Yasser Arafat verstorben?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von nanoloop, 4. November 2004.

  1. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Gerade auf 3Sat:

    Luxemburgischer Premierminister gibt auf Pressekonferenz Tod bekannt, Pressesprecher der behandelnden Klinik sagt, daß er noch lebe.

    :confused:
     
  2. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    "noch" im koma.
     
  3. nanoloop

    nanoloop Active Member

  4. macabu

    macabu New Member

    Wenn der Wolf Biermann auch über den Jordan springt, dann schreibe auch ein Nachruf für ihm.
    So ein penner:shake:
     
  5. graphitto

    graphitto Wanderer

    Igitt. Der Schmierenkomödiant heißt eindeutig Biermann.

    gruß
     
  6. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    Quelle: ORF
     
  7. graphitto

    graphitto Wanderer

    In diesem Krankenhaus ist übrigens auch der Ayatollah Khomeini verstorben. Und der Chefarzt ist Jude. Sagt AFP. :crazy:

    gruß
     
  8. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Wurden Marilyn Monroe und Lady Di nicht auch heimlich vom Mossad hingerichtet. Fragt MMF. :crazy:
     
  9. Necromantikerin

    Necromantikerin New Member

    Wie manche Terroristen doch gepflegt werden. Andere werden gejagt und müssen sich in Erdlöchern verstecken.

    Wer legt eigentlich fest, wer im Erdloch leben muss und wer den Luxus eines französischen Krankenhauses genießen darf?
     
  10. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Ach ja, und der Transport von Y.A. nach Paris war eigentlich eine Entführung? Und natürlich sind es wieder die bösen Juden, die die Welt ins Unglück stürzen wollen? Und der Kommunsimus ist eine Erfindung der Juden? Und der Nationalsozialismus natürlich auch?

    Und ausserdem: Natürlich ist das von Dir nur ein Zitat aus einer Quelle (AFP). Und deshalb ist es natürlich legitim, solchen Schwachsinn zu verbreiten. Das hat ja überhaupt nichts mit Antisemitismus zu tun, stimmts?

    "Frollein, noch ne Runde!"
     
  11. raincheck

    raincheck New Member

    Scheiß Antisemit!
     
  12. Laques2000

    Laques2000 New Member

    Eine Stimmung ist hier...
     
  13. druckpilz

    druckpilz New Member

    ups,
    tschuldigung....verklickt...

    schon weg...
    :crazy:
     
  14. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    ... das ist an dummheit eigentlich nur noch von dem post von mac-christian zwei hinter deinem zu überbieten.

    *kopfschütteln*
     
  15. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    war für mich logisch, dass der Israelische VizePräsi (glaub ich wars) oder auch ein anderer Israeli den Tod frühzeitig vom Himmel herablogen... Die suchen ja nur nach möglichkeiten, sich gegenseitig eins auszuwischen!!
    Und das der Arafat nicht in Jerusalem begraben werden darf, war ja auch klar, wenn man die dortige Situation ein bissrl verfolgt hat.

    Ich frage mich manchmal, ob die Religionen nicht schon zu veraltet sind für die heutige Zeit. Will mich hier nicht als Atheist outen.. aber sind oder besser waren die Religionen bzw. deren Gedankengut nicht einfach eine Erklärung für Dinge, welche die Menschen anno dazumals nicht verstanden? (Ausgenommen vielleicht der Buddismus mit der Erlösung im Nirvana..)

    Und heute sind die Religionen doch immer mehr Gründe für auseinandersetzungen..

    Ohh.. bin jetzt wohl ein bissrl vom Threat abgewichen, wollt' des aber mal loswerden...
    Und warum können denn die Israeli nicht den Palästinensern ein bissrl Land zugestehen? Oder warum können diese beiden Intolleranten Völker nicht einfach mal mehr Tolleranz zeigen?

    Ich weiss nicht.. aber das Thema mit den Israeli & Palästinensern ist seit ich denken kann schon so dort.. (und das isch schon lange ;) )
    FINDE DAS EINE SAUEREI! UND VORALLEM WEIL DIE ISRAELI SICH IM HEILIGEN LAND ALS GLÄUBIGES VOLK UNGLÄUBIG VERHALTEN!
    (Sicherlich tragen auch die Palästinenser Schuld!)
    GRRRRR.... DAS REGT MICH AUCH!!!
    AHHHH.. ICH HÖR JETZT AUF.. GRRRRRR:devil: :devil: :devil: :devil: :devil: :devil:
    Gruss
     
  16. Necromantikerin

    Necromantikerin New Member

    Er ist zwar nicht so ein großer Terrorist, wie Sharon, aber immerhin ist er auch einer...

    Erklär mir also, was daran dumm sein soll, auch wenn es etwas überspitzt formuliert ist.
     
  17. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Es ehrt mich, dass ich von Dir so hoch eingeschätzt werden, danke.

    Bist du denn wirklich der Meinung, auch nur eine dieser zitierten Anschuldigungen gegen "die Juden" sei in irgend einer Weise zu begründen? Oder hast du einfach nicht gelesen was ich wie geschrieben habe?

    Christian
     
  18. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Nun denn:

    Die Palästinensische Nationalcharta hat die Vernichtung Israels zum Ziel.

    Die UNO hat 1948 das Gebiet Palästinas aufgeteilt für einen jüdischen und einen palästinensischen Staat.

    Sofort nach Ausrufung des jüdischen Staates (=Israel) wurde dieser von den Arabern/Palästinensern angegriffen.

    Bis zum Sechstagekrieg waren die heute israelisch besetzten Gebiete westlich des Jordans ein Teil Jordaniens. Weder Jordanien noch die andern arabischen Länder haben auch nur dne kleinen Finger krumm gemacht, die Lage der palästinensischen Flüchtlinge zu verbessern. Es war ja viel praktischer, diese als "Beispiel der Aggression Israels" der Welt vorzuführen. Aber diese Flüchtlinge existierten damals nur, weil die Palästinenser 1948 Israel zu vernichten versuchten.

    Zu einem friedlichen Zusammenleben gehören immer zwei. Leider ist es in Israel/Palästina so, dass keine der beiden Parteien auch nur einen Millimeter von der einmal gefassten Meinung abweichen will. Israel sieht sich von den Palästinensern bedroht, die Palästinenser von Israel. Arafat hat meines Wissens nie ernsthaft versucht, auch nur einen Terroranschlag zu verhindern. Und Israel schlägt gnadenlos zurück.

    Aber was kann ein Israeli in dieser Situation wirklich anderes machen als Sharon & Co.? Und was kann ein Palästinenser anders machen als Araft & Co.?

    Ich glaube nicht, dass es in näherer Zukunft dort zu einer einvernehmlichen Lösung kommen kann - leider.

    Christian.
     
  19. Necromantikerin

    Necromantikerin New Member

    Dem kann ich voll und ganz zustimmen.
    Beide Seiten sind so voller "Hass", daß ich mir sicher bin, daß einfach kein Kompromiss gefunden werden wird, auch wenn Möglichkeiten auf der Hand liegen in Frieden zusammen zu leben.

    Insofern finde ich es nicht zu weit hergeholt beide Seiten als "terroristisch" zu bezeichnen. Schließlich terrorisieren sie sich gegenseitig. Über die eine Seite wird eben nur die schützende Hand der letzten verbliebenen "Supermacht" gehalten... nur diese deshalb als GUT zu bezeichnen... ich weiß es nicht.
     
  20. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Die Palästinensische Nationalcharta spricht von Befreiung Palästinas.
    Und ich glaube, wir würde das auch tun, wäre Deutschland besetzt. Es kommt nur auf den Standpunkt an.
    Inzwischen ist es so, daß große Teile Palästinas von Israel völkerrechtswidrig besetzt gehalten und immer weiter besiedelt werden. Teile Palästinas sind in kleine Enklaven zerstückelt in denen die wirtschaftliche Infrastruktur fast völlig zerstört ist. Bauern können ihre Felder nicht bestellen, Israel nimmt sich den größten Teil aller ohnehin schon knappen Wasservorräte. Die Bewohner der besetzten Gebiete werden durch ständige Kontrollen und Ausgangssperren drangsaliert und gedemütigt, werden an ihrer freien und ihnen zustehenden Entfaltung ihres Lebensweges gehindert. Bei israelischen Militäraktionen werden regelmäßig Zerstörungen angerichtet und mehr Menschen getötet, als das durch die Anschläge palästinensischer Gewalttäter auf israelischer Seite der Fall ist. Israelische Siedler stehlen fortwährend unterstützt durch die israelische Politik palästinensischen Grund und Boden und vertreiben gegebenenfalls die rechtmäßigen Besitzer des Landes.
    Wie würde wohl jeder einzelne von uns reagieren, wenn man das mit uns machen würde?
     

Diese Seite empfehlen