(zu) langsames booten

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von jones, 2. Februar 2001.

  1. jones

    jones New Member

    Hallo!
    Seit einiger Zeit bleibt mein imac beim Hochfahren immer für etwa 15 Sekunden hängen, und zwar an der Stelle wo das "nette" OS9-Logo bereits zu sehen ist, kurz vor dem einblenden/ hochfahren der Systemerweiterungen.
    Das war eine ganze Weile nicht so und ich würde das gerne wieder richten&
    Hat jemand da draußen jemand einen Tip für mich?
    jones
     
  2. Russe

    Russe New Member

    Hi,
    versuch mal das prg "erste hilfe" von apple laufen zu lassen. manchmal entstehen fehler in der struktur und wenn das repariert ist, dann wird auch wieder schneller gebootet.

    russe
     
  3. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    Immer wieder die gleiche Frage. Vielleicht sollte ich die Antwort einfach mal irgendwo speichern, um sie bei Bedarf zur Hand zu haben.

    1. Ist der Ordner "Server" im Systemordner gefüllt? Dann bitte leeren.
    2. Ist AppleTalk aktiviert, obwohl Du nicht an einem Netz hängst? Deaktivieren.
    3. Ist der Speichertest im Kontrollfeld Speicher aktiviert? Deaktivieren (starte das Kontrollfeld mit gedrückter Befehl+Wahltaste, dann erscheint eine zusätzliche Option im Fenster des Kontrollfeldes)
     
  4. Tom

    Tom New Member

    wenn Du Symbionts installierst (eine Art Erweiterungen Ein/Aus als Shareware) werden alle Erweiterungen beim Starten angezeigt.Dann kannst Du sehen, dass Appletalk an der Stelle das Netz absucht. Also Appletalk ausstellen.

    Tom
     
  5. Gyuri

    Gyuri New Member

    1.Mein Server-Ordner ist leer.
    2.AppleTalk ist bei mir immer deaktiviert.
    3.Ob ich den Speichertest ein- oder ausgeschaltet hab, ändert garnix.
    Mein G3/333 mit 384 MB RAM braucht immer 95 Sekunden zum Hochlaufen.
    Was macht der Speichertest?
     
  6. Philanthrop

    Philanthrop New Member

    Normal, oder? Mein G4/AGP mit 350MHz ist leider auch nicht fixer beim Booten.
     
  7. eman

    eman New Member

    Also meine Kiste braucht ca 80 sec zum Starten, egal ob mit oder ohne Speichertest. Ich denke daß 95 sec völlig normal sind. Wenn es Dir aber noch zu langsam ist versuch es mit der Shareware "Startup Doubler".....
     
  8. eman

    eman New Member

    Ach ja, falls es jemanden interessiert, ich habe eine kleine Erklärung auf einer Sharware-CD gefunden:

    "Systemanforderungen: ab System 7.0, ab 8 MB RAM

    Preis: 20 US-Dollar Sharewaregebühr

    Wie seine kommerziellen Kollegen mit dem "Doubler" im Namen beschleunigt und verbessert Startup Doubler etwas, in seinem Fall den Systemstart. Die Systemerweiterung lädt vor allen anderen Erweiterungen und Kontrollfeldern und sammelt dabei Informationen. Diese benutzt Startup Doubler ab dem zweiten Neustart nach seiner Installation, um alle benötigten Daten bereits in den Speicher zu laden, bevor das Mac-OS sie angefordert hat. Auf diese Weise umgeht das Kontrollfeld die unökonomische Methode, das System Erweiterungen laden zu lassen, und beschleunigt dadurch den gesamten Vorgang. Im Test verkürzt Startup Doubler den Startvorgang eines Powerbook Duos von 124 Sekunden auf 95 Sekunden, den eines Umax Pulsar 2330 von 46 Sekunden auf 40 Sekunden."
     
  9. Philanthrop

    Philanthrop New Member

    Habe ein wenig Frühjahresputz betrieben: DiscDoktor und SpeedDisc von Norton Utilities; und siehe da: Booten geht jetzt in 63sek statt vorher ca. 100sek. *freu*
     

Diese Seite empfehlen