Xpress 6 > Datei wird riesig

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von taysano, 3. März 2004.

  1. taysano

    taysano New Member

    Hallo,

    habe in Xpress ein Dokument mit 36 Screenshots.
    Und jetzt der Hammer die Datei ist 200 MB Groß.

    Warum?
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    Alle Screenshots in "Vorschau" öffnen und als JPEG exportieren. Du hast jetzt ca. 5,5MB pro Bild und solltest das reduzieren. Aber Vorsicht! JPEG ist verlustbehaftet.
     
  3. taysano

    taysano New Member

    Je Bild 800 KB (GIFs).
    Lass es 1 MB sein.
    36 x 1 MB = 36 MB
    Aber warum 200 MB?

    Hast Du schon Erfahrungen mit Xpress gemacht?
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    Nein, ab und zu bastle ich ein bisschen mit Indesign, hab XPress nie gemocht und nie benutzen müssen...

    Ähm...wieso GIFS ? Kann es sein, daß XPress die "entpackt" ?
    *rätsel*
     
  5. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Ich hoffe, du hast die Screenshots nicht via Apfel-V in Quark eingesetzt. (Dann wären sie nämlich im Dokument enthalten und die Dateigröße wäre zumindest der Spur nach erklärlich)
    Wenn du die Screens "normal" importierst, sind die Bilder normalerweise nur als Preview in der Quark-Datei gespeichert. Diese Previews kannst du drastisch verkleinern, wenn du die Screens vorab in Photoshop auf 300 dpi umdefinierst (Achtung: nicht neu berechnen!). Jetzt werden die Preview-Bilder, mit denen Quark hantiert, deutlich kleiner, was sich auch auf die Dateigröße erheblich auswirkt.
    Vielleicht liegt die riesige Dateigröße aber auch schlicht daran, dass du in Quark das Plugin aktiviert hast, welches für eine verbesserte Bildschirmansicht sorgt. (Weiß nicht wie das Ding heißt, da ich nicht mit Quark 6 arbeite – und das hoffentlich auch nie tun muss!)
     
  6. kawi

    kawi Revolution 666

    Ähem ich habe hier ein XPress Dokument welches 80 A5 Seiten enthält jede dieser seiten ist mit einem 4farb flächendeckenden Hintergrund TIFF ausgefüllt (Collagen, ect...) das ganze Dokumemt ist trotzdem nur 96 MB groß. die einzelnen verwendeten Grafiken und Hintergrundtiff füllen in einem externen Ordner ca 500 MB.

    Ich schätze also bei dir ist irgendwas beim Import schief gegangen. Wie schon Mac_Heibu spekuliert hat - hast du die Screenshots per copy & paste in quark eingefügt?
    Abenteuerliche Plugins installiert? Evtl ein bestehendes Dokument statt einem neuen geöffnet?
     
  7. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Um den Quark-Dateigrößen-Schwachsinn mal zu illustrieren, hab ich gerade einen Test gemacht:
    Einen Screenshot gemacht und in CMYK gewandelt, dann
    a) Bildgröße des Quellbildes in Photoshop uimdefiniert (nicht neu berechnet!) in 20 dpi. Die Größe ist dann ca 130 x 97 cm
    b) Bildgröße des Quellbildes in Photoshop uimdefiniert (nicht neu berechnet!) in 600 dpi. Die Größe ist dann ca 4,3 x 3,2 cm
    Da nicht umgerechnet wurde, sind beide Bilder nach dem Speichern 1,7 MB groß – genau so groß natürlich wie auch das Quellbild.
    Nun habe ich Bild a) zweimal in Quark 5 platziert und das Dokument gespeichert --> Quark-Dokumentgröße: 9 (in Worten NEUN) MB!!
    Dann habe ich Bild b) zweimal in Quark platziert und das Dokument gespeichert - > Quark-Dokumentgröße jetzt: 188 KB!
    Und das bei absolut identischer Feindatenmenge!
    Was lernen wir daraus? QUARK gehört auf den Müll!
     
  8. taysano

    taysano New Member

    Danke mac_heibu!

    Was für ein Bug.
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    Achnö ... Quark setzt nur vorraus das ein Profi davor sitzt der weiß wie er seine Bildgrößen zu definieren hat ;-)
     
  10. Macci

    Macci ausgewandert.

    und der so schwachsinnig ist und diesen Arbeitsaufwand auf sich nimmt :D
     
  11. chieferson

    chieferson New Member

    Merci Macci,

    Bin nämlich gerade in der Entscheidungsfindung ob ich mich für ein Layoutprojekt in Quark oder InDesign einarbeite.

    Hab mit beiden schon ein wenig gearbeitet und auf den Ersten Blick nicht die rießen Unterschiede festgestellt. Sie nehmen sich beiden, denke ich im Funktionsumfang nicht viel. Dieses Problem mit der Bildumkonvertierung ist mir aber zu stressig. Werd wohl inDesign nehmen.

    Gruß CHIEFerson :rolleyes:
     
  12. kawi

    kawi Revolution 666

    Ähem... wenn man an einem layoutprojekt sitzt - kontrolliert man dann nicht *sowieso* die angelieferten Grafiken, erstellt sie unter Umständen sogar selbst oder checkt nochmal Helligkeit, Kontrast oder nimmt noch ne Tonwertkorrektur vor ect... UND wirft dabei nochmal nen Blick auf die Bildgröße ... (die ja in den meisten Fällen korrekt ist, außer man definiert sich selbst eine 1 mal 1 Meter Datei in 20 dpi wenn man eigentlich eine 4x4 cm Datei in 300 dpi haben möchte - nur wer macht sowas? In Photoshop neu erstellte Grafiken haben zu 99,9% immer die korrekten Eigenschaften) also ich habe jedenfalls bisher noch nie Bilder, Fotos und Grafiken einfach so und blinden vertrauens *durchgereicht*.
    Jedes Bild in layouts wurde von mir in jedem Falle nochmal in Photoshop geöffnet. es ist zwar gut wenn man sich auf Vorarbeit verlassen kann, aber sicher ist sicher.
    Und im Zuge des "ich kontrollier sowieso jedes Bild einzeln" Schrittes werfe ich IMMER einen Blick auf die Bildgröße Einstellungen. Stimmen Abmaße, stimmt die Auflösung, vor allem in Hinblick auf mein Projekt ect...
    Ob das unnötiger Arbeitsaufwand ist ? Keine Ahnung. Ich weiß dann jedenfalls das es keine bösen Überraschungen gibt die ich evtl ausbügeln muss, nur weil ich ne angelieferte Grafik ohne Kontrolle übernommen habe ...
     
  13. Macci

    Macci ausgewandert.

    hmm, diese Kontrolle kann ich in Indesign dank der guten Vorschau notfalls per Kontextmenü durchführen, das muß ich aber nur dann, wenn wirklich was faul ist...und das sehe ich in Indesign ;)
     
  14. taysano

    taysano New Member

    Ich habe keine Lust die 36 screenshot (und Plaziert und vermessen) neu zu speichern und die kommenden 100 Screens.

    So ein Scheiss vrekaufe gleich Xpress und hole mir Indesign.
    Macht das Indesign besser? Oder das gleiche in Grün?
     
  15. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

    die grösse der Xpress datei hängt auch davon ab in welcher qualität du dir deine platzierten tiff anzeigen lässt: in 8, 16 oder 32-Bit. war bei mir zumindest in version 4.1 so.
    kann man unter bearbeiten>programmvorgaben einstellen.

    grüsse
     
  16. Macci

    Macci ausgewandert.

    Ich kanns jetzt leider nicht testen, aber warum sollte Indesign das genauso machen ?
    ;)
     
  17. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    @ kawi:
    Natürlich hast du recht! Nur:
    Wenn ich Screenshots im Druck verwenden will, wandle ich sie in CMYK.
    Eine Umwandlung der Bilddaten auf 300 dpi wäre nicht nötig, da die REALE Auflösung sich dadurch ja nicht ändert. Wer aber hätte geglaubt, dass etwa ein Handbuch mit Hunderten von Screenshots datenmengenmäßig auf ein Vielvielvielfaches anwächst, wenn man nicht die – eigentlich technisch unnütze – Umdefinition auf 300 oder 600 dpi vornimmt?
    Und warzum das ganze? Nur weil Quark nicht in der Lage ist, seine Previews auflösungsabhängig zu erstellen, sondern sich dabei an den Ausmaße orientiert.

    @ chieferson:
    "Sie nehmen sich beiden, denke ich im Funktionsumfang nicht viel"
    Das meinst du nicht wirklich, oder? Wenn ich Funkionsumfang und vor allem Satz- und Ausgabequalität vergleiche, dann verhält sich Quark zu Indesign wie Simple Text zu MS Word.
     
  18. kawi

    kawi Revolution 666

    Also
    Habs mal probiert.
    Bei mir ist die 4 cm große 600dpi datei in xpress auch kleiner als die 20 dpi 1 meter mal 1 meter Datei ... *ähem aber als mein A 4 Dokument plötzlich mit einer 1 Meter großen Grafik überdeckt wurde ... spätestens da habe ich es gemerkt

    Was macht Indesign ? Das selbe in Grün. Jetzt sagt aber nicht das liegt daran ds ich das nur mit der Trial version gemacht habe. Wenn in in Idesign eine 1 Meter x 1 Meter große 20 dpi Grafik plaziere ist das Dokument auch um einiges größer als die selbe Grafik als 600 dpi und 4 x4 cm definiert.

    Keine Ahnung was die ganze Diskussion in Hinsicht auf Programmhandling und zuverlässigkeit aussagt und ob deswegen nun Quark oder Indesign besser ist.
    Die Indesigner werden immer von ihrem Programm behaupten das es besser wäre, genauso wie die XPressler bei ihrem Xpress bleiben werden... ich hab den Eindruck das eine ist eine eierlegende Wollmichsau und mit dem anderen kann man arbeiten (*stänker)

     
  19. Macci

    Macci ausgewandert.

    hmm...wer erstellt denn sowas : 1mx1m bei 20dpi ;)
    Werde ich heute abend mal testen...
     
  20. kawi

    kawi Revolution 666

    z.B. mac_heibu :)

     

Diese Seite empfehlen