xeon prozessoren

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Schroeder1024, 3. Februar 2007.

  1. Schroeder1024

    Schroeder1024 New Member

    ich will mir in den nächsten wochen ne mac pro kaufen, aber ich hab da nochmal eine frage: kann man z.B. in einen mac pro xeon prozessoren der Reihe 5300 einbauen, wobei früher in diesem mac pro xeon prozessoren der Reihe 5100 steckten???
    anders gefragt: kann man die xeon prozessoren alle untereinander austauschen????
    :confused:
     
  2. Schroeder1024

    Schroeder1024 New Member

    ok die frage hat sich geklärt aber wenn intel im 2. Jahreshälfte von 2007 die neuen cpus mit 45 nm herausbringt, werden die dann auch in den mac pro passen??
     
  3. Mike-H

    Mike-H New Member

    Da in dem Zusammenhang von neuen Chipssätz, Sockeln und anderen FSB-Taktungen auch die Rede ist, denke ich mal nicht.
     
  4. ghostgerd

    ghostgerd New Member

    Ja davon sollte man ausgehn
    die neuen MacPro sollen ja auch bei 3gHz anfangen und solln 8 Kernel haben
     
  5. Wolfgang1956

    Wolfgang1956 New Member

    Da läuft den PC-Freaks wieder ein Argument davon, wenn die ersten Macs 3 GHz takten.
     
  6. Fadl

    Fadl New Member

    Schlecht möglich denn diese CPU gibt es noch gar nicht. ;)
    Die 4-Kern CPUs von Intel takten maximal mit 2,66GHz.
     
  7. Fadl

    Fadl New Member

    Welches Argument denn? Jeder weiß das Apple nun auch auf Intel CPUs setzt. Es gibt keine schnellere CPU die Apple exklusiv von Intel erhalten wird.
    Zudem takten die echten PC Freaks ihre Core 2 Duo Rechner schon lange auf teilweise deutlich über 3GHz!
     
  8. Mike-H

    Mike-H New Member

    Es gibt schon übertaktbare CoreQuads. Die ersten werden in den nächsten Wochen bei Dell und Alienware zu kaufen mit 3,2 GHz.
    Und die von Apple verwendeten Server- und Notebook-CPUs werden den Extreme-Versionen der Destop-CPUs immer hinterher hinken. Sind halt andere Zielgruppen.
     
  9. Fadl

    Fadl New Member

    Übertakten kann man alles. So etwas wird aber niemals in Workstations verbaut werden.
     
  10. Mike-H

    Mike-H New Member

    Andere Zielgruppen.
     
  11. Fadl

    Fadl New Member

    Zielgruppen die Apple nicht hat. ;)
     
  12. Mike-H

    Mike-H New Member

    Apple verkauft halt lieber MP3-Player. Das das Computer im Namen gestrichen wurde ist ja keine Laune von Stevie.
     
  13. Fadl

    Fadl New Member

    Die sollen ja auch keine übertakten Intel Rechner für den Gamer verkaufen(macht eh keinen Sinn denn es gibt kaum Games für OS X) aber wenn die wirklich vorhätten so langsam mal etwas Marktanteile im Computerbereich zu gewinnen dann hätten sie schon längst einen vernünftigen Desktop unterhalb des Mac Pro auf den Markt schmeißen müssen.
    Ich meine wen wollen die denn mit ihrer aktuellen Modellpolitik gewinnen?
    Der Mac Pro ist für die allermeisten viel zu speziell und teuer.
    Beim iMac muss ich mir gleich einen Bildschirm mit dazukaufen auch wenn ich vielleicht schon einen habe oder mir einen besseren/anderen zulegen möchte.
    Der Mac mini ist eh zu stark kastriert um als Desktop durchzugehen.
    Die Notebooks sind ja ganz ok. Dagegen kann man nicht wirklich viel sagen ausser das vielleicht ein kleines 12" Gerät fehlt.

    Aber wo ist bitte der Mac für jedermann mit aufrüstbaren Innereien und vernünftiger Performance zu einem fairen Preis?
     
  14. Mike-H

    Mike-H New Member

    Tippe mal drauf das es für Apple zu teuer ist auch einen Rechner im (Desktop) Massenmarkt zu entwickeln, trotz massiver Hilfe von Intel. Deswegen beschränkt man sich auf zwei Chipsätze und zwei CPU-Typen in entsprechenden Nischen. Noch.
    Wobei ich eher denke das sich Apple aus dem Hardwaregeschäft zurück zieht und statt dessen OSX mit einer speziellen Rechnerbaureihe von Dell (Alienware) oder HP bündelt.
     
  15. Fadl

    Fadl New Member

    Ich kann mir nicht vorstellen das es wirklich sehr teuer sein soll einen normalen Desktop auf die Reihe zu bringen.
    Ich meine Boardlayouts etc. gibt es zur genüge von Intel selbst.
    Als Chipsatz einfach den 965 und gut ist.
    Gehäusedesigns sollten eigentlich auch in Apples Schublade finden lassen. Was tun die Designer denn sonst den ganzen langen Tag so?
    Für mich ist es einfach unverständlich warum Apple da nicht langsam handelt.
    Denn der Marktanteil bei den Desktop Computern wird in den letzten Jahren eher geschrumpft sein denn gestiegen.
     
  16. Mike-H

    Mike-H New Member

    Apple brät da ja immer noch ein paar Extrawürste was Grafik und so angeht. Und im Desktop-Bereich müßte man sich auch den hochgerüsteten "Gamer-PCs" stellen um nicht wieder als leistunsgschwach dazustehen.
    Und wenn es keine finanzielle Frage ist, dann wohl der Anfang vom Ende der Apple-Computer.
     
  17. Fadl

    Fadl New Member

    Wenn da bis mitte 2007 nichts kommt dann kann man davon ausgehen.
    Warten wir mal ab. Wobei Steve Jobs ja gesagt hat das 2007 eine Menge Neuheiten rund um den Mac geplant sind.
     
  18. Mike-H

    Mike-H New Member

    OSX mit Dell-Rechnern zu bündeln würde eine ganze Menge Neuerungen bringen
     
  19. Fadl

    Fadl New Member


    Naja, daran glaube ich noch nicht so recht.
     
  20. Wolfgang1956

    Wolfgang1956 New Member

    Jetzt hast du wieder mal richtig Senge ausgeteilt. Ob PC-Freaks von mir aus schon auf 5GHz takten, war nicht gefragt. Was soll der Bullshit?

    Der Kommentar bezog sich auf allgemein in Geschäften erhältliche PC's, deren Taktung seit geraumer Zeit bei 3,55 Ghz stagniert und Apple langsam in diese Ghz-Sphären folgt.

    Was Apple von Intel bekommt, bestimmt in erster Linie Apple als Kunde.
     

Diese Seite empfehlen