Zeta Betriebssystem - Apple für PC

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von walta, 23. April 2005.

  1. walta

    walta New Member

    hallo

    bei RTL im shop gibts jetzt ein betriebssystem für PC´s das anscheinend von ehemaligen apple Mitarbeitern gemacht wurde. soll superschnell auf alten pc´s sein und alle vorteile von mac os haben und überhaupt und ausserdem das beste auf der ganzen welt (schliesslich wollen sies ja auch verkaufen ;-)

    kennt ihr das zeug - wisst ihr was darüber?

    grüsse
    walta
    ---------------
    www.lichtfarben.com
     
  2. walta

    walta New Member

  3. johngo

    johngo New Member

    Na Zeta ist eine Weiterentwicklung aus
    dem "guten alten" BE OS, welches vielleicht
    und beinahe das neue Betriebssystem für
    uns Maccies geworden wäre.

    Was soll man viel sagen? Schau mal
    unter http://www.yellowtab.de/
    was die Macher selbst dazu sagen ... und
    unter BE OS in den Foren oder Google.

    Da gibt es einiges zu lesen.

    Gruss

    johngo
     
  4. Ist vergleichbar mit osx.
    Wie verkaufe ich ein halbfertiges betriebssystem an betatester.
     
  5. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Zeta für Mac soll schon im Alpha oder Beta-Stadium sein.

    Gruß
    Kalle

    P.S. Ich bleib aber bei OS X :)
     
  6. benjii

    benjii New Member

    Hut ab, wenn es dem wiedererweckten BeOS gelingen sollte, im PC-Markt Fuß zu fassen.

    Ich glaube irgendwie nicht dran. An der Aufgabe ist schon IBM mit OS/2 gescheitert, und auch Linux kommt nur mühsam voran auf dem Desktop. Eine Alternative wäre aber sicher gut und würde das träge Microsoft vielleicht mal wieder ein wenig auf Trab bringen.
     
  7. walta

    walta New Member

    danke für die schnellen antworten (bin gerade mit meinem nachtdienst fertig).
    werd die information an meinen arbeitskollegen weitergeben - der will sich das ding zulegen.

    grüsse
    walta

    --------------
    nein ich hab keine signatur ;-)
     
  8. benjii

    benjii New Member

    Hmm, er will sich Zeta kaufen, für rund 90 Euro? Ich weiß nicht - lohnt sich das? Knackpunkte werden die verfügbare Software und die Treiber sein - bei beidem, denke ich, wird es eher mau aussehen. Und ohne Grafikkarte, Netzwerkkarte, Drucker etc. ist das Computer-Vergnügen doch recht eingeschränkt. Kann man denn die Software nicht mal testen?

    Andererseits ist's natürlich so - wer wirklich überzeugt ist, kann einem System am besten zum Durchbruch verhelfen, wenn er es nutzt, trotz aller Einschränkungen. Aber die 90 Euro halte ich für ein riskantes Investment.

    :rolleyes:
     
  9. FINGER WEG !!!!!!!!!!!!!

    Ich war so blöd und hab mir den shit bestellt gehabt, nachdem der mister harry winford oder so ja so große sprüche klopfte mit rückgaberecht usw.... bla bla bla

    also, nachdem es ankam legten wir gleich los, an damals noch meinem win-pc 3ghz P4 und an meiner frau ihrem 2,6ghz AMD.

    kurzes fazit, denn es regt mich schon wieder auf, wenn ich nur dran denk:

    wir bekamen dieses ZETA weder auf dem einen, noch auf dem anderen rechner zum laufen. weder als 2. betriebssystem nebenher, noch als singel, nachdem wir die platten formatierten. mehr als ein einfarbiger bildschirm beim hochfahren und nen darauffolgendem absurtz konnten wir nicht verzeichnen, insges. mehr als 10 versuche an beiden pc´s.
    und das nach 10 j. win-rechner erfahrung mit installation, umbauten usw....

    es gibt viel zu wenig hardware, die von zeta unterstützt wird. da muss man viel glück haben, dass alles zusammenspielt und das zeug läuft.

    der hammer war aber, harry windford´s versprechen mit rückgabe....

    ausgeschlossen sind, bild- ton- und datenträger.... davon spricht der gute herr in seinen verblödetet shows aber nicht, im gegenteil, er wirbt mit 30 tägigem rückgaberecht, wenns nicht gefällt....
    ja, wenn mir die verpackung nicht gefällt, oder??? denn nach öffnen des cd siegels is es vorbei mit rückgabe.

    wir mussten fast einen rechtsanwalt einschalten, damit wir den shit wieder zurückgeben konnten.
    3 monatiger streit ums rückgaberecht brach aus.
    wir behielten uns einfach die zahlung des artikels vor. so lenkte RTL dann doch noch zur rückgabe ein, trotz geöffnetem datenträger.....

    versucht es erst gar nicht mit Z E T A, die chance, dass es wirklich läuft ist zu gering

    ZETA war mit ein grund, wieso ich mich entgültig von meinem win-rechner trennte und zu M A C wechselte, da ich seit 8j die schnautze von win voll hatte (leider meinte ich mit zeta dem windows zu entkommen, das klappte dann aber nur mit MAC)
     
  10. deumel

    deumel New Member

    Im Hinblick auf das obige Post solltest Du Deinem Bekannten dringend zu ZETA raten, und so quasi über Umwege viel Gutes tun

    1. Einem Anwalt zu Lohn und Brot verhelfen
    2. Den Dummbeuteln von RTL einen reinwürgen
    3. Einen neune Switcher bekehren

    :)
     
  11. benqt

    benqt New Member

    @walta:

    falls lichtfarben.com deine eigene Seite ist, prüfe doch mal bitte die Grammatik unter der Rubrik "die idee":

    Zitat:
    ... effekte einzuhauchen, die ihre Kunden staunen lassen, wobei aber auch nicht auf die klarheit ihrer aussagen vergessen wird."

    Da wird als Kunde sonst ganz schnell auf die Klarheit vergessen! ;)

    Gruß
    benqt
     
  12. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Be Os stammt doch von 98/99, oder so und wurde dann mangels Masse auf Eis gelegt.
    Keine Programmierer / keine opensource Unterstützer / kein Geld für Entwicklungen .

    Das Ding ist was für Freaks.

    -
    Da würde ich mir lieber Rhapsodie* besorgen - da wäre vieleicht ein Markt vorhanden;-)

    *Vorlaufer von MAC OS X bei der Firma NeXT ( intel und macanbindung vorhanden)
     
  13. iArne

    iArne New Member

    Moin moin,

    ich habe es auf meinem AMD Sempron installiert. Lief zwar, aber an OS X kommt es absolut nicht ran. Dann schon lieber ein schönes Linux wenn es ein X86-Rechner sein soll.

    Arne
     
  14. sandretto

    sandretto Gast

    Gebt doch diesem ZETA ein bisschen Zeit. Wenn ich an die ersten Versionen von MacOSX denke, völlig unbrauchbar. Das Problem ist, um ein wirklich gutes Betriebssystem auf die Beine zu stellen, braucht es Zeit und viel Ressourcen, so wie Apple sie jetzt hat, nicht jedoch Yellowtab. Daran ist damals schon Jean-Louis Gassee gescheitert, mit seinem BeOS.

    Vom Potenzial her gesehen, dürfte ZETA resp. BeOS mehr drauf haben als MacOSX, mit seinem trägen und veraltetem UNIX-Unterbau. Befreit von schwachsinnigen Dateirechten wie bei MacOSX, und damit wesentlich einfacher, durchschaubarer und integrer. 7 Sekunden Bootzeit kommen nicht von ungefähr!

    Mal schauen, wie das in 1 1/2 bis 2 Jahren aussieht.
     
  15. walta

    walta New Member

    @ benqt: danke schön. die ganze seite wird demnächst umgestaltet - dann sollte der fehler nicht mehr da sein.

    grüsse walta
    ---------------
    nein ich habe keine signatur
    www.lichtfarben.at
     

Diese Seite empfehlen