Zoran Djindjic erschossen!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von GigaSven, 12. März 2003.

  1. GigaSven

    GigaSven Anhalter

  2. RadioMan

    RadioMan New Member

    Tragisch. Das war einer der wenigen, der demokratische Strukturen dort unten errichten wollten.
     
  3. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Deshalb war er wohl auch im Weg.
    :(
     
  4. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Hoffentlich kocht jetzt nicht das ehemalige Jugoslawien wieder hoch...

    Dagegen helfen aber im Bedarfsfall bestimmt politische Lösungen.
     
  5. RaMa

    RaMa New Member

    tragisch....
    aber das wird schon da unten..

    ra.ma.
     
  6. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Nein, da hilft nur der Einsatz blut'gen Stahls, Pulver und Schrapnell!
     
  7. RaMa

    RaMa New Member

    wie 1914
    oder wie 1917?

    ra.ma.
     
  8. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    > Hoffentlich kocht jetzt nicht das ehemalige Jugoslawien wieder hoch...
    Dagegen helfen aber im Bedarfsfall bestimmt politische Lösungen.

    Du kannst es nicht lassen, macixus, was? jetzt habe ich mich aber wirklich über dich geärgert.

    So ein Bullshit. Äpfel und Birnen.
     
  9. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Kürzlich konnte man in den Nachrichten von 3sat (nicht aber in der Tagesschau...) den "großserbischen" Mob sehen und hören, als sich ein Stellvertreter Milosevics (Name habe ich jetzt nicht drauf) dem Gerichtshof in Den Haag "freiwillig" stellte. Dazu Auszüge seiner Rede an das "Volk".

    Zum frieren.

    Du kannst dich weiter ärgern, oli. Und ich fange schon mal das Beten an. Beides hilft bestimmt.
     
  10. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Du hast mehr drauf, so einen Kommentar wie oben hätte ich nicht erwartet.

    Trotzdem:
    ;)
     
  11. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Das mit dem "Hochkochen" war ernst gemeint. Der zweite Satz war gedämpft gehässig (und Convenant ist ja auch aus dem Bett gefallen ;-)

    Ich halte die Lage im ehem. Yugoslawien (was den Kosovo einschließt) für äusserst anfällig, was Gewaltanwendung in der politischen Auseinandersetzung betrifft.

    Bis jetzt sind die dort versammelten Soldaten vieler Nationen in der Lage, den Deckel auf dem Topf zu halten. Ob das in den nächsten Tagen und Wochen auch noch gelingt - das hoffe ich sehr.

    Auf alle Fälle gehe ich schon mal eine Kerze für das Fensterbrett des Friedens kaufen.

    (du siehst, ich kann's nicht lassen)
     
  12. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    >(und Convenant ist ja auch aus dem Bett gefallen ;-)

    Bei mir sind gerade Handwerker. Da jubilieren zum Morgen die Schlagbohrer im Duett!
    ;)
     
  13. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Zustimmung zu den Absätzen eins bis drei.

    Was mich gestört hat, ist der gedämpft-gehässig-dämliche Satz aus dem ersten Post, denn die Situation im Irak hat absolut nichts mit der in (Ex-) Jugoslawien zu tun. Und noch wichtiger: Selbst wenn sie es hätte  politische Lösungsversuche müssen immer vor gewaltsamen Lösungen stehen, basta.

    Nach den letzten Jahren der Ruhe ist das auch wahrscheinlich im Balkan, selbst wenn dort manche ihr Maul aufreißen.
     
  14. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Uno-Resolution 1244 vom Sommer 1999.
     
  15. RaMa

    RaMa New Member

    und abends dann im bett...

    alte handwerkerweisheit...

    ra.ma.
     
  16. RaMa

    RaMa New Member

    >>politische Lösungsversuche müssen immer vor gewaltsamen Lösungen stehen

    ganz meiner meinung...
     
  17. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Es ist schon höllisch. Ich war gestern bis spät auf Party. Und dann solch ein Morgen...
    :(
     
  18. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Den "Irak" hast du in meine Aussage hineingeheimnist - warum wohl? ;-)

    Und in der Tat: politische Lösungen haben tatsächlich Vorrang vor gewaltsamen. Da habe ich nie was anderes behauptet. Daneben gilt aber auch, das politische Lösungen nicht immer eine Lösung sind.

    Im Balkan sind alle Messer unverändert gewetzt und die Lunten sind gelegt. Da kann ein Djinjic-Funke so manche "alte Rechnung" in neuem Licht aufleuchten lassen. Wenn's immer nur die Maulhelden wären, bliebe ich gelassener.
     
  19. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    > Dagegen helfen aber im Bedarfsfall bestimmt politische Lösungen.

    > Den "Irak" hast du in meine Aussage hineingeheimnist - warum wohl? ;-)

    Ach, dann war das keine Ironie, sondern ernst gemeint, du Unschuldslamm?

    > Da kann ein Djinjic-Funke so manche "alte Rechnung" in neuem Licht aufleuchten lassen.

    Hoffentlich nicht, dass es ausgerechnet Djinjic erwischt hat, erscheint mir als schlimmster Fall.
     
  20. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    1244 regelt tatsächlich nicht den Kriegsbeginn, aber den Einsatz der KFOR, zu denen auch die Bundeswehr gehört.

    Gab es anfangs kein Ersuchen der Vereinten Nationen an die NATO?
     

Diese Seite empfehlen