eure die tipps. danke!

    nicht schlecht! werde ich zuhause mal ausprobieren. bin noch auf arbeit.

    manchmal richt sicherlich die konsole, aber eine gaphische anmeldung am server mit einer displayumschltung ist nicht schlech!

    habe auch hinweise unter:

    http://www.uni-kiel.de/rz/x11/kurzeinf/x11-einfuehrung.html#SECTION00080000000000000000

    gefunden.

    habe gestern mal im x11-terminal: "x -query 192.168.0.1 (server)" eingegeben. kam was mit "fatal error".
     
  5. Gobo

    Gobo New Member

    Moin,

    also fallst Du auf Deinem Mac ein Fenster haben willst, in dem Du praktisch den Login-Bildschirm des Linux-Servers siehst, und dann dort arbeiten kannst, als würdest Du davor sitzen, dann lautet das Zauberwort XDMCP.

    Leider kann ich Dir da nicht sagen, wie das von einem Mac aus funktioniert, da ich nur auf der Arbeit mit Linux-Rechnern zu tun habe, und da immer von XP-Rechnern aus; da geht das wunderbar per XDMCP mit Cygwin.

    Das muß auch vom Mac aus gehen, aber da hilft Dir bestimmt jemand anderes aus dem Forum weiter :klimper:
     
  6. amschel

    amschel New Member

    geht doch!

    nochmal danke an alle!

    XDMCP ist natürlich das zauberwort! und natürlich muss man XDMCP auch zulassen! aber wo? das geschied in der Konfigurationsdatei "kdmrc". dort einfach flase in ein true umwandeln. dann habe ich noch in YAST, ich benutze suse 10.0, einen haken bei den netzwerkeinstellung "administration von einem entfernten rechner" gemacht (zulassen).

    [Xdmcp]
    Enable=true
    Xaccess=/var/X11R6/lib/xdm/Xaccess
    Willing=/var/X11R6/lib/xdm/Xwilling

    am mac: habe ich den VNC-Client chicken of the vnc benutzt. dort muss ja nur die vnc-server ip und der port (5901) eingetragen werden (192.168.0.1:5901). schon konnte ich mich graphisch am Server anmelden.

    @selber schuld: seine anweisung bin ich mal durchgegangen. klappt wunderbar! danke.

    was mir noch nicht gelungen ist, ist eine DISPLAY-umschaltung am x-terminal. xterm kennt die anweisung "setenv" nicht. das terminal (csh) kennt zwar "setenv" aber es passiert nicht bei "setenv DISPLAY 192.168.0.1:0.0" :)5901).
    siehe anhang

    wenn noch fragen sind oder weitere anregung gucke ich mir die gerne an.

    danke amschel
     

    Anhänge:

  7. Gobo

    Gobo New Member

    Nmorgen amschel,

    bestens, wenn das soweit schonmal geklappt hat :)

    Ich mag mich täuschen, aber Dein Screenshot des Terminals sieht so aus, als wäre es das normale Apple-Terminal (aus "Diensprogramme"). Die Displayumlenkung vom Linux-Server kann nur funktionieren, wenn Du auf Deinem Apple einen X-Server (z.B. das Apple-eigene X11) laufen hast und dessen Terminal benutzt, meistens zu erkennen an dem großen "X" im weißen Quadrat:
    [​IMG]
    Also, auf dem X-Server starten, dessen xterm nutzen, ssh auf Linux rechner, dort setenv DISPLAY ... - dann sollte es gehen.
    Falls Du schon einen X-Server auf dem Mac nutzt, und es trotzdem nicht geht, dann ignoriere diesen Beitrag einfach :embar:
     
  8. amschel

    amschel New Member

    du hast schon recht!

    habe ich nicht mithingeschrieben. weil ich nicht weiß wie ich am xterm auf csh amschalten kann!

    den befehl setenv erkennt nur das apple-terminal, da kann ich aber auch ein csh aufrufen.

    wenn du mir verrätst wie ich es bei x11 hinkriege, versuche ich mal.

    ich kann mich ja auch mit x11 an den server anmalden, aber bislang nur auf konsolenebene.
     
  9. Gobo

    Gobo New Member

    Eigentlich mußt Du nur im xterm nur "csh" eingeben, um in die csh zu wechseln. Es spielt aber eigentlich keine Rolle, ob das Apple-Terminal den Befehl kennt oder nicht, oder welche Shell Du im Apple-X11 eingestellt hast, da Du da ja nur denn ssh-Befehl auf den Linux-Rechner ausführst. Das "setenv DISPLAY ..." gibst Du ja am Prompt des Linux-Rechners ein, d.h. im Zweifelsfall musst Du dann dort "csh" eintippen, um die richtige Shell zu kommen ...
     
  10. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    ssh kann automatisches X11 forwarding, so mach ich das immer:

    1) Auf dem mac X11 und dort das xterm starten
    2) im xterm "ssh -X user@unixhost" (das -X machts!)
    3) innerhalb der normalen ssh session kannst du auf dem server beliebige Programme starten (ganz gewohnt, zb "xeyes"), deren Fenster auf deinem Rechner dargestellt werden.
     
  11. alexfra

    alexfra New Member

    Wer installiert denn auf einem Server X?!

    Da gehört nur das rauf, was man tatsächlich braucht und kein weiterer Ballast, der unnötig Performance kostet und Netzlast bringt.

    Damit reicht dann auch eine einfache ssh-Anmeldung.

    :)
     
  12. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    Kann gut sein, dass es vollkommen für Deine Praxis ausreicht. Für meine ganz bestimmt nicht :p
     
  13. amschel

    amschel New Member

    nich schlecht!
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen