Zickenmack? (eristschonwiederkomisch)

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von hannibal, 6. August 2003.

  1. hannibal

    hannibal New Member

    hi,

    gibt es eine sichere Methode festzustellen, ob meine Batterie leer ist.
    Ich habe eine G4 867 mit 10.2.4

    Der Mac macht komische Sachen: ich hatte ihn letzlich im Ruhezustand unter OSX und dann gabs einen Stromausfall.
    Als ich am nächsten Tag den Mac hochfahren wollte, hat ers nicht getan. Erst als ich ihn öffnete und irgendwo auf der Platine auf einen kleinen grauen Knopf gedrückt hatte, ging er wieder an.

    Jetzt gerade wollte ich ihn aus dem Ruhezustand hochfahren, da geht er aus und beim nächsten Start rechnet er eine Weile (macht wohl fsck....)
    Und siehe da, ich habe plötzlich das berühmte Datum .....1970.
    Das habe ich noch nie gehabt.


    Also ist mein Mac so komisch, weil die Batterie leer ist - der kann doch wohl keine Schlag wegbekommen haben durch einen Stromausfall???


    Viele Grüße
     
  2. woscha

    woscha New Member

    ...kommt aber seit 10.2.6 (oder sogar schon seit 10.2.5) nicht mehr vor.

    Meine Empfehlung: Update auf 10.2.6
     
  3. Florian

    Florian New Member

    Klar gibt es die: Gehäuse öffnen, Batterie lokalisieren, Meßgerät dranhalten und ablesen. Bei weniger als 3 Volt Spannung ist die Batterie hinüber.

    Gruß,
    Florian
     
  4. hannibal

    hannibal New Member

    danke für die antwort, aber gibt es auch eine Methode für Nchtelektriker - Leute die kein Messgerät haben?

    Und seit wann gibts denn 10.2.6?
    huch, ist ja witzig, ich hab schon 10.2.6 ohne es zu wissen (rotwerd)
    Das wars also nicht eher im Gegenteil.


    Danke
     
  5. Florian

    Florian New Member

    Ohne Meßgerät kannst Du nur anhand der Symptome induktiv schließen - was Du ja bereits in Deinem Eingangsposting getan hast.
    Deine Frage nach einer "sicheren Methode" läßt sich aber nur mit messen (bzw. prüfen) beantworten.

    Das ist so ähnlich, wie wenn Du die mit dem Fahrrad gefahrene Geschwindigkeit ermitteln willst; die einzig sichere Methode ist ein Meßgerät (hier: Tachometer).

    Die Problematik der Genauigkeit von Meßgeräten lasse ich hier mal weg; für Deine Batterie tut's ein 5-Euro-Multimeter von Conrad. Ist sowieso ganz nützlich, sowas zu haben: denk' mal an die ganzen Batterien und Akkus zweifelhaften Zustands, die so im Haushalt anfallen.

    Gruß,
    Florian
     
  6. hannibal

    hannibal New Member

    :cool: das ist wohl wahr - ich werd mal bei Conrads vorbeischauen - am Geld liegst ja nicht -

    aber muß man nicht die Batterie ausbauen dafür, ich mein, ich habe trotz 12Jahren Apple noch nicht einmal eine dieser Batterien anrühren müssen. Verliert man dann nicht (falls sie noch voll ist) ganz viele wichtige infos???


    Danke
     
  7. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Mmh, in meinem 7 Jahre alten PPC 7200 ist immer noch die erste Batterie drinnen und arbeitet immer noch.
     
  8. Florian

    Florian New Member

    Zum einen kannst Du die Batterie auch in eingebautem Zustand messen: einfach mit den Meßspitzen die Pole berühren.

    Zum anderen verlierst Du beim Ausbau nur den Inhalt des PRAMS, z.B. das von Dir schon erwähnte Datum, die Geschwindigkeit der Maus und ein paar andere, nutzerspezifische Einstellungen; also nichts dramatisches.

    Gruß,
    Florian
     
  9. hannibal

    hannibal New Member

    ja, ich glaube es war doch die Achtfachsteckdose mit Schalter - nach dem ich den Stecker in eine solide Dreifachst. gesteckt hatte gabs keinen Ärger mehr.


    Allerdings habe ich bis heute nicht erfahren, warum mein Mac nach dem Stromausfall (Mac im Ruhezustand) nicht mehr hochfahren wollte.

    Der Service von Cyberport hat sich bis heute nicht gemeldet - ein "normaler" User wäre sicherlich zum Händler gefahren und wär ein paat Stundensätze losgewesen.



    Grüße
     
  10. JB

    JB New Member

    Es lag bestimmt nicht an der Steckdose. Sobald Du den Stecker ziehst oder den Schalter der Steckerleiste betätigst, ist der Strom weg. Beim Stromzuschalten und Mac-Hochfahren wirst Du das aktuelle Datum haben oder auch nicht. Dieses Problem habe ich auch, trotz 10.2.6!

    Ich werde wohl auch mal meine Batterie prüfen bei meinem nicht so alten Dual 1GHz.

    Gruß JB
    :)
     
  11. hannibal

    hannibal New Member

    wie gesagt, ua. wollte der Rechner nachdem es einen Stromausfall gab und er dabei im Ruhezustand war nicht wieder hochfahren und nachdem ich es nach drücken eines Knopfes im inneren des Mac wiede geschafft habe, war das Datum weg - vielleicht so eine Art P-Ram-Resetting per Knopfdruck.

    Vielleicht ist es einfach von Apple nicht vorgesehen, daß es Stromausfälle gibt, während der Rechner schläft.

    Erst nach der Aktion habe ich die Probs mit dem Datum entdeckt - kann mich nicht erinnern, daß schon einmal gehabt zu haben.

    Grüße
     

Diese Seite empfehlen