Zensur im Internet

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Christoph Meyer, 23. Juni 2001.

  1. Christoph Meyer

    Christoph Meyer New Member

    Bei uns in der Schweiz haben alle grösseren Internet Service Provider den Zugang zu verschiedenen Seiten mit rechtsradikalem Inhalt gesperrt. Besonderes Ziel war ein amerikanischer Site-Hoster, der auf die rechtsradikale Szene spezialisiert ist (front14.org). Der Witz an der Sache ist, dass sich die Sperre leicht umgehen lässt. Habt ihr in Deutsschland und Österreich ähnliche Erfahrungen mit Internetzensur gemacht? (ihr könnt ja mal obige URL ausprobieren, um herauszufinden, wie's steht).

    Weitere Informationen direkt bei der Swiss Internet User Group:
    http://www.siug.ch/presse/Presse.20010218.html
    oder auf meiner Homepage (inkl Forum, das zur Diskussion offen steht):
    http://www.CHlibre.ch

    Gruss

    Christoph
     
  2. samoth

    samoth New Member

    nun behalte mal die kirche im dorf,

    da sieh dir mal die seite von blood and honour an, das ist wohl eher rechtsradikal.

    und weil das thema ja so trendy ist widmen wir uns auch noch den linken chaoten.

    ich hab allmählich die schnauze voll von solchen diskusionen, waere das hier ein politforum könnte ichs noch akzeptieren.

    so, es darf geschossen werden.

    frank
     
  3. eman

    eman New Member

    Peng, Peng.
     
  4. samoth

    samoth New Member

    hier hat so ein typ die ganze linke und rechte gülle auf seiner homepage verewigt.

    www.burks.de

    viel "spaß".
     
  5. baltar

    baltar New Member

    Hi,

    Als Grund für Zensur wird immer
    Rechte/Linke Politik, Pornos u.
    Raubsoft angegeben. Letzten Endes
    geht es aber um die Kontrolle des
    Netzes.08/15 Zensur läst sich z.b.
    über Externe Proxys umgehen. Auch
    sind verschiedene Ideen im Umlauf
    um Zensur zu verhindern. Peer to Peer
    ist z.b. ein Reitzwort (Napster u. Co)
    Bei http://www.mojonation.net/ ist z.b.
    eine gute Peer to Peer Idee in der Mache. Zur Zeit leider nur für Win/Linux/NetBSD. MacOSX ist aber in Planung. Auf der anderen Seite bieten
    Provider wie u.a. AOL überhaupt kein
    richtiges Internet sondern nur Massenmarktnetz a la http,ftp u. Co.
    Auch Seiten wie xxx.mp3 oder pics.xxx
    :)-)) ) u. viele andere Webseiten sind
    großen Teilen der Netznutzer gar nicht
    zugänglich. (http://www.new.net)
    Nur die Beschäftigung mit diesem Teil
    des Netzes verbraucht einen kompl. Urlaub. Eine Spaltung des Internets
    wird nicht kommen, Sie ist schon da....

    MfG
     
  6. DonRene

    DonRene New Member

    eine freundin von mir die schon lange bei aol ist, behauptet das das nur gerüchte sind. da ist nichts bewiesen.

    und von nem kumpel der auch bei aol ist hab ich schon die übelsten links bekommen.

    gibts da beweise

    ansonsten finde ich das man überhaupt nichts verbieten sollte, weil dann die eigenverantwortung gegenüber dem eigenen tun größer ist.

    anarcghistische grüsse ;-)

    rené
     
  7. DonRene

    DonRene New Member

    wieso linkst du auf die seite . ich glaub du hast da was nicht richtig verstanden.

    der hat hier nichts zusamm gefasst und über einen kamm geschert, so wie sich das bei dir anhört.

    sodern setzt sich mit diesm thema aus einander.
     
  8. DonRene

    DonRene New Member

    wieso linkst du auf die seite . ich glaub du hast da was nicht richtig verstanden.

    der hat hier nichts zusamm gefasst und über einen kamm geschert, so wie sich das bei dir anhört.

    sodern setzt sich mit diesm thema aus einander. er differenziert da schon
     
  9. eman

    eman New Member

    Zu spät René, es ist doch schon alles verboten. Die eigenverantwortliche Handlung hört doch schon da auf, wo eine Ampel an der Strasse steht. Dann bestimmt ein automatisierter, ferngesteuerter Lichtimpuls ob Du gehen darfst oder nicht. Bei Rot gehen ist ILLEGAL! (Nur noch ma zur Erinnerung ;-))
    Das einzige was wir dürfen ist, Arbeiten gehen und Geld ausgeben. Und eine bestimmte Halbfettmagerine aufs Brot schmieren: "Du Darfst"....

    anachronistische Grüße;-)
    ém@n
     
  10. baltar

    baltar New Member

    Hi,

    Ja, AOL bietet nur ICANN Web an.
    (ohne Zensur) Internet ist aber mehr
    als nur WWW. AOL scheint einige Ports
    gar nicht durchzulassen. Ob man Alternative Rootserver über AOL nutzen
    kann weiß ich jetzt auch nicht. Nur
    wenn ein Zugangsprovider (wie gerade AOL) statt TCP/IP eigene Protokolle zum
    Netzzugang benutzt kann man davon ausgehen das man nie 100% Internet hat.

    MfG
     
  11. DonRene

    DonRene New Member

    @ eman, recht hast du ;-)

    aber das mit den ampeln hab ich zumindest auf dem rad oder zu fuss noch nicht kapiert und weigere mich auch mit fast 37 noch heftig.
     
  12. thd

    thd New Member

  13. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Bis Dir der nächste LKW die Birne zu Matsch fährt. Und wer dann schuld ist weiß ich jetzt schon.
     
  14. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Das mit der Eigenverantwortung ist so eine Sache. Rechtsradikale haben keine. Jede Möglichkeit rechtsradikales Gedankengut zu verbreiten wird genutzt, der entstandene Schaden ist für jeden sichtbar. Warum sollte man also solche Seiten nicht zensieren?
    Die Erfahrungen aus der Zeit wo man wegschaute sollten uns klüger gemacht haben.
     
  15. thd

    thd New Member

    ok maiden. aber wie willst du sowas zensieren? per hand die server einzeln schließen? nee....geht zwar, aber wird auf zeit nix bringen. und wie erreichst du die server außerhalb deines landes? gar nicht, da sie sonstwo stehen können (wur haben rund 170 verschiedene, souveräne nationalstaaten auf der erde, jeder mit anderen gesetzen..)

    um nazi seiten zu zensieren, muß etwas her, was die seiten überall filtern kann. gerätschaften, die überall in den leitungen hängen, und inhalte filtern.

    doch was dann? wenn erst einmal solche sachen installiert sind, kann ich einfach den suchstring ändern, und alles rausfiltern was den herrschaften und großkonzernen nicht in den kram passt und ihre profite bedroht: warez, linke seiten, rechte seiten, aufklärende seiten, seiten die die verbrechen der konzerne zeigen, tricks wie man kopierschutz umgeht, verfahren, wie man mit einfachen heilkräutern aids besiegen kann........und so weiter.
    wenn das ersteinmal installiert is, ist es vorbei mit der meinungsfreiheit. user, aufgepaßt.

    die paar nazi seiten sind ärgerlich, aber eine gesellschaft muß das aufnehmen können.

    thd
     
  16. samoth

    samoth New Member

    genau,das fängt immer klein an, und eh du dich versiehst ist alles verboten, ruft euch mal den spruch wieder ins gedächtnis, das freiheit auch immer die freiheit des andersdenkenden ist.

    ich komme aus der ex zone, und habe langsam die schnauze voll von solch selbsternannten moralaposteln, die meinen mir vorschreiben zu müssen was gut und was schlecht für mich ist.

    ich würde auch gern die todesstrafe für kinderschänder einführen, aber ich kann da auch andere meinungen akzeptieren.

    mit etwas dreck muß jede gesellschaft leben, obwohl es immer eine frage des persönlichen standtpunktes ist.

    frank
     
  17. MacELCH

    MacELCH New Member

    Ich halte es ebenfalls mit der Eigenverantwortung sehr hoch, nur muss man auch bedenken, dass es ne Menge labiler Geister in unserer Gesellschaft gibt, nicht jeder kann Nein sagen evtl. Gruppenzwang etc. breitet sich ja auf allen Ebenen aus angefangen bei Alkohol & Nikotin zu extremen politischen Meinungen.
    Nur was ich ebenfalls fuer falsch halte ist eine Zensur zu erteilen, man sollte ebenfalls aus der Geschichte gelernt haben, dass wenn etwas erstmals verboten oder zensiert ist, das es unter der Hand bzw. Untergrund ueberraschend stark wieder auftauchen kann.

    Ich denke politische (und gesundheits-) Aufklaerung ist extrem wichtig und sollte uns allen was angehen. Ja ausnahmsweise mal ueber den eigenen Tellerrand schauen und eine Art Gemeinschaft bilden, nicht wie in den meisten Gegenden ueblich nicht mal den Nachbarn kennen.

    Wir koennen uns nicht ewig darauf herausreden, das evtl. unsere Eltern oder Grosseltern vor 50 Jahren mitgemacht haben und uns keine Schuld trifft. Ich denke uns trifft genauso eine Schuld, sobald wir nicht offen darueber reden und immer nur versuchen Sachen unter den Teppich zu kehren. Natuerlich schlaegt die "Presse" voll in diese Kerbe sobald irgendwo - auch wenn es noch so unspektakulaer ist - auch nur ein Hauch von extremistischen Beweggruenden hinter einer Tat steht. Das finde ich ebenfalls uebertrieben. Aber man sollte sich stets ueber die Geschichte bewusst sein, und auch bereit sein zu Helfen, wenn es noetig ist. Was kostet einem schon ein kurzes Telefonat per Handy bei der Polizei ?
    Na und selbst wenn es unnoetig war, besser einmal mehr anrufen als zu spaet eine Situation erkennen oder gar wegzuschauen.

    In diesem Sinne ein schoenes Wochenende

    Gruss

    MacELCH
     
  18. Wuschelkopf

    Wuschelkopf New Member

    Naja... Ich habe eine starke Abneigung gegenüber allen radikalen Tendenzen. Ob nun links, rechts, oder so radikal unentschlossen wie unsere Bundesregierung ;-)
    Wie MacELCH schon sagte, ist eine Zensur, besonders im Internet, sehr fraglich; das hat etwas mit dem Reiz des Verbotenen zu tun, schon richtig. Aufklären, Aufklären und Aufklären, möchte ich mal Lenin paraphrasieren ;-)
     
  19. Christoph Meyer

    Christoph Meyer New Member

    Kann mir jemand sagen, wie man überhaupt auf die Idee kommen kann, mit AOL zu surfen? Wen ich richtig verstanden haben, bezahlt man dort zusätzlich, damit man weniger hat.
    Ich selbst zahle pauschal monatlich 53 Franken (=66-67 Märker) für meinen Kabelanschluss.
     
  20. MacELCH

    MacELCH New Member

    Naja, ehrlich gesagt ich zahl keinen Pfenning ausser der Telefongebuehr fuer ein Ortsgespraech.

    Gruss

    MacELCH
     

Diese Seite empfehlen