Zugriffsrechte Reparieren

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von GajusVerus, 27. April 2005.

  1. GajusVerus

    GajusVerus New Member

    Was geschieht da ?
    Was bringt es ?

    Thx 4 Info
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    zu 1. wie der Name schon sagt

    zu 2. Wenn falsche oder nicht reparierte Zugriffsrechte nicht repariert oder berichtigt werden, kann es dazu führen, dass der Benutzer keinen Zugriff auf die Daten, oder Programme mehr hat. Im schlimmsten Fall kann es auch zu Systemabstürzen oder Startproblemen kommen.
     
  3. GajusVerus

    GajusVerus New Member

    Danke - klingt logisch ist es auch
     
  4. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Apple Unix ist ein Mehrbenutzerprogramm.
    Geleitet wird dies von einem "Admin" (oder mehrene Admins)
    Diese bilden dann eine group namens "admin".
    Admin bzw. alle User der Group admin dürfen verwalten.
    Das heißt, anderen, untergeordneten, Benutzern bestimmte Rechte an Programmen und anderen Dateiordnern zuzuweisen.

    Das Tool "Rechte prüfen/reparieren" im Festplattendienstprogramm bietet die Möglichkeit die von Apple gelieferten Voreinstellungen (der Rechte) wieder herzustellen, falls diese verändert wurden.
    Das passiert ab und an durch defekte Installer.
    Diese können in der Tat die Rechte so verändern, das Programme nicht mehr nutzbar sind.

    Nutzt man dieses Tool ,sind natürlich die Feineinstellungen die Admin für seine Benutzer eingerichtet hat, flöten gegangen.

    Wie findet das Tool die Defaultrechte von Apple?

    Ganz einfach:

    Im Ordner Receipts liegen die .pkgs der installierten Programme und OS Updates .
    Und genau dort sind die Standardrechte hinterlegt.
    Es wird nun ein Abgleich zwischen den Dateien durchgeführt und überprüft ob beide Seiten identisch sind.
    Stimmen die Rechte nicht mit den Einstellungen von Apple überein, gibt es die Meldung das etwas nicht korrekt ist.
    Daraufhin kann man mit "Rechte reparieren" den Urzustand wiederherstellen.

    Löscht man unglücklicherweise die pkgs im Ordner receipts, fehlt dem System die Quittung von dem sie die korrekten Rechteeinstellungen ablesen kann.
    Es ist demzufolge wichtig, in diesem Ordner alles darin zu lassen was dort enthalten ist.

    --
    Sinnvoll ist es das Tool zu nutzen, wenn man selbst in den Rechten rumgeschraubt hat und dann den Überblick verloren hat.
    Und auch bei einer vermurksten Installation eines Apps.

    Normalerweise wird im OS X ein Programm nach dem Download einfach in den Ordner Programme gelegt und fertich is die Laube.
    Es gibt aber auch Apps die man vor der Installation mit einem Kennwort (Adminkennwort) bestätigen muß.
    Das ist natürlich ne schräge Geschichte, da das PW auf der Kommandozeilenebene sudo ausführt , also rootrechte ausführt.
    Damit gestattet "admin" dem installierendenProgramm Dateien auf der (normalerweise versteckten) Systemebene zu installieren.
    Eigentlich hat kein Programm von Drittanbietern dort was zu suchen.
    Aber das ist ne andere Sache.
     
  5. felsen sepp

    felsen sepp New Member

    Hallo aus der schweiz

    He greatfulmac, deine erklärung ist aber echt super.


    Felsen sepp
     
  6. gratefulmac

    gratefulmac New Member

Diese Seite empfehlen