ZU HÜÜÜÜLF!!! iMac im Eimer, bitte helft mir!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Krikri, 12. Juni 2004.

  1. Krikri

    Krikri New Member

    Ihr müsst mir unbedingt, helfen:

    Gestern Abend habe ich, wie immer wenn ich angemeldet war, abgemeldet, so dass das Fenster mit der Namenliste erschien. Abgestellt haben wir ihn in den letzten paar Jahren nur ab und zu mal.
    Was das Problem ist: Ich bekomme den G3 iMac (snow), neustes Softwareupdate (10.3.4?), nicht mehr angestellt!Ich drücke den Einschaltknopf, nur die Aktivboxen von Logitech stellen an, so wie sie es immer tun, wenn sie nur das geringste Signal auf dem Cinch-Kabel erkennen können.

    Weiss jemand Rat?

    Auf dem Computer sind wichtige Informationen gespeichert, sind die jetzt alle weg? Könnte man die sonst noch auf eine andere Art retten?

    ;( ;( ;(


    Bitte sagt doch was...

    Vielen Dank für die Antworten!

    Kris
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    Moin,

    was hast du denn schon alles versucht? Ist z.B der PRam gelöscht worden?

    Klaus
     
  3. Krikri

    Krikri New Member

    nein, so wies aussieht nicht!
    abgesehen davon, dass ich nicht mal weiss, wie man das manuell macht, glaube ich nicht, dass es so weit gekommen ist...

    was ist mit dem Netzteil?
     
  4. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Keine Sorge, deine Daten sind nicht weg im Sinne von gelöscht oder überschrieben. Sie sind zur Zeit nur nicht erreichbar. Nun ja, schlimm genug.

    Für solche Fälle regelmäßig Backups aller wichtigen Daten anfertigen. Kann man hier immer nur wiederholen.

    Dein Problem bekommst du evtl. so in den Griff:
    Drück mal die Reset-Taste auf dem Mainboard. An das gute Stück kommst du durch den Einbauschacht für den Speicher. Es ist ein kleiner Schalter (es gibt nur einen auf dem Mainboard). Zum Drücken kannst du einen Plastikstift nehmen.

    Mit etwas Glück fährt er dann wieder hoch. Sollte der Monitor dunkel bleiben, dann nochmal einen Neustart machen und hoffen.
     
  5. Macziege

    Macziege New Member

    Moin,
    vorsicht mit dem PMU-Reset. er sollte wirklich nur das allerletzte Mittel sein, wenn alle anderen Reparaturversuche nicht geholfen haben!

    PRam löscht mit, indem man beim Starten des Rechners die Tasten "p" + "r" + Befehlsstaste + Wahltaste gleichzeitig so lange gedrückt hält, bis der Startton dein zweites Mal ertönt.

    Klaus
     
  6. Krikri

    Krikri New Member

    schalter? welche form? wie sieht er aus? ich kann ihn nicht finden!

    kris
     
  7. Krikri

    Krikri New Member

    hab ihn gefunden und gedrückt... mittlerweile mehrere male...

    jungs, da tut sich nichts...

    woran könnte das liegen?
     
  8. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member


    Versuch erst mal den PRAM-Reset, wie von Macziege beschrieben. Vielleicht hilft das schon. Eine weitere Fehlerquelle könnte eine fehlende Firmeware sein: http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&postid=799050#post799050
     
  9. Krikri

    Krikri New Member

    was mir gerade noch aufgefallen ist, was ich vorhin im licht nicht sah, ist, dass kurz nachdem man den einschaltknopf gedrückt hat, dieser für etwa eine halbe sekunde aufleuchtet, um nachher wieder zu erlischen!

    aber das hilft jetzt nicht weiter, oder?

    kris
     
  10. Krikri

    Krikri New Member

    aber wenn der computer nicht mehr anstellt, kann ich den PRAM doch gar nicht zappen, oder?

    kris
     
  11. Krikri

    Krikri New Member

    was ist mit der Pufferbatterie? Wenn die erschöpft ist, geht dann noch was?

    kris
     
  12. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Dann geht das mit dem PRAM leider nicht. Du könntest noch die alte gegen eine neue Pufferbatterie austauschen. Im schlimmsten Falle ist das Netzteil futsch.
     
  13. Krikri

    Krikri New Member

    und was heisst das? wie teuer ist sowas?
     
  14. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Wenn`s nur die Pufferbatterie ist, gibt`s sie bei MediaMarkt, Conrad und Co. für 3 bis 5 Euro, schätz ich mal. Beim Netzteil bin ich überfragt. Habe was von 160 € dunkel in Erinnerung.

    Falls du grad keine volle Ersatzbatterie zur Hand haben solltest, hilft manchmal der Trick, die alte auszubauen und zu erwärmen, z. B. mit einem Föhn.
     
  15. abc

    abc New Member

    Die Pufferbatterie ist es definitiv nicht. Jeder Mac läuft auch mit erschöpfter Pufferbatterie problemlos.

    gruss, abc
     
  16. McMichael

    McMichael New Member

    Das war bei den alten Bondis (233er) ein Indiz für ein defektes Netzteil oder defektes Analogboard - wenn das mit der Pufferbattarie nix bringt, würde ich einen Obsthändler deines Vertrauen aufsuchen (mit viel Kohle in der Tasche ...)

    lg Mike
     
  17. Krikri

    Krikri New Member

    vielen dank für eure schnellen antworten!

    jetzt aber mal im ernst: lohnt sich das noch?

    und: wieso geht das einfach kaputt? da brauchts doch auch noch äussere einflüsse, nicht?

    kris
     
  18. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Dieser Meinung war ich bis vor einiger Zeit selbst noch, bis mich einige Threads mit entsprechenden Erfolgsmeldungen diese Möglichkeit zumindest nicht mehr ausschließen ließen, um es einmal so zu formulieren. :bart:
     
  19. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Verschleiß, Dauerbetrieb, schleichender Defekt, Stromschwankungen, Stromspitzen im Netz, Blitzschlag ...

    Aber vielleicht hast du ja Glück und es ist nicht das Netzteil.
    *däumchendrück*
     
  20. starwatcher

    starwatcher New Member

    ne, das braucht keine äusseren einflüsse. Auch bauteile unterliegen einem alterungsprozess.
    Bei einem netzteil können zB das elektrolytkondensatoren sein, die langsam austrocknen.
    Irgendwo himmelt es vielleicht einen transistor; alle bauteile werden immer wieder erhitzt, wenn sie stromdurchflossen sind, erkalten bei abschaltung der versorgungsspannung; hier also thermische einwirkungen.
    Auch hier zeigt sich der zyklus des lebens: nichts hält ewig...
    Dein festplatte enthält immer noch alle daten, da ist nichts weg. Hier im forum wird man dir gute tipps geben können, wie du die auf ein anderes system bekommst.
    Zur frage "...lohnt sich das noch...", das wirst nur du beantworten können.
    Wenn du mit der performance zufrieden warst. kannst du dir vielleicht ein ersatzgerät besorgen. Andernfalls DIE gelegenheit, auf ein neues system umzusteigen.
    Aber nochmal: die daten sind noch da, kein grund zur panik... :cool:
     

Diese Seite empfehlen